Eishockey-Magazin

Eishockey News, Videos, Fotos, Stories – – – alles kostenlos

Miesbach. (PM TEV) Vor knapp 900 Zuschauer muss unsere Mannschaft gegen den HC Landsberg eine 4:1 (0:1/2:0/2:0) Niederlage hinnehmen. Die Mannschaft von Headcoach Peter... TEV unterliegt mit dezimierten Kader in Landsberg

Miesbach. (PM TEV) Vor knapp 900 Zuschauer muss unsere Mannschaft gegen den HC Landsberg eine 4:1 (0:1/2:0/2:0) Niederlage hinnehmen.

Die Mannschaft von Headcoach Peter Kathan hatte einige Ausfälle zu beklagen: Neben den bekannten Mäx Hüsken, Stephan Stiebinger, Thomas Amann und Filip Kokoska, kamen krankheitsbedingt Sebastian Deml und Anian Geratsdorfer, sowie der gesperrte Beppo Frank dazu. Zudem lief Sebastian Höck im Landkreisderby bei der 1b auf. Trotzdem stellte der TEV Miesbach eine schlagkräftige Truppe aufs Eis, die sich aber stark aufspielenden Landsbergern geschalgen geben mussten.

Im 1.Drittel egalisierten sich beide Mannschaften weitesgehend und es wurde schnelles und körperbetontes Eishockey gespielt. Die zum Teil guten Chancen auf beiden Seiten, wurden jeweils von den beiden Torhütern entschärft. In der 17. Spielminute kam unsere Mannschaft jedoch ins Powerplay und prompt war die Scheibe auch im Landsberger Tor. Felix Feuerreiter verwertete auf Zuspiel von Dusan Frosch und Bobby Slavicek, zum 1:0 vor der Pause.

Im 2. Drittel wurde Landsberger auch durch einige Fouls unserer Mannschaft stärker und erspielte sich einige Chancen. Bereits in der 23. Minute war es dann soweit. Charvat versenkte die Scheibe zum 1:1 Ausgleich. Als wieder 5 gegen 5 gespielt wurde, kam auch der TEV wieder besser ins Spiel, jedoch konnte kein Tor mehr auf die Anzeigetafel gebracht werden. So waren es wiederum die Landsberger die 2 Minute vor Drittelende, durch Fischer die 2:1 Führung erzielen konnten. Mit diesem Spielstand ging es ein letztes Mal in die Kabinen.

Im letzten Spielabschnitt versuchte unsere Mannschaft nochmal alles und übernahm die Spielkontrolle, jedoch machte sich der Kräfteverschleiß bemerkbar. So führten 2 weitere Konter zu den Landsberger Toren 3 und 4. In der 52. Spielminute war es Carciola der zum 3:1 vollendete, ehe 3 Minute später Gäbelein die Entscheidung fixierte. Somit verliert unsere Mannschat mit 4:1 in Landsberg, bleibt jedoch 5 Punkte vor Waldkraiburg Tabellenführer. Nach der Weihnachtspause geht es für unsere Jungs erst am Sonntag den 29.12. weiter, da das für 27.12 terminierte Spiel gegen Bad Kissingen aufgrund deren Rückzug ausfällt. Zuhause geht an dann beim letzten Heimspiel der Vorrunde gegen die Erding Gladiators. Spielbeginn ist um 18:00 Uhr.

Eishockey-Magazin

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.