Eishockey-Magazin

Eishockey News, Videos, Fotos, Stories – – – alles kostenlos seit 25 Jahren

Bruneck. (PM HCP) Der HC Pustertal freut sich über zwei sehr interessante Vertragsverlängerungen. Der Kader der Wölfe für die neue ICE Hockey League –... Zwei Südtiroler Stürmer bleiben Wölfe

Matthias Mantinger © HC Pustertal / Iwan Foppa

Bruneck. (PM HCP) Der HC Pustertal freut sich über zwei sehr interessante Vertragsverlängerungen.

Der Kader der Wölfe für die neue ICE Hockey League – Saison wächst stetig und erhält Zuwachs „Made in South Tyrol“. Leonhard Ludwig – „Lenny“ – Hasler und Matthias Mantinger stürmen weiterhin im schwarz-gelben Trikot. Beide Cracks unterschreiben einen 2-Jahres-Vertrag.

Auch Mantinger bleibt dem HCP treu hat seine starke Saison 2023/24 mit der Einberufung zur WM in Bozen gekrönt. Unvergessen bleibt neben den konstant guten Leistungen das „Jahrhundert-Tor“ gegen Laibach – wichtig und spektakulär zugleich. 10 Tore (persönlicher Höchstwert in der ICE Hockey League) gelangen dem 28-jährigen. „Manta“ wird eine weitere Leistungssteigerung zugetraut, vor allem wächst der Kalterer zu einem Fixpunkt in der Wölfe-Familie heran. Mit dem Eishockey hat der Linksschütze bei den „Hechten“ begonnen, im Alter von 15 bis 25 Jahren war die sportliche Heimat jene der „Broncos“, mit dem Aufstieg des HCP in die ICE Hockey League wurde der Eishockeyprofi Matthias Mantinger ein „Wolf“ und bleibt es auch weiterhin.

Ebenfalls den Wolf im Herzen trägt Lenny Hasler. Der 21-jährige Stürmer verdiente sich nach der Ausbildung beim HCP Junior seine ersten Sporen in der Alps Hockey League. Nach einem guten Lehrjahr in der ICE – Debutsaison der Wölfe folgte eine verletzungsreiche Seuchensaison 2022/23 (mit wenigen Einsätzen am Ritten und in den USA). Nun hat sich der groß gewachsene Rechtsschütze über starke Leistungen bei den Broncos zurück in den ICE – Kader gekämpft. Hasler soll und kann heuer den Sprung in die HCP – Stammformation schaffen, dann sollte es für den Brunecker auch zum ersten Mal im gegnerischen Kasten „klingeln“.

Simon Berger hingegen erhält keinen Vertrag bei den Wölfen 2024/25. Der 24-jährige Stürmer hat für die Wölfe – nach seiner Rückkehr aus der Juniorenmannschaft von Bad Tölz – in Alps Hockey League, Serie A und ICE Hockey League insgesamt nicht weniger als 323 Einsätze verbucht. Der HC Pustertal möchte sich bei Berger für den Einsatz in diesen Jahren bedanken. Der sympathische Pusterer wird – relativ überraschend – seine Eishockey-Laufbahn beenden und sich künftig auf den Abschluss seines Studiums sowie den Einstieg ins Berufsleben konzentrieren. Auch hierfür wünscht die Wölfe-Familie nur das Beste!

Statement Matthias Mantinger: „Mir gefällt der Weg, den der HCP einschlägt und bin überzeugt, dass wir mit diesem Team weit kommen können. Ich werde alles daransetzen, um die letzte Saison zu übertreffen und freue mich sehr, weiterhin ein Teil dieser Mannschaft und des HCP sein zu dürfen.“




1109
Die DEL2 und ihr neuer TV-Partner Sportdeutschland haben die Preisstruktur für die Saison 24/25 veröffentlicht. Ein Einzelspiel kostet 8,90 Euro, der Saisonpass 449 Euro. Sind die Preise angemessen?

Eishockey-Magazin

No comments so far.

Be first to leave comment below.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert