Eishockey-Magazin

Eishockey-News, Videos, Fotos, Stories – – – alles kostenlos

Krefeld. (RS) Durch den Auftritt der Ehrlich Brothers am Vorabend war der Spielbeginn auf 19.30Uhr verschoben. Dies war jedoch... Krefeld: Und wieder macht ein einziges Tor den Unterschied aus!
Coach Franz Fritzmeier - © by Eishockey-Magazin (RH)

Coach Franz Fritzmeier – © by Eishockey-Magazin (RH)

Krefeld. (RS) Durch den Auftritt der Ehrlich Brothers am Vorabend war der Spielbeginn auf 19.30Uhr verschoben. Dies war jedoch bestimmt nicht ausschlaggebend, dass nur 3.147 Zuschauer den Weg zum Spiel der Pinguine gegen die Straubing Tigers fanden.

 

Etwas Zauberkunst der beiden Magier hätte dem Spiel sicherlich gut getan. Die Gäste aus Bayern fanden deutlich besser ins Spiel und kamen quasi mit ihren ersten beiden Torschüssen zu einer 0-2 Führung. Krefeld gelang durch ihre Zwei-Mann Lebensversicherung – Pietta auf Schymainski – der Anschlusstreffer.

Unterstützt von einigen Strafen gegen die Gäste, war das Team von Franz Fritzmeier ab diesem Zeitpunkt besser im Spiel. Am Freitag wurden aus 6 Überzahlmöglichkeiten gleich 4 Treffer erzielt, heute gelang bei 7 Möglichkeiten kein Treffer mit einem Spieler mehr auf dem Eis.

Mit dem Sieg kletterten die Tigers auf Platz 10 und haben die Pre-Playoffs im Visier.

Durch den Sieg der Schwenninger Wild Wings gegen Ingolstadt haben die Pinguine wieder 5 Punkte Rückstand auf die Schwarzwälder und somit einen langen Weg vor sich das Minimal-Ziel die rote Laterne abzugeben. Rein statistisch gesehen war es die 15. Niederlage mit nur einem Tor Unterschied im 40. Meisterschaftsspiel der laufenden Saison.

 

Stimmen zum Spiel

Redaktion

No comments so far.

Be first to leave comment below.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *