Eishockey-Magazin

Eishockey News, Videos, Fotos, Stories – – – alles kostenlos

Bayreuth. (PM Tigers) Juuso Rajala wird auch in der kommenden Saison das Trikot der Bayreuth Tigers tragen und geht damit in seine dritte Saison... Top-Scorer weiter für die Tigers aktiv! – Acht Spieler stehen nun in Bayreuth unter Vertrag

Juuso Rajala – © Sportfoto-Sale (SD)

Bayreuth. (PM Tigers) Juuso Rajala wird auch in der kommenden Saison das Trikot der Bayreuth Tigers tragen und geht damit in seine dritte Saison am Roten Main.

Im Durchschnitt mehr als einen Punkt pro Partie erzielte der 31-jährige Stürmer in den letzten beiden Spielzeiten für sein Team und unterstreicht auch damit seine wichtige Stellung in der Mannschaft. In der abgelaufenen Hauptrunde war Rajala Dreh- und Angelpunkt in der Topformation der Bayreuther und konnte in 51 absolvierten Hauptrundenpartien 66 Punkte zum Teamerfolg beitragen., wartete zudem teamintern mit der zweitbesten Plus/Minus-Statistik auf. Der nun geschlossene Vertrag hat für die kommende Spielzeit Gültigkeit.

„Juuso ist im besten Eishockeyalter, er fühlt sich sehr wohl hier und ich traue ihm zu, dass er sich sogar noch steigern kann. Deshalb sind wir sehr froh, dass er weiter in Bayreuth spielen wird“, kommentiert Trainer Petri Kujala die Vertragsverlängerung seines Landsmannes.

Fit und bereit , wenn der erst Puck in Bayreuth aufs Eis fällt

Hallo Juuso, schön, dich weiter bei den Tigers spielen zu sehen. Du hattest Angebote anderer Clubs, auch aus der DEL2. Was gab den Ausschlag für Bayreuth?
Juuso Rajala: Es gab ein paar weitere Angebote. Die Entscheidung für Bayreuth lag daran, dass sich die komplette Organisation in Bayreuth und auch Herr Wendel sehr gut um die Spieler kümmert. Auch bei mir und meiner Familie ist das so. Deshalb wollte ich gerne mit den Tigers weiter machen. Das Team und die ganze Organisation will sich weiterentwickeln. Ich möchte ein Teil davon sein und werde mein Bestes geben.

Du bist derzeit mit deiner Familie in der Heimat, in Finnland. Wir hoffen, dass es dir und allen gut geht?
Juuso Rajala: Ja, wir sind daheim. Alles ist gut, alle sind gesund. Unsere kleine Tochter Rebecca wird beschäftigt und ich kann täglich trainieren.

Wie hast du das überraschende Saisonende erlebt? Du und die Jungs haben alle schnell versucht in die Heimat zu kommen…
Juuso Rajala: Es war für uns wirklich sehr überraschend, als wir erfahren haben, dass die Saison sofort vorbei war. Insgesamt muss man aber sagen, dass es eine gute und sehr vernünftige Entscheidung war. Ich habe dann zunächst meiner Familie einen Flug nach Finnland gebucht und dann in Bayreuth alle Formalitäten, so schnell es eben möglich war, organisiert und im Anschluss mich mit unserem Hund auf den Weg nach Finnland gemacht, bevor ggf. irgendwelche Grenzen geschlossen waren.

Du hast zuletzt eine nahezu perfekte Saison gespielt. Standest unter den Top-Ten-Scorern der Liga und hast innerhalb des Teams die zweitbeste Plus/Minus-Bilanz erreicht.
Juuso Rajala: Ich hatte tatsächlich einen ganz guten Lauf und das ganze Team hat gut zusammen gearbeitet. Unsere Reihe konnte oft Tore kreieren und als dann Drew Melanson noch ins Team kam, hat das sehr gut gepasst. Wir haben uns sehr gut verstanden.

Du sprichst es an. Das komplette Team konnte, allerdings nach einer gewissen Anlaufzeit, ganz gut performen. Musstet ihr etwas ändern während der Saison?
Juuso Rajala: Nein, wir haben keine größeren Veränderungen vorgenommen. Als der vierte Kontingentspieler kam, hatten wir vielleicht mehr Tiefe im Kader und insgesamt etwas mehr Energie. Ich denke, dass wir auch am Anfang der Saison ganz gut gespielt haben, obwohl da einige Spiele verloren gegangen sind.

Nachdem Ville und Simon verlängert haben, wie auch Petri als Coach, hat man nun, auch mit deiner Weiterverpflichtung einen ganz guten Grundstock. Wie wichtig ist es, als „eingespieltes“ Team ins Rennen zu gehen?
Juuso Rajala: Natürlich ist es etwas einfacher, wenn man die Spieler vorher kennt. Wir hatten die letzten beiden Jahre aber immer eine gute Truppe und super Jungs im Team.
Unter Petri habe ich trainiert, seitdem ich in Bad Nauheim war. Er kennt mich zu 100% und ich weiß, was er von mir verlangt. Ich mag seine Art des Coachings sehr. Er ist auch einer der Gründe, warum weiterhin bei den Tigers auflaufen wollte.

Wie das Ende der Saison ist der Start in die nächste Spielzeit sicherlich etwas Außergewöhnliches. Wie bereitest du dich vor?
Juuso Rajala: Da die Saison vorzeitig beendet wurde, hatte ich in diesem Jahr gut einen Monat mehr Zeit zu Hause. Hier habe ich einfach trainiert und mir dann zwei Wochen Ruhe gegönnt. Derzeit läuft bei mir jetzt das Sommertraining. Mein Trainingsplan ist auch sechs Tage pro Woche getaktet, sodass ich fit und bereit bin, wenn der erst Puck in Bayreuth aufs Eis fällt.

Juuso, vielen Dank für deine Einschätzungen. Wir wünschen dir, unter den derzeitigen Umständen, schönen und angenehmen Sommer und freuen uns, dich im August wieder im Bayreuther Tigerkäfig begrüßen zu dürfen.
-av-

Kader 2020/21


Trainer: Petri Kujala
Torhüter: Timo Herden
Verteidigung: Simon Karlsson, Martin Heider, Lubor Pokovic
Stürmer: Ville Järveläinen, Markus Lillich, Kevin Kunz, Juuso Rajala

Eishockey-Magazin

No comments so far.

Be first to leave comment below.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.