Eishockey-Magazin

Eishockey News, Videos, Fotos, Stories – – – alles kostenlos

Weiden. (PM JM) An diesem dezimierten Spieltag fand die Partie der Blue Devils Weiden gegen den EV Füssen als eine von zwei Spielen statt.... Wichtiger Heimsieg für die Blue Devils gegen Altmeister Füssen

Füssens Höfler (links) versucht sich an der Bande durchzusetzen – © J. Masching

Weiden. (PM JM) An diesem dezimierten Spieltag fand die Partie der Blue Devils Weiden gegen den EV Füssen als eine von zwei Spielen statt.

Doch die beiden Mannschaften trafen sich auf Augenhöhe und es entwickelte sich ein schnelles und abwechslungsreiches Spiel. Bereits nach 01:37min musste Florian Simon vom EV Füssen für zwei Minuten auf die Strafbank. Es dauerte etwas, bis die Weidener in ihre Aufstellung kamen, doch nach 3:11min traf Dennis Palka nach Vorlage von Marco Pronnath zum 1-0. Nach einigen guten Chancen auf beiden Seiten, stand plötzlich Michael Kirchberger frei vor Torwart Benedikt Hötzinger und netzte zum 2-0 ein. Danach waren die Blue Devils überlegen und kamen zu guten Chancen. Doch auch in diesem Spiel hatte die Hintermannschaft der Weidener einen Aussetzer und plötzlich stand es nur noch 2-1. Marc Besl traf in der 13. Minute und es keimte wieder Hoffnung bei den Allgäuern auf. Diese dauerte aber nur ein paar Minuten, bis Edgars Homjakovs mit etwas Glück zum 3-1 in der 17. Minute traf. Ein 2 Minuten Überzahl kurz vor Ende des 1. Drittels brachte nichts ein für den EV Füssen.

Im 2. Drittel neutralisierten sich beide Mannschaften weitgehendst, dennoch gab es Chancen auf beiden Seiten. Besonders in der 34. Minute, als mit Yannik Burghart und Samuel Payeur kurz hintereinander auf die Strafbank mussten. Somit hatten die Blue Devils eineinhalb Minuten mit 5 gegen 3 die Chance, das Ergebnis höher zu stellen. Doch bei mehreren Chancen zeigte Torwart Benedikt Hötzinger sein Können und entschärfte mehrere Schüsse. Somit ging es mit dem Zwischenstand von 3-1 ins letzte Drittel.

Das Spiel wurde gleich zu Beginn des letzten Drittels spannend, als Eric Nadeau bereits nach 1:21min zum 3-2 Anschlusstreffer traf. Nun erhöhten die Allgäuer die Schlagzahl und versuchten den Ausgleich zu erzielen. Doch eine Strafe gegen Marc Besl stoppte erst mal dieses Vorhaben. Doch die Blue Devils konnten aus der zweiminütigen Überzahl nichts Zählbares machen und so blieb das Spiel weiter spannend. Doch beiden Mannschaften merkte man den Kraftverschleiß. Der EV Füssen kam nicht richtig ins Drittel der Weidener und so kam plötzlich Marco Habermann in der 18. Minute frei zum Schuss und traf zum Entstand von 4-2.

Am Ende nahmen die Füssener noch ihren Torwart heraus, kassierten aber zwei unnötige Strafzeiten. Aber auch bei diesem 5 zu 3 Überzahlspiel fiel kein Tor und so stand der Heimsieg für die Blue Devils fest.

2279
Die DEL2 ist in die Saison gestartet. Nutzen Sie die kostenpflichtigen Streamingangebote von Magenta Sport oder Sprade TV?

Eishockey-Magazin

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.