Eishockey-Magazin

Eishockey News, Videos, Fotos, Stories – – – alles kostenlos seit 25 Jahren

Ulm. (PM Devils) Mit Felix Anwander erneuert einer der langjährigsten Devils-Spieler seine Teamzusage und verlängert seinen Vertrag um weitere zwei Jahre. Der 26-Jährige Memminger,... Ulm: Trainertrio um Headcoach Martin Jainz verlängert – Langfristiger Vertrag für Felix Anwander

Martin Jainz – © Devils Media/PR

Ulm. (PM Devils) Mit Felix Anwander erneuert einer der langjährigsten Devils-Spieler seine Teamzusage und verlängert seinen Vertrag um weitere zwei Jahre.

Der 26-Jährige Memminger, mit Eishockeywurzeln des ECDC, wird damit seine achte Saison beim VfE Ulm/Neu-Ulm bestreiten und weiter eine feste Größe der DEVILS-Abwehr sein.

Trainer Martin Jainz freut sich sehr, da er weiß, was er an Anwander hat: „Felix ist ein ganz wichtiger Spieler für uns: er hat sich im letzten Jahr in seiner Persönlichkeit entwickelt und ist gewachsen. Gleichzeitig ist er ein Teamplayer und gibt viel an die Mannschaft weiter. Zudem ist er topfit und immer bereit 100% zu geben – ob Spiel oder Training, das schätzen wir sehr! Bei aller Erfahrung gibt es immer noch Entwicklungspotential und das wollen wir heraus kitzeln.“

Er selbst habe sich die Entscheidung nicht schwer gemacht: „Ich fühle mich hier einfach wohl, es passt alles“ so Felix Anwander selbst. „Ich will Teil der weiteren Entwicklung sein und dabei Verantwortung übernehmen. Wir hatten eine klasse Saison, auf der wir aufbauen können. Die Jungs und ich hatten viel Spaß, das schweißt zusammen. Und starke Unterstützung der Verantwortlichen, mit einem motivierten Trainerteam. Ich freue mich auf die weitere Zusammenarbeit!“

Trainertrio um Headcoach Martin Jainz verlängert

Bereits zu den Oster-Feiertagen wurden den Devils bereits erfreuliche News „ins Nest gelegt“ – ein fleißiger Osterhase brachte Planungssicherheit:
das Trainertrio um Headcoach Martin Jainz, Assistant Coach Manfred Jorde und Goalie Coach Martin Niemz, verlängert sein Engagement und wird auch kommende Saison das Team führen.

Schwer sei ihm die Entscheidung überhaupt nicht gefallen, so Martin Jainz: „Nachdem ich mich letztes Jahr mit dem Trainerposten ins kalte Wasser gewagt habe, nahm der Spaß im Laufe der Saison immer mehr zu: es ist klasse, die Entwicklung der Jungs zu begleiten und durch die gemeinsame Arbeit fördern zu können. Dafür ist unser Coaching-Team von Vorteil: sechs Augen sehen immer mehr wie zwei – Manfred, Martin und ich kennen uns schon 20 Jahre und vertrauen uns blind.“

Einen kleinen Ausblick gibt er ebenfalls: „Im Fokus steht nun, die Mannschaft zu formen und den Kader punktuell zu verändern – und im Rahmen unserer gesteckten Möglichkeiten zu optimieren. Wir Drei freuen uns auf die Arbeit und dass uns die Vereinsführung dafür das Vertrauen ausspricht.“






Eishockey-Magazin

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert