Eishockey-Magazin

Eishockey News, Videos, Fotos, Stories – – – alles kostenlos

Zagreb. (VC) Nachdem Medvescak zu Hause ein paar knappe Niederlagen gegen Traktor (4:5 SO) und Salavat Yulaev (0:1) hinnehmen mussten, konnten sie gegen Sibir...
Bill Thomas - © by Eishockey-Magazin (VC)

Bill Thomas – © by Eishockey-Magazin (VC)

Zagreb. (VC) Nachdem Medvescak zu Hause ein paar knappe Niederlagen gegen Traktor (4:5 SO) und Salavat Yulaev (0:1) hinnehmen mussten, konnten sie gegen Sibir einen 6:1 Sieg im Dom Sportova einfahren. Sie verfeinerten ihre Spielweise in der Abwehr wie auch im Angriff, überzeugten und wurden endlich belohnt. Mit diesen wichtigen Punkten ging es dann auf die letzte Auswärtsreise in diesem Jahr. Der erste Gegner in dieser Auswärtsreihe war Metallurg Novokuznetsk. Dieses Team steht im Moment auf dem letzten Platz in der East Conference, aber in der KHL ist jeder Gegner gefährlich. Man darf kein Team auf die leichte Schulter nehmen, ungeachtet der Platzierungen. Beim ersten Aufeinandertreffen im Dom Sportova wurde die Partie 4:3 im Shootout zugunsten der Zagreber entschieden.

In dieser Begegnung hatten die Bären einen schlechten Start. Viele Strafzeiten auf Seiten der Gäste und ein besseres Spiel der Gastgeber ließen zunächst nicht auf ein gutes Ende für Medvescak hoffen. Aber die Hoffnung stirbt ja bekanntlich zuletzt. Metallurg konnten ihre Chancen in den Powerplays nicht umsetzen und so gelangen den Zagrebern die ersten beiden Treffer schon im Startdrittel. Torschützen: Das 1:0 ging aufs Konto von Michael Ryan, das 2:0 durfte Bill Thomas auf sein Konto gutschreiben. Er assistierte Ryan auch beim 1:0. Thomas führt auch die „Rangliste“ der letzten Woche gemeinam mit Matt Murley an. Beide machten 5 Punkte (Thomas: 1 Tor und 4 Assists; Murley: 2 Tore und 3 Assists).

Im Mitteldrittel kassierten die Bären auch wieder ungewollte Pausen diverser Spieler, aber auch hier waren die Gastgeber nicht imstande, die Scheibe an Mark Dekanich vorbei ins Netz zu bringen. Allerdings klingelte es in der 35. Minute im Kasten von Ilya Sorokin. Hugh Jessiman (Foster, Letang) erhöhte auf 0:3.

Nach der Pause war endlich Schluss mit den Strafzeiten. Metallurg Novokuznetsk wechselten ihren Goalie. Ilya Sorokin verließ das Gehäuse der Gastgeber und Nikita Lozhkin hütete ab der 40. Minute. Das brachte allerdings nicht den erhofften Erfolg für Metallurg, denn auch  hinter Lozhkin wurde in der 52. Minute von Boyd Kane (Glumac) eingenetzt und etwas später in der 58. Minute nochmals von Ryan (Murley) Es sah so aus, als ob Mark Dekanich sich dieses Mal ein wirklich verdienten Shutout notieren könne, doch 9 Sekunden vor Schluss wurde doch noch der Ehrentreffer von Ansel Galimov (Akhmetov) für Metallurg erzielt.

Auf der Liste für diese letzte Auswärtsreihe stehen noch Sibir, Admiral und Amur, bevor es dann wieder ins heimische Zagreb geht. Dort wird am 27. und 29. Dezember das Superevent Arena Ice Fever in der Arena Zagreb stattfinden. Zuvor werden allerdings noch zwei Heimspiele am 11. und 13. Dezember in der eigentlichen „Bärenhöhle“ Dom Sportova absolviert.

 

KONTINENTAL HOCKEY LEAGUE

 

Metallurg Nk – Medvescak 1:5 (0:2; 0:1; 1:2)

 

Metallurg Novokuznetsk: Sorokin, Lozkin, Giroux, Mäntylä, Aksyonenko, Akhmetov, McLean, Gareyev, Valuisky, Kanarsky, Galimov, Yemelin, Kartayev, Lapenkov, Turukin, Martin, Mitryakov, Arzamastsev, Chernov, Kosourov, Kuklev, Zafyarov

Coach: German Titov

KHL Medvescak Zagreb: Dekanich, Vasiljevic, Popovic, Linglet, Thomas, Nyström, Svarny, Glumac, Murray, Cheechoo, Vesce, Ryan, Murley, Kane, Jessiman, Letang, Foster, Björkstrand, Carle, Ellison, Katic

Coach: Mark French

Tore : 0:1 (12:23) Ryan (Thomas ); 0:2 (16:07) Thomas; 0:3 (34:34) Jessiman (Foster, Letang); 0:4  (51:04) Kane (Glumac); 0:5 (57:26) Ryan (Murley); 1:5 (59:51) Galimov (Akhmetov)

Torschüsse : Metallurg Nk  33 – Medvescak 25

Strafminuten : Metallurg Nk  2 – Medvescak 10

Schiedsrichter :  : Zakharov, Kulakov             Linienrichter : Zakharenkov, Sadovnikov

Zuschauer : 2739

Regular season League standings

Team GP W OTW SOW SOL OTL L G PTS
1 SKA

33

21

1

3

2

0

6

114-61

73

2 Dynamo Msk

33

21

1

0

3

0

8

103-70

68

3 Ak Bars

33

18

3

2

3

1

6

93-61

68

4 Barys

33

19

1

3

2

0

8

124-87

67

5 CSKA

34

16

2

3

0

1

12

86-78

59

6 Metallurg Mg

32

16

2

0

5

2

7

93-74

59

7 Salavat Yulaev

33

16

1

1

4

3

8

96-83

59

8 Dinamo R

32

14

3

4

3

0

8

82-66

59

9 Donbass

32

16

2

2

0

0

12

81-57

56

10 Sibir

32

14

1

4

2

1

10

75-70

55

11 Lev

32

13

2

4

1

3

9

85-71

55

12 Torpedo

31

15

1

1

2

1

11

81-62

52

13 Medvescak

33

12

1

3

4

3

10

89-82

51

14 Lokomotiv

31

13

1

2

4

1

10

58-55

50

15 Avtomobilist

35

12

0

5

2

1

15

83-89

49

16 Spartak

31

10

4

3

1

0

13

69-71

45

17 Traktor

32

11

1

4

0

1

15

74-88

44

18 Vityaz

32

9

1

4

3

1

14

64-79

41

19 Admiral

32

10

1

2

3

1

15

74-79

40

20 Atlant

31

9

1

4

2

1

14

59-72

40

21 Neftekhimik

33

10

1

2

2

0

18

82-85

38

22 Severstal

31

9

0

3

4

1

14

69-85

38

23 Avangard

35

9

0

3

4

1

18

79-113

38

24 Slovan

31

8

3

3

0

0

17

68-92

36

25 Dinamo Mn

32

9

0

1

2

2

18

63-97

33

26 Ugra

33

8

1

0

2

5

17

72-104

33

27 Amur

32

6

1

1

7

1

16

66-101

30

28 Metallurg Nk

32

5

0

1

1

5

20

59-109

23

 

 

 

 

Eishockey-Magazin

No comments so far.

Be first to leave comment below.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.