Eishockey-Magazin

Eishockey News, Videos, Fotos, Stories – – – alles kostenlos

Essen. (PM) „Mit Stolz und Freude“ verkündeten Moskitos Vorsitzender Torsten Schumacher und Wohnbau Marketingchef Frank Skrube heute bei einer Pressekonferenz die neue Ausrichtung der...

Logo ESC Wohnbau Moskitos EssenEssen. (PM) „Mit Stolz und Freude“ verkündeten Moskitos Vorsitzender Torsten Schumacher und Wohnbau Marketingchef Frank Skrube heute bei einer Pressekonferenz die neue Ausrichtung der Zusammenarbeit, die zwischen den Moskitos und der Wohnbau e.G. bereits seit vielen Jahren herrscht.

Die Wohnbau Essen wird für die nächsten drei Jahre als Namenssponsor der Moskitos auftreten und dem Verein damit auch eine langfristige finanzielle Sicherheit geben. Dabei wurde lediglich das Logo der Moskitos dahingehend angepasst, dass die der neue Namensgeber im Logo sichtbar ist und als Namenszusatz vertreten ist, die Vereinsfarben bleiben selbstverständlich grün/lila. Frank Skrube machte deutlich, dass er nach vielen Jahren der Kooperation mit den Moskitos davon überzeugt ist, dass im Essener Eishockey weit mehr Potential stecke als derzeit sichtbar und in ihm der Entschluss gereift sei, die Kooperation mit den Moskitos auszuweiten.

Torsten Schumacher war ebenfalls erleichtert nach den schwierigen letzten Jahren, er machte allerdings auch deutlich, dass aufgrund des späten Einstiegs in die Saisonplanungen noch nicht alle angestrebten Verträge in trockenen Tüchern seien. „Wir freuen uns sehr, dass wir mit der Wohnbau unsere Kooperation ausweiten konnten, wir haben allerdings noch nicht alle Verträge mit den derzeit angestrebten Sponsoren fix“. Neben den Verträgen, die bereits unter Dach und Fach seien lief die Akquise jedoch gut, man ist jedoch immer auf der Suche nach weiteren Partnern. Auch für den Sponsor auf der Brust des Mückentrikots sind noch nicht alle Verträge unterschrieben, doch auch hier gibt sich Torsten Schumacher optimistisch, dass die Tinte unter den Verträgen bald trocknen kann.

Zu einem Vorfall während der Pressekonferenz, äußert sich in Abstimmung mit seinen Vorstandskollegen der 2. Vorsitzende Peter Kowitz (Frank Skrube und Torsten Schumacher waren von zwei Leuten, die nicht zu den Pressevertretern zählten, verbal beschimpft worden) „Wir als Vorstand der Moskitos sind dankbar für jeden Sponsor, der Geld für Eishockey in Essen investiert. Wir als Vorstand verurteilen und distanzieren uns von solchen Leuten, echte Moskitosfans unterstützen an der Stelle eher ihren Verein, statt Sponsoren zu beschimpfen. Wir sind und bleiben Moskitos, auch wenn dieser Zusatz im Namensrecht für drei Jahre geschlossen wurde. Wir werden auch in den nächsten Stunden darüber beraten ob diese Vorfälle Konsequenzen haben werden.“

Eishockey-Magazin

No comments so far.

Be first to leave comment below.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Push Nachrichten
Nichts mehr verpassen! Wir versorgen Sie mit den wichtigsten Neuigkeiten
Erlauben
Später