Eishockey-Magazin

Eishockey News, Videos, Fotos, Stories – – – alles kostenlos

Weißwasser. (PM Füchse) Die Lausitzer Füchse sichern sich ein weiteres Jahr die Dienste von Tim Detig. Der 20-jährige Angreifer kam 2020 von den Jungadlern... Weitere Personalentscheidungen in der Lausitz

Thomas Gauch – © Sportfoto-Sale (DR)

Weißwasser. (PM Füchse) Die Lausitzer Füchse sichern sich ein weiteres Jahr die Dienste von Tim Detig.

Der 20-jährige Angreifer kam 2020 von den Jungadlern Mannheim nach Weißwasser und steht seitdem im Kader des DEL2-Ligisten. In den letzten zwei Jahren konnte sich der Youngster stetig steigern und brachte sich so für eine Vertragsverlängerung ins Gespräch. Er kam auf bisher 77 Einsätze für die Füchse und stand auch zweimal für die U23 des ESW auf dem Eis. Er trug sich bisher fünf Mal als Torschütze ein und gab sechs Torvorlagen. Tim Detig bekommt für ein weiteres Jahr die Möglichkeit, seine Fähigkeiten und sein Potenzial in Weißwasser unter Beweis zu stellen und soll seine positive Entwicklung fortsetzen.

Neu im Kader der Lausitzer Füchse ist Louis Anders. Der Stürmer wurde in Lindau geboren, ist 1,88 m groß und wiegt 77 kg. In der vergangenen Saison stürmte er für die Black Dragons Erfurt in der Oberliga. In 50 Spielen punktete er mit 17 Toren und neun Vorlagen. Zuvor sammelte der 21-jährige Rechtsschütze bereits in Nachwuchsligen in Kanada und den USA Erfahrungen. 2021 kehrte er nach Deutschland zurück und spielte beim SC Riessersee.

Thomas Gauch ist der zweite Neuzugang und kommt ebenfalls aus der Oberliga nach Weißwasser. Der in Mannheim geborene Verteidiger durchlief bis 2017 die Eishockeyschule des Bad Tölzer Nachwuchs. Danach wechselte er in die Oberliga zu den Moskitos Essen. 2020 führte ihn sein Weg zum Herner EV, mit dem er die Playoffs erreichte. Auch im darauffolgenden Jahr schaffte er mit den Crocodiles Hamburg die Qualifikation für die Playoffs. Der Abwehrhüne bringt mit 102 Kilo bei 1,94 m Körpergröße perfekte Maße für einen Verteidiger mit. Mit neun Toren und 31 Torvorlagen weiß er nicht nur, wo das gegnerische Tor steht, sondern hat auch einen Blick für seine Mitspieler.

Nicht mehr im Füchse-Kader der nächsten Saison steht Stéphane Döring. Der 23-jährige Stürmer verlässt die Lausitzer Füchse. Im Vordergrund soll für den gebürtigen Ludwigshafener künftig seine berufliche Ausbildung stehen. Daher wird er sich einem Oberligisten anschließen, um mehr Zeit für seine berufliche Ausbildung aufbringen zu können. Stéphane Döring absolvierte für die Füchse insgesamt 82 DEL2-Spiele. Dabei erzielte er vier Tore und punktete mit 16 Vorlagen. Der EHC dankt Stéphane für seinen Einsatz in den letzten zwei Jahren und wünscht ihm für seine sportliche, private und vor allem berufliche Zukunft alles Gute.

Sie benötigen hierfür weitergehende Informationen oder weiteres Bildmaterial? Dazu bitte eine kurze Information an mich, ich helfe Ihnen gern weiter.

3143
Wie weit kommt das DEB-Team bei der Eishockey WM 2022?

Eishockey-Magazin

No comments so far.

Be first to leave comment below.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Push Nachrichten
Nichts mehr verpassen! Wir versorgen Sie mit den wichtigsten Neuigkeiten
Erlauben
Später