Eishockey-Magazin

Eishockey News, Videos, Fotos, Stories – – – alles kostenlos

Ulm. (PM Devils) Die Vorbereitungen auf die neue Saison schreiten unverändert voran und nun kann der Vorstand zwei weitere Verbleibe verkünden: Michael Simon und... Zwei Stürmer bleiben bei den Devils

Michael Simon – © Devils Media/PR

Ulm. (PM Devils) Die Vorbereitungen auf die neue Saison schreiten unverändert voran und nun kann der Vorstand zwei weitere Verbleibe verkünden: Michael Simon und Jakob Schwarzfischer werden für eine weitere Saison bei den Devils spielen; beide Stürmer haben ihren Vertrag um ein Folgejahr verlängert.

Michael Simon trägt seit 2017 das Trikot der Devils Ulm/Neu-Ulm und lief in der abgelaufenen Saison 31 Mal für die Blau-Weißen auf. Er erzielte bei seinen Einsätzen 19 Treffer und legte 27 Mal zum Torerfolg auf. Mit seinen 28 Jahren war Michael lange Zeit der älteste Stürmer im Devils Kader. Erst als Jan Michalek reaktiviert wurde, gab er dieses Zepter ab. „Michael ist schon seit vielen Jahren bei den Devils und hatte eigentlich keine guten Voraussetzungen für die letztjährige Saison, da er eine lange Reha absolvieren musste. Um so höher muss man seine Leistungen anrechnen. Gerade in Überzahl spielte Michi eine tragende Rolle. Ich bin gespannt für welche Rolle er sich in der neuen Spielzeit empfehlen kann.“, zieht Robert Linke sein Resümee über die Vertragsverlängerung.

Auch Jakob Schwarzfischer hat seinen Vertrag für eine weitere Saison verlängert. Der 24-jährige Flügelflitzer machte in seiner zweiten Spielzeit bei den Devils eine sehr positive Entwicklung. Er absolvierte in der vergangenen Saison 34 Partien und konnte 4 Tore, sowie 12 Assists beisteuern. Anderthalb Jahre später ist er nun mit den Devils in der Liga, aus der er vom HC Landsberg an die Donau wechselte. „Jakob lebt von seiner Schnelligkeit und Wendigkeit. Wenn er es schafft, noch kräftiger zu werden und seinen Torschuss zu verbessern, kann er umso torgefährlicher werden.“, so Trainer Robert Linke und fügt hinzu: „Jakob besitzt einen unbändigen Einsatzwillen. Gerade in Unterzahl gegen Top-Gegner sorgte er immer wieder für tolle Momente.”

Eishockey-Magazin

No comments so far.

Be first to leave comment below.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.