Eishockey-Magazin

Eishockey News, Videos, Fotos, Stories – – – alles kostenlos

Ostrava. (MR) Das U20 Team Deutschlands hatte im ersten Spiel dieser WM mit Team USA gleich ein Schwergewicht als Gegner. Man hat sehr viel... U20 WM: Mit viel Einsatz gekämpft, doch keine Punkte für Deutschland
Tobias Ancicka schnappt zu - © by Eh.-Mag. (DR)

Tobias Ancicka schnappt zu – © by Sportfoto-Sale (DR)

Ostrava. (MR) Das U20 Team Deutschlands hatte im ersten Spiel dieser WM mit Team USA gleich ein Schwergewicht als Gegner. Man hat sehr viel investiert und stand trotzdem am Ende beim 3:6 mit leeren Händen da.

Als letztes Team startete Deutschland in das diesjährige Turnier – für den größten Teil der Mannschaft erstmalig ein Auftritt in der Top-Division. Da Deutschland die vermeintlich schwierigere Gruppe erwischt hat mit USA, Kanada, Russland und Gastgeber Tschechien, war es letztlich sicher nicht so wichtig, gegen welches Schwergewicht es als erstes ging. Die USA gerieten früh in Unterzahl – und frech JJ Peterka mit dem Schuss in den Winkel. Auch wenn die US Amerikaner in der 8. Spielminute ausgleichen konnten, ging es weiter munter hin und her. Nachdem die „Jungs“ vom neuen U20 Coach Tobias Abstreiter eine weitere Überzahl nicht hatten nutzen können, erhöhte der Gegner, kaum dass er wieder vollständig war, auf 2:1, 1 ½ Minuten vor der ersten Pause. Im zweiten Durchgang ein ähnliches Bild – frühe Strafe gegen USA, und wieder war Peterka der Nutznießer. Aus Deutscher Sicht wurde es noch besser, denn zur Drittelmitte ging das Team gar durch Dominik Bokk 3:2 in Führung. Doch die USA wären nicht ein Top-Team, wenn ihnen nicht der erneute Ausgleich gelingen würde, was nach überstandener Unterzahl für Deutschland in der 35. Min. passierte. Und – Duplizität der Ereignisse – auch diesmal standen noch 89 Sekunden auf der Uhr, als Tobias Ancicka nochmals hinter sich greifen musste.

Im Schlussabschnitt wird der Sack zugeschnürt

Zu Beginn des Schlussabschnittes versuchte Deutschland es nochmals mit Druck, doch Peterka, Valenti und Nijenhuis scheiterten. Die USA konnten in Überzahl erhöhen und anschließend über weite Strecken sich im Angriffsdrittel festsetzen. Oliver Wahlstrom setzt in der 51. Spielminute den Deckel drauf mit einem zugegeben wunderbaren Move um Ancicka herum. Ein kleiner Deutscher Fanblock stimmte in der Schlussphase die Welle an, die trotz großer Lücken in den Eckblocks (bei 5013 Zuschauern) mehrfach die Runde schaffte. Doch auch diese Unterstützung sowie Abstreiters Auszeit halfen nichts, es sollte bei diesem Endstand von 3:6 bleiben.

Weiter geht es für das Deutsche Team bereits morgen Nachmittag, dann gegen die Gastgeber dieser WM, die Tschechen.

Michaela-Ross

No comments so far.

Be first to leave comment below.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.