Eishockey-Magazin

Eishockey News, Videos, Fotos, Stories – – – alles kostenlos

Deutschland unterliegt Finnland nach starker Mannschaftsleistung Deutschland unterliegt Finnland nach starker Mannschaftsleistung
Deutschland unterliegt Finnland nach starker Mannschaftsleistung

Logo Deutscher Eishockey Bund (DEB)Sotschi (PM)  Die Frauen-Nationalmannschaft hat das Zwischenrundenspiel gegen Finnland knapp mit 1:2 (0:2, 1:0, 0:0) verloren und tritt damit am Dienstag im Spiel um Platz 7 an. Gegner ist der Verlierer des Spiels Russland – Japan am Nachmittag. Finnland, vor dem Turnier als Anwärter auf eine Medaille gehandelt, verlor im Viertelfinale gegen Schweden und musste somit in die Platzierungsrunde. Das Team von Bundestrainer Peter Kathan geriet bereits in der zweiten Minute durch ein Überzahltor der favorisierten Finninnen mit 0:1 in Rückstand. In der neunten Minute erhöhte Michelle Karvinen sogar auf 0:2. Doch die deutschen Frauen ließen sich nicht entmutigen und kamen in den zweiten zehn Minuten immer besser ins Spiel. Julia Zorn traf in der zwölften Minute aber nur den Pfosten.

Nach der Drittelpause versuchten die Nordeuropäerinnen vermehrt Druck zu machen, aber Deutschland hielt in der Defensive dagegen und es entwickelte sich eine ausgeglichene Partie. In der 29. Minute zog Susann Götz von der blauen Line ab. Den Schuss konnte Noora Raty nicht festhalten und Bettina Evers nutzte die fehlende Zuordnung in der finnischen Abwehr um den Abpraller zum Anschlusstreffer zu verwerten. Auf der anderen Seite hielt Jenny Harß im Tor die DEB-Auswahl weiter gut im Spiel.

Im letzten Abschnitt erspielte sich die Frauen-Nationalmannschaft gute Einschussmöglichkeiten zum Ausgleich. Doch der Gleichstand wollte nicht fallen. Auch als Bundestrainer Peter Kathan eine knappe Minute vor Schluss Jenny Harß aus dem Tor nahm, fiel der ersehnte Treffer nicht. So blieb es am Ende beim 1:2 Endstand.

 

Peter Kathan (Bundestrainer Frauen): „Wir haben heute sehr gut gespielt. Selten konnten wir eine so gute Leistung gegen Finnland abrufen. Wir haben alles gegeben, gut gekämpft, aber es hat am Ende nicht ganz gereicht, um heute zu gewinnen. Nun müssen wir abwarten, welcher Gegner uns am Dienstag erwartet. Egal auf wen wir treffen, es wird eine schwere Geschichte. Zunächst sind wir aber mit dem heutigen Spiel zufrieden und hatten eine sehr gute Torwartleistung.“

 

Benjamin Hinterstocker (Assistenztrainer Frauen): „Das war eine sensationelle und kompakte Mannschaftsleistung. Für uns ist es ein hartes Turnier. Die Nationen sind sehr eng zusammen. Wir haben uns optimal aufs Spiel vorbereiten können und eine super Leistung abgeliefert. Jetzt liegt unser Fokus erstmal auf unserem Training morgen und einem erfolgreichen Turnierabschluss. Egal gegen welchen Gegner, wir werden bereit sein. Wir sind als Mannschaft so gewachsen, dass wir mit jeder Situation fertig werden.“

 

 

 

Statistik:

Deutschland – Finnland 1:2 (0:2, 1:0, 0:0)

 

Tor:

28:59 1 – 2 PP1 GER 6. EVERS Bettina
12. GOTZ Susann

 

Strafminuten:

Deutschland: 8

Finnland: 8

 

Redaktion

No comments so far.

Be first to leave comment below.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.