Eishockey-Magazin

Eishockey News, Videos, Fotos, Stories – – – alles kostenlos

Neuss / Landshut. (PM DEL2 / EVL) Das Spiel der Bayreuth Tigers am Freitag in der DEL2 wurde im Einvernehmen mit dem Spielgegner ESV... Weitere Spielverlegungen in der DEL2

© Sportfoto-Sale (MK)

Neuss / Landshut. (PM DEL2 / EVL) Das Spiel der Bayreuth Tigers am Freitag in der DEL2 wurde im Einvernehmen mit dem Spielgegner ESV Kaufbeuren verlegt.

Aufgrund von aktuell vier bestehenden Quarantäne-Maßnahmen für Spieler der Bayreuth Tigers, einer extrem angespannten Personalsituation beim DEL-Kooperationspartner Nürnberg Ice Tigers und zusätzlichen Verletzungen im Team des Zweitligisten machen ein ordnungsgemäßes Antreten der Tigers unmöglich. In Absprache mit dem Club aus Kaufbeuren einigten sich die Bayreuther darauf, dieses Spiel zu verlegen. Die Partie wurde auf Dienstag, 25. Januar 2022 neu terminiert. Spielbeginn ist 19:30 Uhr.

Neuer Termin im Überblick:
Dienstag, 25.01.2022 19:30 Uhr ESV Kaufbeuren – Bayreuth Tigers

Heimspiel gegen die Bayreuth Tigers einvernehmlich verlegt
Neuer Termin: Dienstag, 8. Februar 2022 (19.30 Uhr)

Das für Sonntag, den 28. November 2021, geplante Heimspiel des EV Landshut gegen die Bayreuth Tigers ist von beiden Mannschaften einvernehmlich verlegt worden.

Aufgrund von aktuell vier bestehenden Quarantäne-Maßnahmen für Spieler der Bayreuth Tigers, einer extrem angespannten Personalsituation beim DEL-Kooperationspartner Nürnberg Ice Tigers und zusätzlichen Verletzungen im Team des Zweitligisten ist ein ordnungsgemäßes Antreten der Tigers nicht möglich. Dementsprechend einigten sich die Vertreter beider Clubs darauf, dieses Spiel zu verlegen.

Die Partie wurde auf Dienstag, 8. Februar 2022 neu terminiert. Spielbeginn in der Fanatec Arena ist 19:30 Uhr.

„Für uns ist es eine Selbstverständlichkeit, dass wir der Anfrage der Bayreuth Tigers im Sinne der Solidarität unter den DEL2-Vereinen entsprochen haben. Gerade in dieser schwierigen Situation sollten sich alle Vereine der Liga gegenseitig unterstützen, um die Spiele unter den für alle Teams bestmöglichen, sportlichen Rahmenbedingungen durchzuführen. Wir würden uns wünschen, dass alle Clubs nach dieser Maßgabe verfahren. Das ist auch ganz im Sinne der Fans unseres Sports“, erklärt EVL-Spielbetrieb-GmbH-Geschäftsführer Ralf Hantschke.

1856
Sollte Toni Söderholm auch über den Sommer 2022 hinaus als Bundestrainer die deutsche Nationalmannschaft betreuen?

Eishockey-Magazin

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Push Nachrichten
Nichts mehr verpassen! Wir versorgen Sie mit den wichtigsten Neuigkeiten
Erlauben
Später