Eishockey-Magazin

Eishockey News, Videos, Fotos, Stories – – – alles kostenlos

Freiburg. (PM EHCF) Nach dem Heimspiel am vergangenen Dienstag folgt bereits am Freitag das nächste Kräftemessen in der Echte Helden Arena Am kommenden Freitag... Wölfe treffen auf Tigers – Ehrung für Marc Wittfoth und Nikolas Linsenmaier

Marc Wittfoth – © Sportfoto-Sale (SD)

Freiburg. (PM EHCF) Nach dem Heimspiel am vergangenen Dienstag folgt bereits am Freitag das nächste Kräftemessen in der Echte Helden Arena

Am kommenden Freitag um 19:30 Uhr trifft das Team von Cheftrainer Robert Hoffmann in der Echte Helden Arena auf die Bayreuth Tigers. Das Team mit Ex-Wolf Patrick Kurz hängt weiterhin weit hinter den eigenen Erwartungen zurück. Das Tabellenschlusslicht kann bisher nur neun Punkte und 17 geschlossene Tore vorweisen. Nach zuletzt zehn sieglosen Spielen in Folge ließ das Team von Cheftrainer Marc Vorderbrüggen, welcher Robin Farkas beerbte, jedoch am Dienstag mit einem Overtime-Sieg gegen den DEL-Absteiger Krefeld Pinguine aufhorchen. Für die Wölfe gilt es nach zuletzt drei Niederlagen wieder in die Erfolgsspur zu finden. Das erste Aufeinandertreffen in der laufenden Saison konnten die Freiburger in Bayreuth mit 4:1 gewinnen.

Marc Wittfoth und Nikolas Linsenmaier werden geehrt
Vor dem DEL2-Hauptrundenspiel wird zwei Wölfe-Akteuren eine ganz besondere Ehre zuteil. Der gebürtige Kölner, Marc Wittfoth, steht seit 2015 ununterbrochen in den Diensten des EHC Freiburg und konnte hierbei die Marke von 500-Spielen im Trikot der Südbadener knacken. In der Vereinsgeschichte steht er damit an siebter Stelle und wird, aller Voraussieht nach, noch in dieser Spielzeit Petr Mares und Patrick Vozar überholen. Sogar noch mehr Spiele als Marc Wittfoth kann das Freiburger Eigengewächs Nikolas Linsenmaier aufweisen. Im Freiburger Nachwuchs ausgebildet lief der Stürmer nunmehr bereits in über 600 Spielen für den EHC Freiburg auf. Mit über 600 Scorerpunkten, davon über 250 Tore, ist der Mann mit der Rückennummer 9 zudem der erfolgreichste deutsche Angreifer, der bisher für Freiburg die Schlittschuhe schnürte. Die Wölfe-Verantwortlichen verneigen sich vor solch einer Vereinstreue und Verbundenheit und werden Marc Wittfoth sowie Nikolas Linsenmaier vor dem Spiel ein spezielles Trikot überreichen.

Kadersituation
Nach absolvierter Sperre steht derweil Hagen Kaisler wieder im Kader der Wölfe, auch Importspieler Shawn O’Donnell gab schon im letzten Heimspiel sein Comeback. Die angeschlagenen Patrik Cerveny und Calvin Pokorny können am Freitag voraussichtlich wieder in das Spielgeschehen eingreifen. Verzichten müssen der EHC hingegen krankheitsbedingt auf Kevin Ordendorz. Dazu kommt der Ausfall von Marvin Neher. Der Wölfe-Verteidiger zog sich eine Verletzung im Oberkörperbereich zu und wird dem Rudel vorerst fehlen. Eine genaue Ausfalldauer kann erst nach weitergehenden Untersuchungen getroffen werden.

Tickets
Karten für das Freitagabendspiel zwischen dem EHC Freiburg und den Bayreuth Tigers gibt es über den Reservix-Onlineshop oder an der Abendkasse. Zudem hat die Geschäftsstelle in der Ensisheimerstraße donnerstagsabends von 17 bis 19 Uhr für den Kartenvorverkauf geöffnet.

Eishockey-Magazin

No comments so far.

Be first to leave comment below.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Push Nachrichten
Nichts mehr verpassen! Wir versorgen Sie mit den wichtigsten Neuigkeiten
Erlauben
Später