Eishockey-Magazin

Eishockey News, Videos, Fotos, Stories – – – alles kostenlos seit 25 Jahren

Köln. (EM) In der Eishockey Oberliga hat man sich dazu entschlossen, dass zukünftig sogenannte „Standort-Spieler“ in ihren Kadern von der Altersregelung befreit sind. Ein... Typen und Identifikationsfiguren: Das sind die langjährigen „Standortspieler“ in der DEL

Moritz Müller – © Sportfoto-Sale (DR)

Köln. (EM) In der Eishockey Oberliga hat man sich dazu entschlossen, dass zukünftig sogenannte „Standort-Spieler“ in ihren Kadern von der Altersregelung befreit sind.

Ein „Standort-Spieler“ ist ein Spieler, der mindestens im vierten Jahr dem selben Klub angehört. Der Anreiz Spieler im Kader zu halten, um sie eben der Altersregelung zu entziehen und mehr Identifikationsfiguren im Team zu haben, wird dadurch sicherlich gefördert.

DEB-Vize Marc Hindelang erklärt den Gedanken dieser Regelung für die Oberligen Nord und Süd: „Hier wird Spielern Rechnung getragen, die langfristig an einem Ort spielen – im besten Fall sogar aus dem eigenen Nachwuchs entstammen – dort aber auch privat oder sogar im Nebenjob beruflich gebunden sind und durch Überschreiten der Altersgrenze vor Probleme gestellt werden. Gleichzeitig sind solche Spieler, auch wenn sie zwingend keine Top-Spieler sein müssen, Identifikationsfiguren für die Vereine. Genau diese braucht es an jedem Standort in der Oberliga.“

In der DEL gibt es diese Regelung nicht. Allein schon, weil dort fast alle Spieler Eishockey professionell und hauptberuflich betreiben. Und dennoch ist ein Blick in die aktuellen Kader interessant. Wer sind in der höchsten Deutschen Profiliga die Identifikationsfiguren und Gesichter der Klubs? Welche Stammspieler wären sogenannte „Standort-Spieler“?

Die größte Vereinstreue weisen derzeit Kölns Moritz Müller mit 22 Spielzeiten im Haie DEL-Kader, Augsburgs Oldie TJ Trevelyan mit 14 Spielzeiten, DEG-Verteidiger Bernhard Ebner mit 13 Serien in Rot-Gelb und Nürnbergs Marcus Weber mit zwölf Jahren im Frankenland auf.

Einige andere Spieler wie zum Beispiel Mannheims Matthias Plachta oder Berlins Kai Wissmann haben durch ihre Ausflüge nach Nordamerika ihren „Counter“ zwischenzeitlich herabgesetzt. Andere, wie die langjährigen Adler David Wolf und Denis Reul sind in diesem Sommer aus dem Kader gerutscht.

Interessant zu sehen ist, dass die Anzahl der Spieler, die als „Standortspieler“ zählen würden, in Bremerhaven (11) und München (10) am höchsten ist. Das schafft automatisch Identifikation. In Augsburg und Frankfurt würden nur jeweils zwei Spieler darunterfallen.

Nachfolgend eine Auflistung der Identifikationsfiguren, Gesichter und Typen der einzelnen DEL-Klubs.

Augsburger Panther (2):
– Torwart Markus Keller (34), seit 2018 (wieder) in Augsburg und in der Fuggerstadt geboren.
– Der Deutsch-Kanadier TJ Trevelyan (40) geht in seine 14. Saison bei den Panthern

T.J. Trevelyan von den Augsburger Panther – © City-Press


Adler Mannheim (4):
– Goalie Felix Brückmann (33) ist seit 2020 zurück im Adlerhorst und geht in seine aktuell fünfte Folgesaison.
– Torwartkollege Arno Tiefensee (22) geht in seine vierte DEL-Saison.
– Stürmer Matthias Plachta (33) ist absoluter Leistungsträger im Team und seit 2006 bis auf ein Jahr in Nordamerika (15/16) durchgehend vom Jungadler zum DEL-Topspieler in der Quadratenstadt aktiv.
– Stürmer Jordan Szwarz (CAN, 33) geht in seine vierte Adler-Saison

Eisbären Berlin (5):
– Verteidiger Jonas Müller (28) ist waschechter Berliner und hat in der Hauptstadt alle Stationen von den Juniors bis zum DEL-Team durchlaufen. Damit wandelt er klar auf den Spuren von Felski, Hördler und Nickel.
– Stürmer Zach Boychuk (34) geht in seine fünfte Spielzeit in Hohenschönhausen.
– Stürmer Marcel Noebels (32) geht bereits in seine elfte Eisbären-Saison.
– Sturmpartner Leo Pföderl (30) ist wie Noebels eines der Gesichter des Klubs und geht in seine sechste Spielzeit mit dem Eisbären auf dem Trikot.
– Stürmer Yanick Veilleux (31) geht gemeinsam mit Manuel Wiederer (27) auch schon in sein viertes Jahr.

Düsseldorfer EG (4):
– Verteidiger-Routinier Kyle Cumiskey (37) geht in seine fünfte Spielzeit am Rhein.
– Bernhard Ebner (33) ist seit 2012 fester Bestandteil der DEG.
– Angreifer Alexander Ehl (24) geht schon in seine sechste DEG-Saison.
– Sturmkollege Brandan O´Donnell (31) startet im August in seine vierte DEG-Spielzeit.

EHC Red Bull München (10):
– Backup Daniel Allavena (24) geht in seine sechste Spielzeit.
– Defender Konrad Abeltshauser (31) ist seit 2016 Stammkraft in München.
– US-Boy Jonathan Blum (35) verteidigt in der vierten Saison für München.
– Maximilian Daubner (26) ist seit 2017 im Team der Red Bulls.
– Stürmer Yasin Ehliz (31) ist seit 2018 im Münchner Trikot aktiv.
– Angreifer Patrick Hager (35) ist seit 2017 Münchner.
– Maximilian Kastner (31) kam 2014 vom Kooperationspartner SC Riessersee zum EHC Red Bull.
– Trevor Parkes (33) stürmt in seine siebte Münchner Spielzeit.
– Ben Smith (35) geht in seine vierte Saison.
– Stürmer Filip Varejcka (23) startet in seine vierte Spielzeit.

ERC Ingolstadt (6):
– Verteidiger Matt Bodie (34, CAN) geht in seine fünfte Spielzeit als Panther
– Abwehrkollege Leon Hüttl (23) startet ab August in seine vierte Saison in der Audistadt
– Fabio Wagner (28) verteidigt im elften Jahr für den ERCI
– Stürmer Enrico Henriquez-Morales (22) steht auch bereits vor seiner fünften Panther-Spielzeit
– US-Boy Wayne Simpson (34) ist seit sechs Jahren im Ingolstädter Kader
– Wojciech Stachowiak (24) startet in diesem Sommer auch schon in seine sechste Spielzeit, wenn nicht doch noch ein Engagement in Nordamerika zustande kommt.

Fischtown Pinguins Bremerhaven (11):
– Goalie Maximilian Franzreb (27) steht vor seiner vierten Saison an der Nordsee
– Phillip Bruggisser (32) geht ebenfalls ins vierte Jahr als Pinguin
– Abwehrkollege Vladimir Eminger (32) startet in Saison Nummer fünf
– Ins siebte Jahr geht Alex Friesen (33)
– Ziga Jeglic (36) geht ins fünfte Jahr
– Ross Mauermann (33) verbrachte seine komplette Deutschland-Karriere in Bremerhaven und geht ins neunte Jahr
– Dominik Uher (31) stürmt im siebten Jahr für die Pinguins
– Jan Urbars (35) wirbelt im achten Jahr die Gegner durcheinander
– Miha Verlic (32) geht’s ins siebte Spieljahr
– Markus Vikingstad (24) startet in seine vierte Saison
– Christian Wejse (25) geht in Saison Nummer vier

Grizzlys Wolfsburg (8):
– Goalie Dustin Strahlmeier (32) ist seit fünf Jahren Rückhalt der Grizzlys
– Ryan Button verteidigt im sechsten Jahr für die Wolfsburger
– Björn Krupp (33) steht seit seiner Rückkehr im vierten Jahr für Orange auf dem Eis
– Janik Möser (28) geht in seine fünfte Saison
– Allrounder Fabio Pfohl (28) geht in sein sechstes Jahr seit seiner Rückkehr
– Darren Archibald (34) geht in sein viertes Jahr
– Gerrit Fauser (34) absolviert seine zwölfte Saison in der VW-Stadt
– Spencer Machacek (35) geht ins siebte Jahr

Iserlohn Roosters (4):
– Goalie Andreas Jenike (35) ist seit sechs Jahren Stammkraft am Seilersee
– Kapitän Hubert Labrie (32) verteidigt im vierten Jahr für Blau-Weiß
– John Broda (22) geht in sein viertes Jahr als Rooster
– Eric Cornel (28) startet ebenfalls ins vierte Spieljahr
Kölner Haie (4):
– Maximilian Glötzl (22) geht in seine vierte Haie-Saison
– Moritz Müller (35) verkörpert auch in seiner #22 Haie-Saison als Profi den Klub, wie kein anderer
– Jan-Luca Sennhenn (23) geht in sein fünftes DEL-Jahr bei den Haien
– Andreas Thuresson (36) steht vor seiner vierten Saison in Köln

Löwen Frankfurt (2):
– Daniel Wirt (24) geht in sein sechstes Jahr als Löwe
– Stürmer Nathan Burns (30) geht in seine vierte Spielzeit am Main

Nürnberg Ice Tigers (3):
– Goalie Niklas Treutle (33) startet in seine achte Spielzeit
– Verteidiger Marcus Weber (31) geht in seine zwölfte Spielzeit
– Julius Karrer (24) geht bereits in seine fünfte Saison als Ice Tigers

Schwenninger Wild Wings (6):
– Top-Goalie Joacim Eriksson (34) geht bereits in seine fünfte Spielzeit bei den Schwänen
– Will Weber (35) verteidigt im fünften Jahr am Neckarsprung
– Eigengewächs Boaz Bassen (25) geht bereits in seine siebte DEL-Saison
– Stürmer Alexander Karachun (29) startet in sein viertes Will Wings Jahr
– Die Zwillingsbrüder Tyson und Tylor Spink (31) gehen gemeinsam ins fünfte Spieljahr bei den Schwenningern

Straubing Tigers (7):
– Allrounder Marcel Brand (32) geht bereits in seine siebte Tigers-Saison
– Verteidiger Stephan Daschner (35) ist ebenfalls seit sieben Spielzeiten in der Gäubodenstadt am Puck
– Adrian Klein (20) ist seit der letzten Saison Stammkraft, gehört aber auch schon in der fünften Saison zum DEL-Kader
– Mario Zimmermann (23) ist seit zwei Spielzeiten fest im DEL-Kader und geht nun in seine vierte Spielzeit
– Stürmer Tim Brunnhuber (25) startet in seine fünfte Saison
– Mike Connolly (34) steht vor seiner zehnten Saison am Pulverturm
– Josh Samanski (22) hat seine vierte Saison vor Augen




824
Bremerhaven hat mit Alexander Sulzer den Nachfolger für den abgewanderten Headcoach Thomas Popiesch gefunden. Kann Alexander Sulzer an die Erfolge der vergangenen Jahre anknüpfen?

Eishockey-Magazin

No comments so far.

Be first to leave comment below.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert