Eishockey-Magazin

Eishockey News, Videos, Fotos, Stories – – – alles kostenlos

Kaufbeuren. (PM) Einen Neuzugang und einen weiteren Abgang gibt es beim ESV Kaufbeuren zu vermelden. Der 23 Jahre alte Verteidiger Florin Ketterer wechselt vom Oberliga Süd... U23 Verteidiger wechselt aus Weiden nach Kaufbeuren – kein neues Vertragsangebot für Martin Heider

Logo ESV KaufbeurenKaufbeuren. (PM) Einen Neuzugang und einen weiteren Abgang gibt es beim ESV Kaufbeuren zu vermelden. Der 23 Jahre alte Verteidiger Florin Ketterer wechselt vom Oberliga Süd Club Blue Devils Weiden in die Wertachstadt. Martin Heider muss den ESVK dagegen nach zwei Jahren verlassen.

Der am 17.06.1993 in Starnberg geborene Florin Ketterer entstammt dem Nachwuchs der Tölzer Löwen, für die er auch 135 Spiele in der Oberliga Süd bestritten hat. Zur vergangenen Spielzeit wechselte der Linksschütze zum Ligakonkurrenten Blue Devils Weiden und avancierte in der Oberpfalz zu einem Top 10 Verteidiger in der Oberliga Süd. In 40 Spielen für die Weidener erzielte der 185cm große und 80kg schwere Verteidiger in 40 Spielen beachtliche 30 Scorerpunkte und geriet so logischerweise in den Fokus mehrerer DEL2 Clubs. Florin Ketterer wird beim ESVK die Trikotnummer 16 tragen.

„Florin Ketterer ist ein sehr guter Schlittschuhläufer und kann einen guten ersten Pass spielen. Außerdem ist er ein junger und ehrgeiziger Spieler, dem wir den Schritt in die DEL2 definitiv zutrauen,“ sagt ESVK Geschäftsführer Michael Kreitl zum ersten Neuzugang in der Verteidigung für die Spielzeit 2016/2017. Zum Abgang von Martin Heider äußert sich Michael Kreitl wie folgt: „Im Zuge der Reduzierung der Ü23 Stellen von 15 auf 14 war klar, dass wir uns von mindestens einem deutschen Ü23 Spieler trennen und diesen mit einem U23 Spieler ersetzen müssen. Die Entscheidung viel nun auf die Planstelle von Martin Heider, dem wir für seine Zukunft alles Gute wünschen.“

Florin Ketterer freut sich auf seine neue Aufgabe am Berliner Platz: „Kaufbeuren ist für mich persönlich eine neue Herausforderung. Ich kann nun in der DEL2 spielen und will meinen Teil dazu beitragen, dass der ESVK eine gute Saison spielt.“

Eishockey-Magazin

No comments so far.

Be first to leave comment below.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Push Nachrichten
Nichts mehr verpassen! Wir versorgen Sie mit den wichtigsten Neuigkeiten
Erlauben
Später