Eishockey-Magazin

Eishockey News, Videos, Fotos, Stories – – – alles kostenlos seit 25 Jahren

Sonthofen. (PM ERC) Alles geklärt auf der Torhüter-Position: Mit Fabian Schütze und Calvin Stadelmann sowie dem aufstrebenden Felix Ottenbreit ist der ERC Sonthofen für... Weitere Vertragsverlängerungen bei den Schwarz-Gelben

Fabian Schütze und Calvin Stadelmann – © Bettina Brunner

Sonthofen. (PM ERC) Alles geklärt auf der Torhüter-Position: Mit Fabian Schütze und Calvin Stadelmann sowie dem aufstrebenden Felix Ottenbreit ist der ERC Sonthofen für die kommende Spielzeit bestens aufgestellt. Alle drei Keeper haben bei den Schwarz-Gelben verlängert und werden auch zukünftig das Trikot der Oberallgäuer tragen.

In der Landesliga gibt es vermutlich keine andere Mannschaft, die auf der Torhüter-Position gleich drei starke Goalies im Kader hat wie der ERC Sonthofen: Fabian Schütze, Calvin Stadelmann und der junge Felix Ottenbreit bilden das wichtige Gerüst auf dieser zentralen Position der Oberallgäuer – und alle drei werden auch in der nächsten Saison für den ERC zwischen den Pfosten stehen.
Der 28-jährige Schütze ist im besten Eishockey-Alter und damit der erfahrenste der drei Torhüter. Und auch wenn Stadelmann mit 21 Jahren noch viele Eishockey-Jahre vor sich hat, so verfügt er ebenfalls über eine Menge Landesliga-Erfahrung. Sowohl Schütze als auch Stadelmann, die sich abseits des Eises blendend verstehen, zeigten über die gesamte Saison bärenstarke Leistungen und verzückten die Fans der Schwarz-Gelben immer wieder mit herausragenden Paraden.

Eine Besonderheit: In der vergangenen Spielzeit waren die Einsatzzeiten der beiden Goalies gleichwertig aufgeteilt. In insgesamt 36 Partien (Hauptrunde und Playoffs) standen Schütze und Stadelmann jeweils 18-mal auf dem Eis. Während Schütze in der Hauptrunde 14 Matches und Stadelmann eine Partie weniger absolvierte, war es in den Playoffs andersherum: Da stand Schütze vier-, Stadelmann fünfmal auf dem Eis.

Was beide Keeper neben der identischen Eiszeit eint, ist auch ihre starke Fangquote: Schütze parierte über die gesamte Saison betrachtet glatte 91 Prozent aller Pucks, Stadelmann 90,7 Prozent. Der gebürtige Immenstädter Schütze spielte in allen BEV-Ligen über die Deutsche Nachwuchsliga 2 bis hin zur Oberliga und engagiert sich im Verein zusätzlich auch als Nachwuchstrainer. Stadelmann geht nun in seine vierte Saison bei den Sonthofern.

Und im Hintergrund wartet bereits Keeper Nummer drei auf seine Einsatzmöglichkeiten: Felix Ottenbreit läuft für den U20-Nachwuchs auf, er ist aber voll im Mannschaftstraining der Ersten integriert und hat da bereits mehrfach sein Potenzial aufs Eis gebracht. Vielleicht erhält der erst 19-Jährige ja in der kommenden Spielzeit die Möglichkeit, sein Können den Zuschauern auch mal in einem Pflichtspiel zu zeigen.

So oder so: Auf der Torhüterposition sind die Sonthofer schon jetzt bestens aufgestellt.
Die Kaderplanungen beim ERC Sonthofen laufen weiter. In den kommenden Tagen wird der Verein über Vertragsverlängerungen und Zugänge informieren.




2923
Update in der Auf- und Abstiegsregelung zwischen DEL und DEL2: Die Mindestkapazität bei den Arenen entfällt, die Punkte beim Stadionindex wurden neu definiert und der Aufstieg ist ab sofort für mehr DEL2-Standorte möglich. Ist die Neureglung gut?

Eishockey-Magazin

No comments so far.

Be first to leave comment below.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert