Eishockey-Magazin

Eishockey News, Videos, Fotos, Stories – – – alles kostenlos

Bad Tölz. (PM) Lange hielten die stark ersatzgeschwächten Tölzer Löwen beim Tabellenführer in Freiburg ganz gut mit. Knapp vor der Hälfte des Spiels stand...

Logo der Tölzer LöwenBad Tölz. (PM) Lange hielten die stark ersatzgeschwächten Tölzer Löwen beim Tabellenführer in Freiburg ganz gut mit. Knapp vor der Hälfte des Spiels stand es noch 1:1. Dann aber verloren die Gäste zwei weitere wichtige Akteure und mussten sich am Ende mit 1:5 (0:0, 1:4, 0:1) geschlagen geben.

Angesichts der Umstände war Trainer Yanick Dubé einigermaßen zufrieden. Ohne neun Spieler betraten die „Buam“ das Eis in der Franz-Siegel-Halle: Christoph Fischhaber, Dennis Neal, Marco Wölfl, Johannes Fischer, Tom Kimmel, Philipp Wachter, Klaus Kathan, Tobias Biersack und Lubos Velebny hießen die Ausfälle. „Knackpunkt war, dass sich im zweiten Drittel noch Christoph Kabitzky und Florian Strobl verletzt haben“, so Dubé. Kabitzky zog sich einen Cut zu, Strobl wurde ausgeknockt. Damit blieben nur noch 13 Feldspieler übrig.

Durch die Niederlage rutschten die Löwen wieder auf Platz sechs. Immerhin sieht es danach aus, als ob sich die Personallage für das letzte Vorrundenspiel am Sonntag gegen Bayreuth (18 Uhr, Hacker-Pschorr Arena) wieder bessert.

EHC Freiburg – Tölzer Löwen 5:1 (0:0, 4:1, 1:0)

Tore:

1:0 ( 23:54) Kabitzky (C. Kolacny, Ketterer 5-4)
1:1 (25:58) Haluza (Kunz, Airich)
2:1 (27:26) Wiecki (Herm)
3:1 (28:23) Sacher (Haluza, Kunz)
4:1 (31:31) Herm (Haluza 5-4)
5:1 (59:12) Wiecki (Meyer, Herm 5-4)

Strafen:

Freiburg 8 – Tölz 10

Zuschauer:

1448

Eishockey-Magazin

No comments so far.

Be first to leave comment below.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Push Nachrichten
Nichts mehr verpassen! Wir versorgen Sie mit den wichtigsten Neuigkeiten
Erlauben
Später