Eishockey-Magazin

Eishockey News, Videos, Fotos, Stories – – – alles kostenlos

Salzburg. (PM) Nach einem finnischen, einem schwedischen und zwei deutschen Teams werden sich die Red Bulls in der zweiten Hälfte der European Trophy gleich viermal mit...

Salzburg. (PM) Nach einem finnischen, einem schwedischen und zwei deutschen Teams werden sich die Red Bulls in der zweiten Hälfte der European Trophy gleich viermal mit starken tschechischen Teams auseinandersetzen. Der HC Mountfield und HC Kometa Brno sind den Salzburgern dabei längst keine böhmischen Dörfer mehr, lediglich der HC Plzeň 1929 taucht bisher noch nicht in der Salzburger Chronik auf.
Aber auch das Team aus Plzeň hat beim letzten Red Bulls Salute bereits eine Visitenkarte hinterlassen.

Die Spiele gegen die tschechischen Teams beginnen noch im August, ziehen sich dann aber bis in den November hinein. Den Anfang macht der HC Mountfield, gegen den die Salzburger im so genannten „Back-to-back Derby Game“ Ende August gleich zwei Spiele innerhalb von zwei Tagen, einmal zuhause und einmal auswärts, bestreiten.
Diese in der Regulation Round zwischen zwei ausgesuchten, geografisch nahe gelegenen Teilnehmern neu eingeführte Spielweise soll einen Derby-Charakter erzeugen und somit für die Fans zusätzliche Spannung bringen. Das Heimspiel gegen Brno steigt am 16. Oktober, das abschließende Gruppenspiel der Red Bulls in der Northern Division in Plzeň am 27. November. Damit bewegt sich die European Trophy mit einem Teil der Gruppenspiele schon weit in die Zeit der Hauptsaison hinein, was den Bewerb sportlich weiter aufwertet.
HC Mountfield
Standort: České Budějovice, Tschechische Republik
Gegründet: 1913
Liga: Tipsport Extraliga
Stadion: Budvar Aréna, 6.421 Zuschauer
Saison 2011/12: Viertelfinale
Größte Erfolge: 1951 Meister der ehemaligen ČSSR
ET / RB Salute: 8. Platz Red Bulls Salute 2011
Internet: www.hokejcb.cz

Der HC Mountfield ist schwer einzuschätzen. Nur ein Meistertitel in der fast 100- jährigen Clubgeschichte scheint bei flüchtiger Betrachtung etwas mager. In der obersten tschechischen Spielklasse hat der Club seit Beginn der 1990er Jahre fast jede Platzierung inklusive eines Abstiegs in die zweite Liga und dem sofortigen Wiederaufstieg in die Extraliga inne gehabt. In der letzten Saison war für den HC Mountfield im Viertelfinale Schluss, Bílí Tygři Liberec setzte sich mit 4:1 Siegen durch.

In der Gruppenphase der European Trophy 2011 allerdings gewannen die Tschechen gleich sieben von acht Spielen, darunter zweimal nach Penalty-Schießen. Auch die Red Bulls bekamen dieses Formhoch zu spüren, unterlagen daheim mit 4:6. Beim Red Bulls Salute wurde HC Mountfield dann aber von Jokerit im Viertelfinale mit 7:2 in die Schranken gewiesen und beendete das Turnier schließlich auf dem achten Platz.

HC Kometa Brno
Standort: Brno, Tschechische Republik
Gegründet: 1953
Liga: Tipsport Extraliga
Stadion: Kajot Arena, 7.200 Zuschauer
Saison 2011/12: Viertelfinale
Größte Erfolge: 11-facher Meister der ehemaligen ČSSR
3 Siege im Europacup, 1 Sieg im Spengler Cup
ET / RB Salute: European Trophy 2011 Gruppen-6.
Internet: www.hc-kometa.cz

Auch der HC Kometa Brno ist auf der Suche nach Erfolg, hat aber im Gegensatz zum HC Mountfield eine große Geschichte. Zwischen 1955 und 1966 wurde der Club gleich elf Mal Meister der damaligen ČSSR, holte dazu im gleichen Zeitraum dreimal den Europapokal und gewann einmal den prestigeträchtigen Spengler Cup. Damit zählt der Club aus der mit ca. 371.000 Einwohnern zweitgrößten tschechischen Stadt noch heute zu den erfolgreichsten internationalen tschechischen Eishockeyclubs.

Seit Beginn der 1990er Jahre aber spielte der Club zumeist in der zweithöchsten Spielklasse mit gelegentlichen Wechseln nach oben und unten. Erst seit drei Jahren sind die Tschechen wieder erstklassig und schafften es in der vergangenen Saison erstmals wieder ins Halbfinale der Extraliga. Gegen die Red Bulls unterlag Brno in der Gruppenphase der European Trophy 2011 in Salzburg knapp mit 2:3.
HC Plzeň 1929
Standort: Plzeň, Tschechische Republik
Gegründet: 1929
Liga: Tipsport Extraliga
Stadion: ČEZ Aréna Plzeň, Zuschauer: 8.211
Saison 2011/12: Viertelfinale
Größte Erfolge: 3-facher Vizemeister (2x in der ehemaligen ČSSR)
ET / RB Salute: Gruppensieger European Trophy 2011
Internet: www.hcplzen.cz

Gemeinsam mit dem HC Mountfield hatte der HC Plzeň die Gruppenphase der European Trophy 2011 in der East Division dominiert, hatte wie Budweis am Ende 20 Punkte und sieben Erfolge in acht Spielen auf dem Konto. Beim Red Bulls Salute mussten sich die Tschechen im Viertelfinale gegen den späteren Bronzemedaillengewinner Luleå Hockey erst im Penalty-Schießen beugen und landete auf dem sechsten Platz.

In der heimischen Meisterschaft war die Tabellenführung nach dem Grunddurchgang der Saison 2009/2010 seit langem die beste Platzierung. In der letzten Saison ging der HC Plzeň als Zweiter des Grunddurchgangs der tschechischen Tipsport Extraliga in die Play-offs und verlor im Halbfinale – wie auch in den beiden Jahren davor – deutlich mit 1:4 nach Siegen gegen HC Kometa Brno.

Eishockey-Magazin

No comments so far.

Be first to leave comment below.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Push Nachrichten
Nichts mehr verpassen! Wir versorgen Sie mit den wichtigsten Neuigkeiten
Erlauben
Später