Eishockey-Magazin

Eishockey News, Videos, Fotos, Stories – – – alles kostenlos seit 25 Jahren

Wien. (PM Capitals) Im Rahmen der Generalversammlung des EV spusu Vienna Capitals, welche am Dienstag dieser Woche stattgefunden hat, wurde das Anfang Juni vorgestellte... Vienna Capitals: Hans Schmid neuer Ehrenpräsident, Vorstand bestätigt

v.l.n.r.: Raphael Graf (Kassier), Franz Kalla (Vizepräsident), Martin Reiss (Präsident), Philipp Felsinger (Vizepräsident), Stefan Braun (Vorstandssprecher) – nicht im Bild: Michael Löb (Schriftführer) – © Aaron Margotti

Wien. (PM Capitals) Im Rahmen der Generalversammlung des EV spusu Vienna Capitals, welche am Dienstag dieser Woche stattgefunden hat, wurde das Anfang Juni vorgestellte Vorstandsteam rund um Martin Reiss offiziell bestätigt.

Der erfolgreiche Unternehmer folgt damit als Präsident auf Hans Schmid nach, der nach über 20 Jahren im Amt zum ersten Ehrenpräsidenten des EV spusu Vienna Capitals ernannt wurde.

Symbolträchtige Ernennung

Wie Anfang Juni angekündigt, setzt sich der neue Vereinsvorstand aus dem Präsidenten Martin Reiss, den Vizepräsidenten Philipp Felsinger und Franz Kalla, dem Vorstandssprecher Stefan Braun, dem Kassier Raphael Graf sowie dem Schriftführer Michael Löb zusammen. Die Ernennung Hans Schmids zum ersten Ehrenpräsidenten des Vereins würdigt den unermesslichen Einsatz des Unternehmers für die spusu Vienna Capitals im Speziellen und das Wiener Eishockey im Allgemeinen. Der nun bestätigte Vereinsvorstand wird im September im Rahmen einer Pressekonferenz Stellung beziehen.

„Ich habe großes Vertrauen in den neuen Vorstand und die Geschäftsführung des Vereins und freue mich, dass der neue Vorstand im Rahmen der Generalversammlung einstimmig gewählt und die Mitglieder in den vorgeschlagenen Positionen formal bestätigt wurden. Zusammen wird es ihnen gelingen, die spusu Vienna Capitals in eine erfolgreiche Zukunft zu führen. Ich freue mich über die Ernennung zum Ehrenpräsidenten und werde in dieser Rolle die Entwicklung unserer Caps nahe am Geschehen verfolgen und stets unterstützend zur Seite stehen“, sagt Capitals-Ehrenpräsident Hans Schmid.

Drei weitere Neuzugänge werden Kader komplettieren

Während die umfangreiche Arbeit in Bereichen wie der Infrastruktur der STEFFL Arena – wo es wesentliche Fortschritte gibt, sich die Umsetzung der Sanierungen aber noch über etwa zwei bis drei Jahre erstrecken wird – oder auch der Nachwuchsabteilung der spusu Vienna Capitals kontinuierlich weitergeht, steht die Kaderplanung der Profimannschaft für die neue Saison kurz vor dem Abschluss. In den nächsten Tagen wird ein Center für die erste Linie präsentiert, der Vertrag wurde bereits unterzeichnet. Darüber hinaus werden zwei weitere Verteidiger engagiert. Entsprechende Gespräche zwischen dem Sportlichen Leiter der spusu Vienna Capitals, Christian Dolezal, und den Neuzugängen laufen auf Hochtouren.

„Die Bestätigung des neuen Vorstands war nur ein Formalakt, allerdings mit großer Symbolkraft. Mit der Ernennung des Vorstands rund um Martin Reiss beginnt eine neue Ära für die spusu Vienna Capitals. Unabhängig davon wurde in den vergangenen Monaten und Jahren im Hintergrund hart gearbeitet, um essenzielle Grundlagen für den Verein positiv entwickeln zu können und unsere Caps so aufzustellen, dass sie mittel- und langfristig auch ohne Mäzen und hohe Förderungen stabil bestehen und erfolgreich sein können. Wir blicken zuversichtlich in die Zukunft, freuen uns auf die Zusammenarbeit mit dem neuen Vorstand und weitere positive Entwicklungen in den kommenden Jahren. Gleichzeitig sind wir Ehrenpräsident Hans Schmid für seine Verdienste um den Verein in den vergangenen beiden Jahrzehnten zu enormem Dank verpflichtet und freuen uns sehr, dass er unsere Heimspiele zusammen mit seiner Ehefrau Petra, welcher wir für ihre Geduld, ihr Verständnis und ihren Einsatz während dieser Zeit ebenfalls explizit danken möchten, weiterhin besuchen wird. Danke Hans, danke Petra!“, so Lukas Garhofer, Geschäftsführer der spusu Vienna Capitals.




979
Die DEL2 und ihr neuer TV-Partner Sportdeutschland haben die Preisstruktur für die Saison 24/25 veröffentlicht. Ein Einzelspiel kostet 8,90 Euro, der Saisonpass 449 Euro. Sind die Preise angemessen?

Eishockey-Magazin

No comments so far.

Be first to leave comment below.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert