Eishockey-Magazin

Eishockey News, Videos, Fotos, Stories – – – alles kostenlos

Köln. (PM) Im Frühjahr duellierten sich beide Mannschaften in einem mitreißenden Finale. Am Dienstag kommt es erstmals seit der Endspielserie 2013 zu einem Wiedersehen der...
Kölns Cheftrainer zeigt es seinen Spielern an: Es kommt auf die Kleinigkeiten an - © by Eishockey-Magazin (DR)

Kölns Cheftrainer zeigt es seinen Spielern an: Es kommt auf die Kleinigkeiten an – © by Eishockey-Magazin (DR)

Köln. (PM) Im Frühjahr duellierten sich beide Mannschaften in einem mitreißenden Finale. Am Dienstag kommt es erstmals seit der Endspielserie 2013 zu einem Wiedersehen der beiden Titelanwärter in Köln. In der LANXESS arena kreuzen ab 19.30 Uhr die Kölner Haie und die Eisbären Berlin die Schläger!

 

Die Haie grüßen von der Tabellenspitze (21 Spiele, 45 Punkte) und konnten zehn der letzten zwölf Spiele gewinnen. Allerdings spürt der KEC den Atem der Verfolger im Nacken. Die Adler Mannheim rückten durch ihren Sieg am Sonntag bis auf einen Zähler an die Haie heran (22 Spiele, 44 Punkte).

 

Berlins Formkurve zeigt ebenfalls nach oben. Nach holprigem Start und dem zeitweise letzten Tabellenplatz hat sich der Serienmeister auf Rang acht verbessert. Zuletzt gewann Berlin sechs seiner letzten acht Spiele. Topscorer der Hauptstädter sind André Rankel und Julian Talbot mit aktuell 19 Punkten.

 

„Auf dieses Spiel wird geschaut“, weiß Uwe Krupp, „Berlin tritt als Titelverteidiger an. Darauf sind wir eingestellt.“

 

Die erste Auseinandersetzung in dieser Saison zwischen Haien und Eisbären konnte der KEC in Berlin mit 3:1 für sich entscheiden. Dank einer starken Leistung von Haie-Torwart Danny aus den Birken (94,9% Fangquote) sowie Toren von Chris Minard (2) und Torsten Ankert, gelang die „kleine Revanche“ für das verlorene DEL-Finale aus der Vorsaison.

 

Die Nummer eins in Europa! Facebook-Account der Haie der stärkste Eishockey-Account des Kontinents!

 

Der Facebook-Account der Haie (www.facebook.com/koelnerhaie) setzt seinen Siegeszug fort. Am Sonntag holte er sich die Pole Position in Europa! Mit aktuell 79.500 Fans (Stand Montagmorgen) überholte der KEC den Account des schwedischen Erstligisten Frölunda und darf sich seitdem „stärkster Eishockey-Account in Europa“ nennen. Kein reiner Eishockey-Account eines europäischen Clubs oder einer europäischen Liga hat mehr Fans bei Facebook!

 

Innerhalb Deutschlands liegen die Haie aktuell vor den Adlern Mannheim (59.409) und den Eisbären Berlin (59.219) und sogar vor dem Liga-Account der DEL (68.716).

Doch nicht nur quantitativ sind die Haie bei Facebook top, auch in Sachen Interaktivität ist der KEC Vorreiter. So wurden beispielsweise die 46 Beiträge im Oktober 2013 im

Schnitt 1.735 Mal „geliked“ und mit 58 Fan-Kommentaren belegt. Zum Vergleich: Mannheims durchschnittliche „Like“-Zahl lag in diesem Zeitraum bei 669, Berlins bei 272.

Selbst den Vergleich mit der besten Liga der Welt brauchen die Haie hier nicht zu scheuen. Die Haie lassen im Bereich „Interaktivität“ sogar 18 Clubs aus der NHL hinter sich! Selbst die NHL-Accounts, wie z.B. der Philadelphia Flyers (über 890.000 Facebook-Fans), die deutlich mehr Fans haben, zählen nicht so viele „Likes“ pro Beitrag wie der KEC!

 

Auch der Zuwachs des Haie-Accounts ist rekordverdächtig: Innerhalb der letzten Saison (April 2012 bis April 2013) legte der Account um 77% zu! Allein im Monat Oktober 2013 wuchs der Haie-Account um mehr als 10.000 Fans an.

 

„Unser Facebook-Account ist unser emotionaler Draht zu den Fans“, so Florian Chroscz, der bei den Haien den Account gestaltet und betreut, „wir wollen da sein, wo unsere Fans sind, uns mit ihnen austauschen und sie im Alltag abholen.“ Durch Ideen, die über den Eishockey-Sport hinausgehen, generieren die Haie auf ihrem Account Aufmerksamkeit und Interaktion. Zuletzt wurden z.B. Aktionen mit Sternekoch und Haie-Fan Mario Kotaska (zeigt seine besten Rezepte den Haie-Fans) oder den Haie-Athletiktrainern (geben Ernährungs- und Fitnesstipps) gestartet.

 

Mit gezielt platzierten Top-Applikationen bieten die Haie ihren Fans weiteren Mehrwert. So konnten beispielsweise Facebook-Fans der Haie kurz vor Saisonbeginn um einen realen Startplatz in einem Trainingsteam mit den Stanley Cup-Siegern Uwe Krupp und Reijo Ruotsalainen kämpfen („Eiszeit Deines Lebens“). Unterstützt werden die Haie hierbei von der Agentur Haimspiel Media GmbH.

 

Bei einer Untersuchung von social-media-Aktivitäten von professionellen Sportorganisationen im deutschen Profisport 2012 zeichnete zudem die Macromedia Hochschule für Medien und Kommunikation (MHMK) unter der Leitung von Prof. Dr. André Bühler den Haie-Account als qualitativ besten Account aller DEL-Vereine aus. Untersucht wurden Zusatznutzen für Fans, Aktualität des Accounts, Einbindung von Umfragen, Fotos, Videos etc.

Eishockey-Magazin

No comments so far.

Be first to leave comment below.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Push Nachrichten
Nichts mehr verpassen! Wir versorgen Sie mit den wichtigsten Neuigkeiten
Erlauben
Später