Eishockey-Magazin

Eishockey News, Videos, Fotos, Stories – – – alles kostenlos

Deggendorf. (PM DSC) Der Deggendorfer SC kann, kurz vor Ablauf des alten Kalenderjahres, seinen Fans ein nachträgliches Weihnachtsgeschenk machen: Mit Alex Grossrubatscher verlängert ein... Wichtiger Baustein für die Zukunft: Alex Grossrubatscher weiter im DSC-Trikot – Sieg gegen den SCR

Torjubel Deggendorfer SC – © by Sportfoto-Sale (DR)

Deggendorf. (PM DSC) Der Deggendorfer SC kann, kurz vor Ablauf des alten Kalenderjahres, seinen Fans ein nachträgliches Weihnachtsgeschenk machen: Mit Alex Grossrubatscher verlängert ein wichtiger Leistungsträger und Publikumsliebling seinen Vertrag beim Deggendorfer SC vorzeitig um eine weitere Spielzeit.

Der mittlerweile 21-jährige gebürtige Italiener kam 2019 von den Eisbären Regensburg nach Deggendorf und entwickelte sich rasch zu einer festen Konstante in der Deggendorfer Hintermannschaft. In der aktuellen Spielzeit ist Grossrubatscher mit sechs Toren und acht Vorlagen in 22 Spielen offensivstärkster Verteidiger des DSC.

Der Sportliche Leiter des Deggendorf SC, Thomas Greilinger, freut sich sehr über die Verlängerung von Grossrubatscher: „Alex ist ein wichtiger Baustein im Team und ist noch nicht am Ende seiner Entwicklung. Er spielt eine große Rolle in unseren Zukunftsplänen und wir sind sehr glücklich darüber, dass er sich entschieden hat, weiter für den DSC aufzulaufen.“

Des Weiteren muss der DSC einen weiteren Abgang bekannt geben. Mit Johannes Brunner verlässt ein waschechter Deggendorfer den Verein. Brunner machte im Spiel gegen den SC Riessersee seine letzte Partie für seinen Heimatverein. Beide Seiten einigten sich auf eine einvernehmliche Vertragsauflösung, nachdem sich bei Johannes Brunner eine neue berufliche Möglichkeit ergab, die sich mit Oberligaeishockey nicht mehr vereinbaren lässt. Der Deggendorfer SC bedankt sich bei Johannes Brunner für seinen Einsatz im DSC-Trikot und wünscht ihm viel Glück auf seinem weiteren Lebensweg.

Kader 2022/23:

Tor: Timo Pielmeier
Verteidigung: Ondrej Pozivil, Alex Grossrubatscher
Angriff: Thomas Pielmeier

Trainer: Jiri Ehrenberger

Sieg nach Penaltyschießen: DSC ringt SC Riessersee nieder

Der Deggendorfer SC lässt das alte Jahr mit einem Sieg ausklingen. Gegen den SC Riessersee gewann das Team von Trainer Jiri Ehrenberger in einer spannenden Partie vor 667 Zuschauern in der Festung an der Trat mit 2:1 nach Penaltyschießen.

Im ersten Drittel entwickelte sich eine rassige Partie mit Torgelegenheiten auf beiden Seiten, jedoch ließ sich keiner der beiden Torhüter überwinden, sodass es mit einem torlosen 0:0 das erste Mal in die Kabine ging.

Im zweiten Abschnitt kamen die Garmischer dann etwas besser in die Partie und erspielten sich einige gute Möglichkeiten, scheiterten aber ein ums andere Mal an Timo Pielmeier im DSC-Tor. Den Treffer erzielten dann allerdings die Hausherren. Im Powerplay traf Martin Podesva in der 40. Minute aus spitzem Winkel ins Kreuzeck zum 1:0 Pausenstand nach 40 gespielten Minuten.

Im Schlussabschnitt drückten die Gäste aus Oberbayern nochmal auf den Ausgleich und dieser gelang in der 56. Minute. Einen schnell vorgetragenen Konter vollendete Kircher zum späten Ausgleich für seine Farben.

Weitere Treffer fielen nicht mehr und auch die Verlängerung brachte keine Entscheidung mehr. Im Penaltyschießen behielt Lukas Miculka kühlen Kopf und sicherte dem DSC mit seinem Treffer den Sieg.

Bereits am 02.01. geht es für den DSC weiter. Dann trifft man auf heimischem Eis um 18:45 Uhr auf die Blue Devils Weiden.
___________

Eishockey-Magazin

No comments so far.

Be first to leave comment below.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Push Nachrichten
Nichts mehr verpassen! Wir versorgen Sie mit den wichtigsten Neuigkeiten
Erlauben
Später