Eishockey-Magazin

Eishockey News, Videos, Fotos, Stories – – – alles kostenlos

  Neuwied. (PM) Arno Lörsch und der EHC Neuwied gehen ab dem 1. Mai getrennte Wege. Am Ende einer langen und erfolgreichen Zusammenarbeit hat...

 

Arno Lörsch - © by Eishockey-Magazin (MK)

Arno Lörsch – © by Eishockey-Magazin (MK)

Neuwied. (PM) Arno Lörsch und der EHC Neuwied gehen ab dem 1. Mai getrennte Wege. Am Ende einer langen und erfolgreichen Zusammenarbeit hat sich der Trainer dazu entschieden, eine neue Herausforderung anzunehmen.

 

„Nach reiflicher Überlegung habe ich mich entschlossen, den Verein mit Ablauf meines Vertrages zum 30. April 2015 zu verlassen“, sagt Lörsch. „Eine Entscheidung, die mir nicht leicht gefallen ist, sie eröffnet mir aber zukünftig neue sportliche Möglichkeiten. Mit Ablauf der Saison erreichten mich einige interessante Angebote, die einen sehr lukrativen Eindruck machten. Die vergangenen 15 Jahre beim SC Mittelrhein, beim VFE und beim neuen EHC waren für mich eine sportlich sehr befriedigende und zum Teil auch ereignisreiche Zeit mit vielen Höhen und sicherlich auch einigen Tiefen.

Da ich zum 1. Juni 2015 die Bundeswehr verlassen werde, stehen mir nun auch Möglichkeiten außerhalb des Einzugsgebietes von Neuwied offen. Zurzeit liegen mir einige konkrete Vertragsangebote vor, die ich derzeit sichte und bewerte. Ich möchte mich an dieser Stelle natürlich bei allen Fans und Verantwortlichen bedanken, die meine Arbeit für den Verein geschätzt und sie anerkannt haben. Ein weiterer Dank gilt der gesamten Nachwuchsabteilung und den Funktionären, Betreuern und Trainern im Nachwuchs und der 2. Mannschaft und abschließend natürlich meiner Mannschaft. Als Gründungsmitglied des neuen EHC bin ich stolz auf all das, was wir gemeinsam erreicht haben und wünsche dem Verein alles Gute für die Zukunft.”

 

Arno Lörsch hatte die Bären zuletzt zur Meisterschaft in der Regionalliga West und in der Folgesaison zur Vizemeisterschaft in der Oberliga West geführt. „Wir danken Arno Lörsch für die gemeinsamen erfolgreichen Jahre“, sagte der EHC-Vorsitzende Prof. Dr. Peter Billigmann stellvertretend für den gesamten Verein. „Herr Lörsch hat als Trainer und Nachwuchskoordinator wertvolle Arbeit für die Bären geleistet. Wir wünschen ihm auf seinem weiteren Weg viel Erfolg und freuen uns darüber, dass der EHC nicht nur für Spieler, sondern wie in seinem Fall auch für Trainer ein Sprungbrett sein kann. Der Respekt vor der geleisteten Arbeit von Arno Lörsch verbietet es, schon heute über einen möglichen Nachfolger zu sprechen.“

Eishockey-Magazin

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Push Nachrichten
Nichts mehr verpassen! Wir versorgen Sie mit den wichtigsten Neuigkeiten
Erlauben
Später