Eishockey-Magazin

Eishockey News, Videos, Fotos, Stories – – – alles kostenlos

Landsberg. (PM Riverkings) Nachdem die Bewerbung für die Oberliga Süd seit letzter Woche fix ist warten die Riverkings mit einer Vertragsverlängerung und einer Neuverpflichtung... Tobias Wedl bleibt an Bord – Philipp Keil wird ein Riverking

Philipp Keil – © Riverkings Media/PR

Landsberg. (PM Riverkings) Nachdem die Bewerbung für die Oberliga Süd seit letzter Woche fix ist warten die Riverkings mit einer Vertragsverlängerung und einer Neuverpflichtung für die Verteidigung auf.

Tobias Wedl hat die Zusage für eine weitere Saison bei den Riverkings geben. Neu zum Team von Coach Fabio Carciola stößt der 21jährige Philipp Keil.

Der 26jährige Kapitän der vergangenen Spielzeit Tobias Wedl geht damit bereits in seine sechste Saison für den HCL! Der gebürtige Landsberger erlernte bei seinem Heimatverein das Schlittschuhlaufen und wechselte 2010 zum ESV Kaufbeuren. Hier lief er sowohl für deren DNL Team, wie auch einige Male für das DEL2 Team der Joker auf. Im Anschluss wechselte er nach Ravensburg und Füssen bevor er zum HC Landsberg zurückkehrte. Der laufstarke Verteidiger entwickelte sich über die Jahre zu einem der Führungsspieler im Team und befindet sich mit 26 Jahren im besten Eishockeyalter für einen Verteidiger. Zur neuen Saison äußerte sich der Vertriebsleiter eines großen Golf- und Outdoorsport Resorts bei München wie folgt: „Ich freue mich riesig mich mit der Mannschaft der Herausforderung Oberliga zu stellen. Wir sind ein junges Team das immer Vollgas geben wird. Wir werden jetzt im Sommer intensiv auf die Saison trainieren und bereit sein, wenn es los geht! Mich mit den Jungs auf das Kommende vorzubereiten macht richtig Spaß!“

Vom Oberligisten ECDC Memmingen wechselt Philipp Keil an den Lech. Mit erst 21 Jahren absolvierte er bereits 99 Oberligaspiele und 160 DNL Spiele für seinen Heimatverein ESV Kaufbeuren. Der 1,83 Meter große und 85 Kilo schwere körperlich sehr robuste Verteidiger arbeitet beruflich bei einem großen Maschinenbauer als Lagerlogistiker im Unterallgäu und ist damit ein weiterer junger ambitionierter Spieler aus der Region. Er wird mit der Nummer 98 auflaufen. Teammanager Michael Oswald über den Neuzugang: „Sowohl vom Alter her, als auch mit seiner Einstellung zum Sport passt Philipp super zu uns. Er ist ein Spieler, der seinen Körper gut einzusetzen weiß, immer kämpft und auf dem Eis sehr präsent ist. Mit knapp 100 Oberligaspielen bringt er doch schon einige Erfahrung mit. Er findet hier ein Umfeld in dem er sich super weiterentwickeln kann. Wir sehen in Ihm noch jede Menge Potential und freuen uns auf die gemeinsame Zeit mit ihm!“

Unterdessen arbeiten die Verantwortlichen weiter an den Lizensierungsunterlagen und den Rahmenbedingung-en für die erste Oberligasaison. Das Präsidium ist hier sehr zuversichtlich, dass dies zwar verbunden mit viel Arbeit, aber zur vollen Zufriedenheit des Deutschen Eishockey Bundes erledigt werden kann.

2613
Ein Viertel der Spielergehälter soll eingefroren werden. Wie werden wohl die Spieler reagieren?

Eishockey-Magazin

No comments so far.

Be first to leave comment below.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.