Eishockey-Magazin

Eishockey News, Videos, Fotos, Stories – – – alles kostenlos seit 25 Jahren

Waldkraiburg. (PM EHC) Nach den zuletzt bekanntgegebenen Neuverpflichtungen des EHC Waldkraiburg zur anstehenden Bayernligasaison, verkündet der Waldkraiburger Eishockeyverein nun zwei weitere Verlängerungen. Mit Felix... Youngsters bleiben dem EHC Waldkraiburg erhalten

Felix Lode – © Paolo Del Grosso

Waldkraiburg. (PM EHC) Nach den zuletzt bekanntgegebenen Neuverpflichtungen des EHC Waldkraiburg zur anstehenden Bayernligasaison, verkündet der Waldkraiburger Eishockeyverein nun zwei weitere Verlängerungen.

Mit Felix Lode und Anthony Dillmann bleiben zwei wichtige Stützen des Erfolgs der letzten Saison in der Kabine des EHC Waldkraiburg.

Lode, einer von insgesamt drei mit diesem Nachnamen in der ersten Mannschaft der Löwen, spielte eine sehr gute Saison im Dress der Löwen. Als Verteidiger in der Reihe mit Daniel Hora ergänzten sich beide in ihren jeweiligen Aufgaben zumeist wunderbar. Dabei war Felix Lode, eines der vielbeschworenen Eigengewächse aus der Löwen-Talentschmiede, noch vor nicht allzu langer Zeit eigentlich als Angreifer auf den Schlittschuhen unterwegs. Erst in den letzten Spielzeiten wurde das Multitalent, das Gerüchten zufolge auch im Tor eine gute Figur macht, mehr und mehr als Verteidiger aufgestellt. Hier macht der erst 22-jährige seine Arbeit konzentriert und hingebungsvoll. Weder schreckt er vor Körperkontakt mit dem Gegner zurück, noch zieht er zurück, wenn es darum geht, Schüsse von dem eigenen Tor fernzuhalten. Mit sieben Toren und ganzen 17 Torvorlagen, trug Lode zudem auch punktetechnisch zum Erfolg der Löwen bei.

Eine weitere Verlängerung im blau-gelben Trikot ist Anthony Dillmann. Wenn man Dillmann spielen sieht, wie er rackert und sich Chancen erarbeitet, vergisst man gerne einmal, dass der junge Mann erst 19 Jahre zählt. Dennoch zählte er mit 22 Toren und 20 Torvorlagen zu den Top-Angreifern der Löwen in der vergangenen Saison und das, obwohl er lediglich 32 der möglichen 38 Spiele absolvieren konnte. Grund hierfür war eine unglückliche Situation in der Vorbereitung zur letzten Saison gegen den TSV Trostberg. Dort foulte ihn, ausgerechnet sein eigener Freund und Ex-Löwe Johannes Hipetinger so unglücklich, dass Dillmann einige der ersten Saisonspiele verpasste. Doch nach kurzen Anlaufschwierigkeiten arbeitete sich „Tony“ eindrucksvoll zurück und erzielte am 10. November in Moosburg Tor Nummer eins und zwei von insgesamt 22 Stück.

Der EHC Waldkraiburg freut sich riesig, dass mit Dillmann und Felix Lode zwei weitere Spieler aus der eigenen Jugend im Verein erhalten bleiben und sicher auch in der anstehenden Bayernligasaison wichtige Eckpfeiler für das Saisonziel darstellen werden. aha




1119
Die DEL2 und ihr neuer TV-Partner Sportdeutschland haben die Preisstruktur für die Saison 24/25 veröffentlicht. Ein Einzelspiel kostet 8,90 Euro, der Saisonpass 449 Euro. Sind die Preise angemessen?

Eishockey-Magazin

No comments so far.

Be first to leave comment below.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert