Eishockey-Magazin

Eishockey News, Videos, Fotos, Stories – – – alles kostenlos seit 25 Jahren

Crimmitschau. (PM Eispiraten) Es war ein Schock, den die Eispiraten und die Eishockeywelt im Sommer vernommen haben. Aleš Kranjc, der während der Saison 2017/18... Tour für Aleš: An ALS erkrankter Ex-Eispirat kommt in den Sahnpark

Ales Kranjc – © Eispiraten Media/PR

Crimmitschau. (PM Eispiraten) Es war ein Schock, den die Eispiraten und die Eishockeywelt im Sommer vernommen haben.

Aleš Kranjc, der während der Saison 2017/18 selbst das Trikot der Crimmitschauer trug, erkrankte an der unheilbaren Krankheit ALS. Die Familie des ehemaligen Verteidigers hatte daraufhin ein Spendenkonto eingerichtet und eine Tour zu allen Stationen von Aleš Kranjc geplant. Am Freitag, zum Heimderby der Eispiraten gegen die Lausitzer Füchse, sind der Slowene und seine Familie im Sahnpark zu Gast.

Tour für Aleš: So heißt das Programm, welches die Familie um Aleš Kranjc ins Leben gerufen hat. Der ehemalige slowenische Nationalspieler, seine Frau Andreja und die beiden gemeinsamen Kinder reisen von Standort zu Standort, machen auf die Krankheit aufmerksam und sammeln Spenden, um die Krankheit in den USA behandeln zu lassen. Die Amyotrophe Lateralsklerose ist eine unheilbare, schwere Erkrankung des Nervensystems. Es werden dabei zunehmend vor allem motorische Nervenzellen (Motoneuronen) geschädigt – also Nervenzellen, die für die Kontrolle und Steuerung von Muskeln und Bewegungen zuständig sind.

Tombola mit tollen Preisen und Ticket-Aktion geplant

Um sich an der Spendensammlung zu beteiligen, werden die Eispiraten Crimmitschau eine Tombola zum Heimspiel am 1. Dezember durchführen. Dabei gibt es tolle Preise zu gewinnen, wie zum Beispiel einen Original-Schläger von André Schietzold, ein Trikot von Goalie Oleg Shilin, VIP-Tickets und ein Eishockey-Handschuh, signiert von seinen ehemaligen Teamkollegen Ole Olleff und Dominic Walsh. Auch die Lausitzer Füchse werden sich an der Los-Aktion beteiligen und unter allen mitgereisten ein Trikot ihres Spielers Sebastian Zauner als Sachpreis zur Verfügung stellen. Der Preis für ein Los wird sich auf 5,00 Euro belaufen.

Zudem wird es eine besondere Ticket-Aktion namens „Aufrunden für Aleš“ geben. Dabei können alle Fans an der Abendkasse ihr Ticket beim Kauf aufrunden. Dies entspricht pro Ticket 50 Cent um auf eine „glatte Summe“ zu kommen. Das zusätzlich eingenommene Geld kommt dann Ales und seiner Familie zu Gute. Sein Sohn wird zudem das Ehrenbully vor dem Spielbeginn ausführen. Aleš Kranjc selbst kann dies leider nicht tun, da er aktuell im Rollstuhl sitzt.

Olympia-Teilnahme als Eispirat und Eintragung ins goldene Buch der Stadt Crimmitschau

Aleš Kranjc selbst war Teil einer der erfolgreichsten Eispiraten-Mannschaften. Zur Saison 2017/18 aus Bad Nauheim gekommen, entwickelte sich der Slowene schnell zu einem Schlüsselspieler, wurde prompt Assistenzkapitän und erreichte über die Pre-Playoffs gegen Ravensburg die erste Meisterschaftsrunde der Eispiraten seit zehn Jahren.

Zwischenzeitlich nahm „Gringo“ als Mitglied der Westsachsen sogar an den Olympischen Spielen in Pyeongchang teil und konnte sich daraufhin in das Goldene Buch der Stadt Crimmitschau eintragen. Der Offensivverteidiger, der noch bis 2020 aktiv Eishockey spielte und jederzeit als herzlicher, aufgeschlossener Mensch glänzte, wird somit immer ein großer Teil der Eispiraten und der Stadt Crimmitschau bleiben.

Wer bereits im Voraus spenden möchte, kann dies über das folgende Spendenkonto tun:
Aleš Kranjc (Obere Au 5a, 85080 Gaimersheim)
IBAN: DE35 3707 0024 0150 7011 00
BIC: DEUTDEDBKOE
PAYPAL: kranjc28@gmail.com
GoFundMe: gofund.me /5a638602


7064
Welches Team belegt am Ende der DEL Hauptrunde den letzten Platz in der Tabelle?




Eishockey-Magazin

No comments so far.

Be first to leave comment below.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert