Eishockey-Magazin

Eishockey-News, Videos, Fotos, Stories – – – alles kostenlos

Mannheim. (GK) Die Mannheimer Adler haben am Sonntagnachmittag im dritten und entscheidenden Pre-Play-Off Match in Köln mit 2:4 (0:1/1:2/1:1) Toren verloren. Damit ist die... Saison-Aus für Mannheimer Kufencracks
Mannheims Denis Reul (rechts) blockt die Scheibe vor Koelns Jean-Francois Boucher (mitte). Links Mannheims Torwart Youri Ziffzer. Copyright: ISPFD-Nbg.de

Mannheims Denis Reul (rechts) blockt die Scheibe vor Koelns Jean-Francois Boucher (mitte). Links Mannheims Torwart Youri Ziffzer.
Copyright: ISPFD-Nbg

Mannheim. (GK) Die Mannheimer Adler haben am Sonntagnachmittag im dritten und entscheidenden Pre-Play-Off Match in Köln mit 2:4 (0:1/1:2/1:1) Toren verloren. Damit ist die Saison für die Adler vorbei. Köln spielt ab Dienstag in den Haupt-Play-Offs gegen Berlin.

Die Kölner Haie waren am Sonntag das stärkere Team und kommen letztlich verdient in die Play-Offs. Doch hat der Sieg der Domstädter einen bitteren Nachgeschmack, denn die Schiedsrichter gaben zwei Tore für die Haie, die irregulär waren, da diesen beiden Kölner Treffer Foulspiele vorausgingen und die Unparteiischen hätten abpfeifen müssen, um Kölner Cracks auf die Strafbank zu schicken. Doch dies taten die Schiris nicht. Und nun zu diskutieren, was wäre gewesen, wenn das 1:0 und das 3:0 nicht gegeben worden wären ist müßig. Die mangelhafte Qualität der deutschen Schiedsrichter ist bekannt, doch daran das Aus der Adler festzumachen, würde zu kurz greifen. Die Mannheimer spielten eine grottenschlechte Saison, daran kann auch das relativ starke Auftreten in den Pre-Play-Offs nichts ändern. Dass die Adler in den Pre-Play-Offs auf starke Haie trafen, haben sie sich selbst zuzuschreiben, denn mit diesem starken Kader hätten sich die Nordbadener frühzeitig mit einem vorderen Tabellenplatz für die Haupt-Play-offs qualifizieren müssen.

Auch in Köln trat bei Mannheim wieder die Schwachstelle auf, die sich wie ein roter Faden durch die Saison zog. Dies ist die Abschlussschwäche. Die Adler schossen  – wie in der ganzen Saison – zu wenig Tore, der komplette Sturm litt auch in Köln unter Ladehemmung. Und der Mannheimer Top-Torjäger der Punktrunde, Ryan MacMurchy, fehlte im dritten Match aufgrund einer Verletzung. Hinzu kamen bei den Adlern Schnitzer in der Defensivarbeit.

Mannheim steht nun vor einem Scherbenhaufen der Saison 2015/16 und die ersten Konsequenzen werden wohl schon in den nächsten Tagen getroffen werden. Man darf gespannt sein.

Redaktion