Eishockey-Magazin

Eishockey News, Videos, Fotos, Stories – – – alles kostenlos seit 25 Jahren

Ravensburg. (PM Towerstars) Im Zuge der Kaderplanungen für die neue Saison 2024/2025 können die Towerstars den ersten Neuzugang vermelden. So kommt mit Simon Sezemsky... Weiterer Abgang bei den Augsburger Panthern: Simon Sezemsky wechselt in die DEL2

Simon Sezemsky – © Sportfoto-Sale (DR)

Ravensburg. (PM Towerstars) Im Zuge der Kaderplanungen für die neue Saison 2024/2025 können die Towerstars den ersten Neuzugang vermelden.

So kommt mit Simon Sezemsky ein Verteidiger ins Team, der nach sieben Jahren Erfahrung in der PENNY DEL an seine frühere Wirkungsstätte zurückkehrt.

Nach dem Abgang von Tim Sezemsky mit bislang unbekanntem Ziel wird in der neuen Saison dennoch der Name Sezemsky im Kader der Ravensburg Towerstars zu finden sein. Von den Augsburger Panthern aus der PENNY DEL kommt der 30-jährige Simon Sezemsky, für den der Wechsel nach Oberschwaben bekanntlich einen besonderen Hintergrund hat. Im Rahmen des Projekts „Profisport und Beruf“ wechselte er 2012 von Füssen nach Ravensburg und absolvierte neben dem Eis eine Ausbildung zum Bürokaufmann. Kontinuierlich entwickelte sich Simon Sezemsky im Profiumfeld der Oberschwaben weiter und stand alsbald als Stammspieler seinen Mann. In seinen 202 Pflichtspieleinsätzen für die Towerstars in der DEL2 konnte er sich dann auch für die PENNY DEL empfehlen.

Zur Saison 2016/2017 erfolgte dann der feste Wechsel zu den Augsburger Panthern, die ihn als damaliger Kooperationspartner mit einer Förderlizenz für Ravensburg sowie seine Heimatstadt Füssen ausstatteten. Nach vier weiteren Jahren in Augsburg stand für den mit einem hammerharten Schlagschuss ausgestatteten Verteidiger ein Tapetenwechsel innerhalb der PENNY DEL an. In der Spielzeit 2020/2021 stand er für die Iserlohn Roosters unter Vertrag, im Jahr darauf erfolgte der Wechsel zu den Löwen Frankfurt. Zur jetzt abgelaufenen Saison kehrte er wieder zurück nach Augsburg, wo er allerdings gleich zu Beginn der Saison vom Verletzungspech verfolgt war und einige Wochen verpasste. Dennoch kam der 1,84 Meter große Defender auf 313 Einsätze in der PENNY DEL, 17 Mal stand Simon Sezemsky auch im Kader der Deutschen A-Nationalmannschaft.

„Wir sind froh, dass wir Simon für uns gewinnen konnten. Er ist ein erfahrener Spieler, der offensive Impulse geben kann und sowohl mit, als auch ohne Puck solide agieren kann“, sagt der neue Towerstars-Trainer Bo Subr zum ersten Neuzugang der neuen Saison. Marius Riedel, künftiger Sportlicher Leiter der Towerstars, sagt zur Verpflichtung von Simon Sezemsky: „Ich freue mich, dass wir mit Simon unseren ersten Neuzugang für die kommende Saison präsentieren können. Er kennt die Organisation und die Stadt bereits, was es ihm leicht machen wird, sich auch in das Team zu integrieren. Er ist ein erfahrener Verteidiger, welcher sich auch offensiv einschalten kann. Simon wird unser Spiel in der neuen Saison definitiv bereichern.“

„Ich hatte in den vergangenen Jahren mit keinem anderen Verein so viel Kontakt wie mit den Towerstars und habe wegen meines Bruders, aber auch aufgrund meiner Vergangenheit dort alles eng verfolgt“, betont Simon Sezemsky. „Mit dem Management und auch dem neuen Coach hatte ich sehr gute Gespräche und freue mich sehr, wieder zu meinen Wurzeln zurückzukehren. Für mich und meine Familie ist es der richtige Schritt“, ergänzt er. Auch auf das Zusammenspiel mit langjährigen Weggefährten freue er sich sehr.

Simon Sezemsky verlässt die Augsburger Panther

Augsburg. (PM Panther) Die Augsburger Panther haben einen weiteren Abgang zu verzeichnen.

Simon Sezemsky erhielt kein neues Vertragsangebot und hat nun einen neuen Club gefunden. Der Verteidiger wechselt zu den Ravensburg Towerstars in die DEL2.

Simon Sezemsky stand in seiner bisherigen Profikarriere zweimal in Augsburg unter Vertrag. Von 2015 bis 2021 sowie von 2023 bis 2024 absolvierte der 30-jährige Rechtsschütze für die Panther 221 Spiele in der Deutschen Eishockey Liga. Dabei verbuchte Sezemsky 35 Tore und 55 Assists. Nur die Verteidiger Brady Lamb, Steffen Tölzer, Arvids Rekis, Christian Chartier und Tommy Jakobsen haben in der DEL mehr Scorerpunkte im Panthertrikot aufzuweisen. In der Champions Hockey League-Saison 2019-20 war Sezemsky punktbester Verteidiger der Panther.

Für Sezemsky schließt sich mit dem Wechsel nach Ravensburg ein Kreis. Im Trikot der Towerstars nahm eine Laufbahn von 2012 bis 2016 Fahrt auf, ehe er sich dann bei den Panthern auch in der PENNY DEL durchsetzte und zum Nationalspieler avancierte.

Die Augsburger Panther wünschen Simon Sezemsky und seiner Familie nur das Beste für die Zukunft und bedanken sich für die vielen gemeinsamen Jahre!




2959
Update in der Auf- und Abstiegsregelung zwischen DEL und DEL2: Die Mindestkapazität bei den Arenen entfällt, die Punkte beim Stadionindex wurden neu definiert und der Aufstieg ist ab sofort für mehr DEL2-Standorte möglich. Ist die Neureglung gut?

Eishockey-Magazin

No comments so far.

Be first to leave comment below.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert