Eishockey-Magazin

Eishockey News, Videos, Fotos, Stories – – – alles kostenlos

Ritten. (PM Buam) Wichtiger Auswärtssieg für Italienmeister Ritten am 33. Spieltag der Alps Hockey League. Die „Buam“ setzten sich am Mittwochabend in Salzburg bei... Alps HL: Ritten gewinnt in Salzburg mit 3:2-Toren nach Verlängerung

© Max Pattis

Ritten. (PM Buam) Wichtiger Auswärtssieg für Italienmeister Ritten am 33. Spieltag der Alps Hockey League. Die „Buam“ setzten sich am Mittwochabend in Salzburg bei den Red Bull Juniors knapp mit 3:2-Toren nach Verlängerung durch.

Die Budaj-Truppe ist eine Runde vor Ende des Grunddurchgangs Zweiter mit 72 Punkten, punktegleich mit Pustertal und sieben Zähler hinter Spitzenreiter Laibach. Dem Italienmeister genügt am Samstag in Klobenstein ein Sieg gegen Schlusslicht Linz II, um den zweiten Platz zu festigen, da Ritten in den direkten Duellen gegen die „Wölfe“ vorne liegt.

Nach dem Halbfinal-Aus in der Serie A vorige Woche gegen Asiago, krempelte Ritten-Coach Jozef Budaj heute alle vier Linien um. Die Partie war zu Beginn noch recht ausgeglichen, kurz vor der ersten Drittelpause schlugen die Gäste aus Klobenstein zwei Mal zu. In der 17.10 Minute eröffnete Verteidiger Andreas Lutz den Torreigen, drei Sekunden vor der ersten Sirene erhöhte Julian Kostner auf 2:0. Beide Zuspiele kamen von Thomas Spinell.

Das Mitteldrittel war sehr ausgeglichen. Ritten-Schlussmann Kevin Lindskoug musste 10 Mal dazwischen greifen, während Salzburgs Nummer 1 Nicolas Wieser, der am Sonntag sein EBEL-Debüt feierte, 11 Schüsse parierte. Bis zum letzten Seitenwechsel blieb es aber weiterhin bei der 2:0-Führung der Rittner.

Im Schlussdrittel schraubte Ritten einen Gang zurück. Mit Folgen: 61 Sekunden nach Wiederbeginn verkürzte Luka Nyman auf 1:2. Salzburg blieb weiter am Drücker und glich in der 54.09 Minute mit Nico Feldner sogar zum 2:2 aus. Am Ergebnis änderte sich nichts mehr. So musste diese Partie in der Verlängerung entschieden werden, wo die „Buam“ in der 63.57 Minute den Extrapunkt holten. Kapitän Dan Tudin überlistete Wieser im 1 gegen 1 zum 3:2-Enstand. Jetzt bereitet sich der Italienmeister für das letzte, sehr wichtige Meisterschaftsspiel der Regular Season gegen Linz II vor.

Red Bull Juniors – Rittner Buam 2:3 n.V. (0:2, 0:0, 2:0, 0:1)

Red Bull Juniors: Nicolas Wieser (Mauritz Merra); Paul Stapelfeldt-Valtteri Meisaari, Daniel Carlqvist-Luka Nyman, Philipp Mass-Nicolas Appendino; Aatu Luusuaniemi-Max Tjernström-Maximilian Rebernig, Nico Feldner-Robert Arrak-Samuel Eriksson, Julian Klöckl-Aljaz Predan-Elias Lindner, Alexander Frandl-Marcel Zitz-David Rattensberger
Coach: Teemu Levijoki

Rittner Buam: Kevin Lindskoug (Hannes Treibenreif); Randy Gazzola-Ryan Obuchowski, Marco Marzolini-Andreas Lutz, Radovan Gabri-Alexander Brunner, Christoph Vigl-Kevin Fink; Simon Kostner-Matt Lane-Markus Spinell, Alex Frei-Dan Tudin-Thomas Spinell, Philipp Pechlaner-Julian Kostner-Stefan Quinz, Alexander Eisath-Robert Öhler-Adam Giacomuzzi
Coach: Jozef Budaj

Schiedsrichter: Alex Lazzeri, Oscar Wallner (Johannes Huber, Antonio Piras)

Tore: 0:1 Andreas Lutz (17.10), 0:2 Julian Kostner (19.57), 1:2 Luka Nyman (41.01), 2:2 Nico Feldner (54.09), 2:3 Dan Tudin (63.57)

Alps Hockey League, 33. Spieltag, Mittwoch, 29. Jänner 2020

HK Olimpija – EHC Lustenau 2:3 n.V. (0:2, 1:0, 1:0, 0:1)
0:1 Jordan Pfennich (7.52), 0:2 Dominik Oberscheider (17.22), 1:2 Saso Rajsar (36.11), 2:2 Zan Jezovsek (40.35), 2:3 Ryan Glenn (60.42)

VEU Feldkirch – HDD Jesenice 1:2 n.P. (0:0, 0:1, 1:0, 0:1)
0:1 Andrej Hebar (20.33), 1:1 Dylan Stanley (46.55), 1:2 entscheidender Penalty: Erik Svetina (65.00)

EC Kitzbühel – SG Cortina 4:3 (0:2, 1:1, 3:0)
0:1 Remy Giftopoulos (9.48), 0:2 Nicholas Trecapelli (12.24), 0:3 Remy Giftopoulos (37.43), 1:3 Adam Havlik (39.28), 2:3 Manuel Rosenlechner (46.41), 3:3 Adam Havlik (55.17), 4:3 Johan Schreiber (57.38)

EC Bregenzerwald – HC Gherdeina 6:1 (1:0, 4:1, 1:0)
1:0 Daniel Ban (19.43), 2:0 Daniel Ban (25.47), 2:1 Bradley McGowan (26.33), 3:1 Johan Lorraine (33.22), 4:1 Johan Lorraine (37.17), 5:1 Stefan Söder (39.51), 6:1 Julian Zwerger (41.15)

EC Klagenfurt II – HC Pustertal 2:4 (1:0, 0:1, 1:3)
1:0 Mark Kompain (13.22), 1:1 Peter MacArthur (32.42), 1:2 James Lewis (45.23), 1:3 Brandon McNally (48.20), 2:3 Marco Kasper (52.31), 2:4 Peter MacArthur (57.05)

Fassa Falcons – EK Zeller Eisbären 3:1 (0:0, 1:1, 2:0)
1:0 Lucas Chiodo (30.58), 1:1 Maks Selan (38.24), 2:1 Linus Lundström (52.04), 3:1 Lucas Chiodo (57.23)

Steel Wings Linz – Wipptal Broncos 2:10 (1:4, 1:4, 0:2)
0:1 Mathieu Lemay (3.16), 1:1 Laurens Ober (8.51), 1:2 Slater Doggett (9.23), 1:3 Mathieu Lemay (12.51), 1:4 Slater Doggett (15.12), 1:5 Mathieu Lemay (18.46), 1:6 Mathieu Lemay (20.19), 2:6 Florian Sinzinger (29.08), 2:7 Paolo Bustreo (29.30), 2:8 Slater Doggett (31.54), 2:9 Tobias Kofler (41.02), 2:10 Hannes Oberdörfer (50.17)

Vienna Capitals Silver – Asiago Hockey 2:5 (0:1, 1:0, 1:4)
0:1 Davide Dal Sasso (2.58), 1:1 Hans Löfquist (36.56), 1:2 Vincent Loschiavo (44.00), 2:2 Henrik Neubauer (44.48), 2:3 Marco Rosa (46.12), 2:4 Louie Caporusso (50.11), 2:5 Cameron Ginnetti (59.05)

Die Tabelle der Alps Hockey League nach dem 33. Spieltag

1. HK Olimpija 79 Punkte
2. Rittner Buam 72
3. HC Pustertal 72
4. SG Cortina 59
5. Fassa Falcons 58
6. Asiago Hockey 57
7. HDD Jesenice 57
8. VEU Feldkirch 57
9. EHC Lustenau 55
10. Wipptal Broncos 54
11. Red Bull Juniors 51
12. EK Zeller Eisbären 47
13. HC Gherdeina 45
14. EC Kitzbühel 39
15. EC Klagenfurt II 32
16. EC Bregenzerwald 29
17. Vienna Capitals Silver 25
18. Steel Wings Linz 3

Eishockey-Magazin

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.