Eishockey-Magazin

Eishockey News, Videos, Fotos, Stories – – – alles kostenlos seit 25 Jahren

Regensburg. (PM Eisbären) Nach der Meistersaison ist vor der neuen Spielzeit: Eishockey-Zweitligist Eisbären Regensburg hat sein Testspielprogramm zur Vorbereitung auf die neue DEL-2-Runde festgezurrt.... Vorbereitungsprogramm festgezurrt: Eisbären Regensburg testen gegen Ligarivalen und internationale Gegner

Meister DEL2 2024 Regensburg – © Melanie Feldmeier

Regensburg. (PM Eisbären) Nach der Meistersaison ist vor der neuen Spielzeit: Eishockey-Zweitligist Eisbären Regensburg hat sein Testspielprogramm zur Vorbereitung auf die neue DEL-2-Runde festgezurrt.

Insgesamt sechs Mal sind die Oberpfälzer gefordert: Drei Mal treten sie in der heimischen Donau-Arena an, drei Mal geht es in der Fremde aufs Eis. Dabei sind sie auch gegen drei attraktive internationale Gegner gefordert. So bestreiten die EBR direkt das erste Freundschaftsspiel am Samstag, 10. August, zuhause gegen den tschechischen Zweitligisten HC Baník Sokolov (17 Uhr). Es folgen ein Heimspiel gegen Ligakonkurrent Dresdner Eislöwen am Samstag, 17. (17 Uhr), und eine Auswärtspartie bei den Adlern Kitzbühel (Alps Hockey League) am Freitag, 23. August (19 Uhr). Nach dem Rückspiel gegen Dresden in der Fremde am Freitag, 30. August (15 Uhr), stehen im September noch zwei Begegnungen an: Erst empfangen die Domstädter die Black Wings Linz (ICEHL) zum Vorbereitungskracher am Sonntag, 1. September, ab 14:30 Uhr, dann steht die Generalprobe vor dem Hauptrundenstart beim Zweitliga-Rivalen ESV Kaufbeuren am Freitag, 6. September, an (19:30 Uhr).

Schon früh im August werden die Donaustädter das erste Mal geprüft: Fast schon Tradition haben die spannenden Duelle gegen den HC Baník Sokolov, der auch vor der neuen Saison am Samstag, 10. August, ab 17 Uhr in der Donau-Arena gastiert. Schon vor den vergangenen beiden Spielzeiten kreuzten die Eisbären die Schläger mit dem tschechischen Zweitligisten – meist ergaben sich dabei spannende und umkämpfte Duelle mit knappen Ergebnissen. In zwei Duellen vor der jüngst beendeten Meistersaison behielt beispielsweise jeweils das Heimteam hauchdünn die Oberhand: In Sokolov unterlagen die EBR 1:2, zuhause setzten sie sich aber mit 5:4 nach Verlängerung durch.

Zwei Mal treffen die Oberpfälzer auf den Liga-Konkurrenten Dresdner Eislöwen. Zum „Hinspiel“ reisen die Elbstädter am Samstag, 17. August, nach Regensburg – Spielbeginn in der Donau-Arena ist um 17 Uhr. Die ambitionierten Sachsen, die in der zurückliegenden DEL-2-Saison weit hinter den eigenen Erwartungen zurückblieben und erst in der ersten Runde der Play-downs den Klassenerhalt sicherten, laden dann am Freitag, 30. August, zum „Rückspiel“ in die Joynext-Arena (Beginn 15 Uhr). Die Vorbereitung eingerechnet, standen sich beide Teams 2023/2024 insgesamt sechs Mal gegenüber: vier Mal siegten die Eisbären zwei Mal behielten die Eislöwen die Oberhand.

Zwischen den beiden Kräftemessen mit Dresden liegt für die Donaustädter eine interessante Auswärtspartie: Es geht am Freitag, 23. August, zu den Adlern Kitzbühel. Die Begegnung bei den Österreichern beginnt um 19 Uhr. In ihrer Liga, der internationalen Alps Hockey League (AHL), die Teams aus Österreich, Italien und Slowenien umfasst, schieden die Tiroler jüngst knapp in den Pre-Play-offs aus. Die AHL gilt als zweitstärkste Spielklasse Österreichs nach der (ebenfalls internationalen) starken „International Central European Hockey League“ (ICEHL – Teams aus Österreich, Italien, Slowakei, Slowenien, Tschechien und Ungarn).

Testspiel-Endspurt im September

In dieser sind die Black Wings aus Linz beheimatet, die am Sonntag, 1. September, ab 14:30 Uhr in der Donau-Arena antreten. Die Oberösterreicher schlossen die zurückliegende ICEHL-Hauptrunde als Fünfter (und damit drittbestes Team der Alpenrepublik) ab und scheiterten in den anschließenden Play-offs am späteren Meister Salzburg.

Die letzte Bewährungsprobe steht für die EBR dann aber wiederum auswärts an: Am Freitag, 6. September, steht ab 19:30 Uhr der letzte Test bei Liga-Rivale ESV Kaufbeuren in der dortigen Energie-Schwaben-Arena an. Drei der vier Aufeinandertreffen in der abgelaufenen Runde entschieden die Regensburger gegen die Allgäuer für sich.

Mit diesem Programm wollen sich die Eisbären optimal auf den auf Freitag, 13. September, festgelegten DEL-2-Saisonstart vorbereiten. Nach der jüngsten Auslosung der Arbeitsversion des Hauptrundenspielplans scheint es dabei gleich zu Beginn das große Derby zuhause gegen den Lokalrivalen EV Landshut zu geben – ein Auftakt, der es in sich hat.

In Dauerkarten für die neue Saison sind die drei Test-Heimspiele mitinbegriffen. Weitere Ticketinfos zum Vorbereitungsprogramm folgen in Kürze.

Das Vorbereitungsprogramm der Eisbären Regensburg:
Samstag, 10. August 2024, 17 Uhr: EBR x HC Baník Sokolov
Samstag, 17. August 2024, 18 Uhr: EBR x Dresdner Eislöwen
Freitag, 23. August 2024, 19 Uhr: Adler Kitzbühel x EBR
Freitag, 30. August 2024, 15 Uhr: Dresdner Eislöwen x EBR
Sonntag, 1. September 2024, 14:30 Uhr: EBR x Black Wings Linz
Freitag, 6. September 2024, 19:30 Uhr: ESV Kaufbeuren x EBR




1098
Die DEL2 und ihr neuer TV-Partner Sportdeutschland haben die Preisstruktur für die Saison 24/25 veröffentlicht. Ein Einzelspiel kostet 8,90 Euro, der Saisonpass 449 Euro. Sind die Preise angemessen?

Eishockey-Magazin

No comments so far.

Be first to leave comment below.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert