Eishockey-Magazin

Eishockey News, Videos, Fotos, Stories – – – alles kostenlos

Bremerhaven. (PM) Das Ryan Martinelli den Pinguinen die Treue halten wird, wurde in Fankreisen schon lange hinter vorgehaltener Hand vermutet, zumal nach dem Abgang von...
Ryan Martinelli  - © by Eishockey-Magazin (SP)

Ryan Martinelli – © by Eishockey-Magazin (SP)

Bremerhaven. (PM) Das Ryan Martinelli den Pinguinen die Treue halten wird, wurde in Fankreisen schon lange hinter vorgehaltener Hand vermutet, zumal nach dem Abgang von Stanislav Fatyka und Dustin Friesen schon angenommen wurde, dass der eingespielte Abwehrverbund nicht noch weiter dezimiert werden sollte. 

 

Seit heute ist es nun also offiziell: Sowohl Martinelli, wie auch Andrej Teljukin werden den Seestädtern weiterhin die Treue halten.  Beide Abwehrstrategen bildeten in der abgelaufenen Saison meist ein Paar und beide wussten besonders in den Play Offs zu überzeugen. Martinelli mit Übersicht, einem guten ersten Pass, einer starken Präsenz im Powerplay, guten Checks und einer Prise Härte, die ein Eishockeyspieler braucht.  Auch Andrej Teljukin bleibt ein Pinguin,  er gilt in Fachkreisen eher als der Filigrantechniker, stark an der Scheibe mit einem sehr guten Auge, hervorragenden schlittschuhläuferischen Fähigkeiten und einer Menge Übersicht, die er in den langen Jahren seiner Karriere gesammelt hat. „Trotz seines Alters – ein Teljukin in der Form der vergangenen Saison ist unverzichtbar und einen Ryan Martinelli würde sich jeder DEL2 Club gerne an sein Mannschaftsboard hängen“, sind sich die Pinguin Offiziellen Hasselbring und Prey einig. Umso mehr freut sich auch Mike Stewat über das Bleiben seines Doppels. Stewart: „Für mich keine Frage, beide waren ein Garant unseres Erfolgs und beide sind unverzichtbar“.

 

Einig ist man sich in der Seestadt auch darüber, dass die Teilnahme am diesjährigen Continental Cup zu einem der herausragenden Events der Clubgeschichte werden kann. Zudem wollen die Verantwortlichen alles versuchen, um eines der Turniere in die Seestadt zu holen. Mehr werden die Norddeutschen am 28. Juni wissen, dann nämlich wird der diesjährige Continental Cup Kongress in Ungarns Hauptstadt Budapest abgehalten und dort werden im Rahmen der Gruppeneinteilung dann auch die Turnierorte vergeben. Vom Wilhelm-Kaisen-Platz ist zu hören:“ Für uns ist es eine Ehre, Deutschland bei diesem Turnier vertreten zu dürfen, sollten wir darüber hinaus auch noch ein Turnier ausrichten dürfen, wäre dies für uns schon fast eine Sensation.“

 

Ansonsten basteln die Offiziellen fleißig an der Vorbereitung zur neuen Saison und am diesjährigen swb ENERGIE Cup. Erste „Wasserstandsmeldungen“ waren hier noch nicht zu erfahren. Sicher dürfte jedoch sein, dass der diesjährige swb Cup einen rein internationalen Charakter besitzen soll. Namen wollte man aber noch nicht offiziell verlauten.

Eishockey-Magazin

No comments so far.

Be first to leave comment below.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Push Nachrichten
Nichts mehr verpassen! Wir versorgen Sie mit den wichtigsten Neuigkeiten
Erlauben
Später