Eishockey-Magazin

Eishockey News, Videos, Fotos, Stories – – – alles kostenlos

Rosenheim. (PM Starbulls) Schlag auf Schlag geht es bei den Starbulls Rosenheim. Nach der gestrigen Verpflichtung von Norman Hauner gibt der Verein heute Marius... Transfercoup Nr.2: Auch Marius Möchel kommt zu den Starbulls

Marius Möchel von den Schwenninger Wild Wings und Daryl Boyle vom EHC Red Bull – © EHC Red Bull München / City-Press

Rosenheim. (PM Starbulls) Schlag auf Schlag geht es bei den Starbulls Rosenheim. Nach der gestrigen Verpflichtung von Norman Hauner gibt der Verein heute Marius Möchel als Neuzugang bekannt.

Dass die Starbulls Rosenheim noch einen Stürmer suchen, war vielen klar und mehrfach kommuniziert. Dass daraus aber nun zwei Spieler mit einer solchen Qualität geworden sind, ist wohl für viele eine Überraschung. Nach der Verpflichtung von Norman Hauner ist den Starbulls mit dem Neuzugang von Marius Möchel ein weiterer Transfercoup gelungen. Möchel löste vor wenigen Tagen seinen Vertrag bei den Schwenninger Wild Wings in der DEL auf und wird ab sofort für die Grün-Weißen an der Mangfall spielen.

Wie Hauner ist auch Möchel in Rosenheim kein Unbekannter. Insgesamt vier Spielzeiten lief der 31-jährige Möchel von der DNL bis hin zur DEL2 für die Starbulls Rosenheim auf, ehe es in die höchste deutsche Spielklasse gezogen hat. Hamburg, Nürnberg, Wolfsburg und Schwenningen waren dabei die Stationen von Möchel. In der DEL wurde Möchel sowohl als Stürmer als auch als Verteidiger eingesetzt und konnte in 523 Spielen 41 Tore erzielen sowie weitere 62 vorbereitet.

Flexibilität in höchster Qualität

Headcoach Pasanen freut sich über den Zuwuchs: „Mit Marius bekommen wir nicht nur mehr Tiefe in den Kader, sondern für die Oberliga auch Flexibilität auf höchstem Niveau. In der DEL wurde er sowohl im Sturm als auch in der Verteidigung eingesetzt. Das kann für uns in der langen Saison nur von Vorteil sein und man darf nicht vergessen, dass im Normalfall immer 2-3 Spieler ausfallen werden. Corona macht die Sache nicht besser.“

Geschäftsführer Daniel Bucheli ergänzt: „Ein weiterer Glückfall für uns. Eine weitere Verpflichtung war zwar nicht geplant, aber wenn man die Möglichkeit mit Marius hat, muss man fast zuschlagen. Möglich wurde die Verpflichtung durch die zusätzliche Unterstützung bestehender Partner. Unsere Telefondrähte glühten in den vergangenen Tagen.“

Rosenheim war immer Thema

„Seit meinem Abschied aus Rosenheim, ist es wie nach Hause zu kommen. Ich habe die Starbulls stets verfolgt und habe mir auch erträumt wieder vor den Rosenheimer Fans zu spielen. Es macht mich glücklich und auch stolz, dass es funktioniert hat. Ich habe den Aufstieg schon einmal in Rosenheim erleben dürfen und wir werden dieses Jahr alles probieren, dieses Ziel wieder zu erreichen.“, so Möchel zu seinem Wechsel nach Rosenheim.

Marius Möchel wird künftig mit der Nummer 19 für die Starbulls Rosenheim auflaufen.

Kaderübersicht 2022/23 – Stand 20.10.2022

Torhüter: Kolarz, Mechel, Stocker
Verteidiger: Krumpe, Kolb, Obu, Pretnar, Reinig, Tölzer, Vollmayer, Kühnhauser
Stürmer: Daxlberger, Edfelder, Hauner, Knaub, Krüger, Laub, McNeely, Möchel, Oleksuk, Oswald, Rehmer, Reiter, Schmidtpeter, Snetsinger, Stein, Strodel, Glemser

Eishockey-Magazin

No comments so far.

Be first to leave comment below.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Push Nachrichten
Nichts mehr verpassen! Wir versorgen Sie mit den wichtigsten Neuigkeiten
Erlauben
Später