Eishockey-Magazin

Eishockey News, Videos, Fotos, Stories – – – alles kostenlos

Passau. (PM Black Hawks) Die Passau Black Hawks treffen am Wochenende auf die Aufstiegsfavoriten aus Rosenheim und Memmingen. Nach dem mehr als überzeugenden Auftritt... Zwei Schwergewichte für die Passau Black Hawks – Freitag: Heimspiel gegen die Starbulls Rosenheim

Coach Ales Kreuzer – © Lutz Schirmer Starbulls Media-PR 2020

Passau. (PM Black Hawks) Die Passau Black Hawks treffen am Wochenende auf die Aufstiegsfavoriten aus Rosenheim und Memmingen.

Nach dem mehr als überzeugenden Auftritt im Derby gegen den Deggendorfer SC, freut man sich in der Dreiflüsse Stadt auf die Duelle mit den beiden Top Mannschaften. Die Black Hawks gehen mit breiter Brust in die beiden Spiele. Beim Derby in Deggendorf konnten sich die Black Hawks eine Menge an Selbstvertrauen erspielen. Nur dank der individuellen Klasse vom Thomas Greilinger, konnten die Deggendorfer am Ende die Partie in der Overtime für sich entscheiden. Den Passau Black Hawks ist somit gelungen in drei aufeinanderfolgenden Spielen zu punkten. „Am Wochenende können wir uns wieder mit zwei Top Mannschaften messen. Der Druck liegt definitiv auf Seiten von Rosenheim und Memmingen. In beiden Spielen sind wir der Underdog – eine Rolle die uns definitiv liegt“. so die Einschätzung vom sportlichen Leiter Christian Zessack.

Am Freitag um 20 Uhr empfangen die Passau Black Hawks die Starbulls Rosenheim in der Passauer EisArena. Die Mannschaft von Coach John Sicinski hat vor der Saison mächtig aufgerüstet und ist der Top Favorit auf den Aufstieg in die DEL2. Noch stärker werden die Starbulls durch die Einbürgerung von Kontingentspieler Brad Snetsinger. Der Angreifer hat in der vergangenen Woche einen deutschen Pass erhalten und wir künftig das Transferkarten Kontingent der Starbulls nicht mehr belasten. Die freigewordene Kontingentstelle im Kader haben die Rosenheimer umgehend besetzt. Zack Phillips wechselt aus der ersten polnischen Liga an die Mangfall. Der NHL First-Round Pick aus dem Jahr 2011 konnte in der vergangenen Saison die polnische Meisterschaft mit seinem Team feiern. Phillips erzielte in der abgelaufenen Saison 56 Scorerpunkte und war somit der Top-Scorer seiner Mannschaft.

Am Sonntag reisen die Black Hawks dann in die Maustadt zu den Memmingen Indians. Diese holten aus den ersten vier Spielen gleich drei Siege. Großen Anteil daran hat Kontingentspieler Matej Pekr mit vier Toren und vier Vorlagen. Gerne werden sich die Passau Black Hawks an die Duelle mit den Indians aus der vergangenen Saison erinnern. Im Heimspiel behielten die Black Hawks mit 9:2 die Oberhand. Auswärts gelang den Habichten dann ein Husarenstück: nach einem 6:1 Rückstand, feierten die Black Hawks noch einen 6:7 Auswärtssieg. „Die Mannschaft aus Memmingen hat sich gezielt verstärkt und ist nicht mit der Mannschaft der letzten Saison vergleichbar. Wir werden wieder alles in den Ring werfen und versuchen den nächsten Favoriten zu ärgern“. so Trainer Ales Kreuzer. Und wer weiß, vielleicht gelingt es den Black Hawks mit ihrem enormen Teamgeist die Punkte Serie fortzusetzen.

Tickets für das Heimspiel am Freitag sind auf ETIX sowie an der Abendkasse erhältlich. Es gelten die 3Gplus Regeln – Masken- und Abstandspflicht entfallen daher. -czo

Eishockey-Magazin

No comments so far.

Be first to leave comment below.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Push Nachrichten
Nichts mehr verpassen! Wir versorgen Sie mit den wichtigsten Neuigkeiten
Erlauben
Später