Eishockey-Magazin

Eishockey News, Videos, Fotos, Stories – – – alles kostenlos

U18 WM: Es blieb spannend bis zum Schluss – Lettland verdienter Aufsteiger U18 WM: Es blieb spannend bis zum Schluss – Lettland verdienter Aufsteiger
Riga. (MR) Dass WM-Gastgeber Lettland direkt wieder in die Top-Division aufsteigt, war bereits nach dem vorletzten Spieltag klar. Die Plätze dahinter sowie vor allem... U18 WM: Es blieb spannend bis zum Schluss – Lettland verdienter Aufsteiger
Edwin Schitz traf erneut - © by EH-Mag. (DR)

Edwin Schitz traf erneut – © by EH-Mag. (DR)

Riga. (MR) Dass WM-Gastgeber Lettland direkt wieder in die Top-Division aufsteigt, war bereits nach dem vorletzten Spieltag klar. Die Plätze dahinter sowie vor allem der Abstieg wurden erst in den letzten Spielen entschieden.

Unter dem Eindruck des tragischen Busunglückes in Kanada, bei dem die halbe Eishockey Juniorenmannschaft der Humboldt Broncos ausgelöscht worden war, starteten die Spiele am letzten Spieltag mit einer Schweigeminute. Mit dem 5:3 Sieg der Dänen mittags gegen Norwegen – beide hatten vor dem Spiel 3 Punkte auf dem Konto – hat sich Dänemark gerettet und spielt auch beim nächsten Turnier in der Div. I Gruppe A. Norwegen muss nun hoffen, dass Slowenien den Deutschen keinen Punkt abnimmt: Solange Slowenien auch nicht über die bisherigen 3 Punkte hinauskommt, behalten die Norweger die Nase vorn durch ihren 5:0 Sieg vom dritten Spieltag. So blieb es für die Wikinger weiterhin spannend.

Norwegen drückt Deutschland die Daumen

Für das DEB Team ging es natürlich noch darum, sich gut aus dem Turnier zu verabschieden, wenn es schon mit dem Aufstieg nichts wird. Doch Slowenien verlangte der Mannschaft von Frank Fischöder einiges ab. Zwar ging Deutschland sehr früh in Führung und beendete schon in der 6. Spielminute mit dem 3:0 den Arbeitstag des Slowenischen Goalies Nejc Zagar. In Überzahl hatten die Slowenen die ersten hochkarätigen Chancen, aber der Lattenkracher blieb ein Metalltreffer, sosehr die mitgereisten Anhänger auch lautstark den Videobeweis bzw. eine Anerkennung des Treffers forderten. Die „Oberkrainer“ konnten aber doch noch abgespielt werden, denn ab Minute 12 wurde es hektisch auf dem Eis, es fielen innerhalb von 150 Sekunden vier Treffer! An der Tordifferenz änderte das indes nichts. Und da hier Team Germany jeden Gegentreffer postwendend entsprechend beantworten konnte, hatte das Spiel keine Chance zu kippen. In den verbleibenden 40 Spielminuten war nur noch Deutschland erfolgreich, alle möglichen Konter und Nadelstiche wurden erfolgreich unterbunden. Damit stand am Ende ein souveräner 8:2 Sieg zu Buche, was für die Norweger den Klassenerhalt und für Slowenien den direkten Wiederabstieg in IB bedeutet

Lettland beendet Turnier mit weißer Weste

Auch wenn die Kasachen im letzten Spiel des Turniers in Überzahl zunächst in Führung gingen, konnten sie hier nichts mehr holen. Zu oft kassierten die Asiaten eine Strafe, sodass am Ende ein 10:63 auf dem Bogen stand. Und dass man von der Strafbank keine Spiele gewinnt, ist eine alte Weisheit… Lettland nutzte noch im Startabschnitt eine doppelte Überzahl zum Ausgleich, der eine gefühlte Ewigkeit hielt. In der 56. Spielminute schließlich gelang auch der Siegtreffer für die Hausherren, die damit das Turnier mit fünf Siegen beendeten und so verdient als Aufsteiger im nächsten Jahr wieder in der Top-Division antreten dürfen. Deutschland schließt als Zweiter ab, Dänemark wird etwas überraschend Dritter.

Stimmen und Impressionen nach dem letzten Spiel der DEB Auswahl

Michaela-Ross

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Push Nachrichten
Nichts mehr verpassen! Wir versorgen Sie mit den wichtigsten Neuigkeiten
Erlauben
Später