Eishockey-Magazin

Eishockey News, Videos, Fotos, Stories – – – alles kostenlos

Berlin. (Mik) Alle wieder fit für die Saison? Pünktlich zum Saisonstart kommen alle zusammen und zeigen an einem gemeinsamen Tag, dass es los gehen...

Foto: MiK, Eisbären Sommercamp Team 2 auf dem Eis

Berlin. (Mik) Alle wieder fit für die Saison? Pünktlich zum Saisonstart kommen alle zusammen und zeigen an einem gemeinsamen Tag, dass es los gehen kann. Der „Tag der Eisbären“ am 11.08. bringt Groß und Klein, Spielerinnen und Spieler, Trainer, Eltern und Fans zusammen.

Pünktlich vor Saisonbeginn sind alle wieder auf dem Eis. Die Eisbären und die Eisbären Juniors trainieren seit drei Wochen auf frischem Eis im Wellblechpalast.

Auch der Nachwuchs ist wieder fit. Gab es doch vor Ferienbeginn klare Aufgaben durch die Trainier. Für die Kleinen hieß es Seilspringen üben, für die Großen Kondition und Koordination ausbauen.

Dresden trifft Rostock in Berlin30 Jungen und Mädchen durften dann im Bambini-Sommercamp das neue Eis noch vor den anderen Teams einweihen. Wie jedes Jahr war dieses Angebot auch offen für Teilnehmer aus anderen Vereinen. Und so saß in der Kabine Dresden neben Rostock, Hannover neben USA und ein Eisbären Bambini neben einem Laufschüler.War es für die Gäste eine Gelegenheit, mal Berliner Luft und Training zu schnuppern, konnte der eigene Nachwuchs die Trainervielfalt genießen. Hier wurden die Gruppen altersklassen- und niveauübergreifend neu gemischt. Zwei Eiszeiten täglich, Athletik draußen und in der Halle, passende Versorgung im „Wellis“ und am letzten Tag noch Schwimmen – diese Woche hat allen das Letzte abverlangt. Für den eigenen Nachwuchs war es eine gute Gelegenheit, noch einmal auf sich aufmerksam zu machen und sich einen Platz in den Reihen zu erobern.

Eisbären Juniors Sportdirektor Steffen Ziesche: „Wir schauen uns vor allem die Entwicklung der Spieler an. Entscheidend sind neben den athletischen Voraussetzungen aber auch das Spielverständnis, die Technik, der Teamgeist sowie die charakterliche und schulische Entwicklung. Schule, Zu Hause, Training und der Umgang mit Erfolg und Misserfolg müssen stimmen. Mit unseren Kooperationen mit Sportschule, Ausbildungs- und Studienhilfen, medizinischer und psychologischer Begleitung können wir dann den Weg zur professionellen Karriere im Eishockey ebnen.“

Foto: MiK, Dresden trifft Rostock…

Wir leben EishockeyAndere zieht es jedes Jahr an den Strand, viele Spielerinnen und Spieler investieren mit ihren Familien auch einen Teil des Sommerurlaubs in den Eishallen der Welt. Kondition und Athletik kann man auch am Strand machen, aber das Laufen, Passen und Puck-Handling trainiert sich am Besten auf dem Eis. Und so zieht es Einige in die bekannten Sommercamps in Deutschland oder Tschechien, nach Schweden oder in die Slowakei.

Auch die Sportschüler haben ihre Ferien früher beendet und in der Vorbereitungswoche ihre ersten Zeiten auf dem Eis und in der Atlethikhalle absolviert. Für die Bambinis und Kleinschüler beginnt pünktlich zum Schulbeginn auch wieder das Training. Die Laufschule startet eine Woche später. In allen Mannschaften stehen die Kabinen- und Platzwechsel an. Viele Spielerinnen und Spieler wechseln ins nächst höhere Team und streifen sich das neue Trikot über. Die Reihen werden neu gemischt. Viel Arbeit für die Trainer und Betreuer, schlagkräftige Mannschaften für die Meisterschaftsserie und die Turniere zu formen.Motivierende Worte kommen vom Bambini-Trainer Hamid Linke „In den letzten Jahren haben wir mit den Bambinis die Ostdeutsche Meisterschaften dominiert. Aber es wird immer schwerer. Viele Teams ziehen hier mit guter Jugendarbeit nach. Im Vergleich zu anderen Mannschaften starten wir schon sehr früh mit taktischen Grundlagen und setzen ein gutes Laufen voraus. Aber der Erfolg im Spiel steht und fällt mit der Motivation des Einzelnen, etwas Pokern mit den Reihen und vor allem mit dem Teamgeist.“

Alle zusammen

Es kann los gehen. Am Samstag, den 11.08. werden alle Eisbären Teams in einem abwechslungsreichen Programm zeigen, dass sie auf den Punkt fit sind.

Drei-gegen-Drei heisst es ab 10:30 Uhr. Der Blockhaus-Cup ist das Highlight des Tages. In vier Teams spielen Profis und Rookies Seite an Seite. Welche Taktik werden die Kapitäne Thomas Supis, Dominik Bielke, Vincent Schlenker und Lolle Braun ihrem Team mit auf den Weg geben? Am frühen Abend werden dann die Sieger gekürt. Der Nachwuchs spielt von 12:00 bis 13:00 Uhr ein kleines Turnier und um 15:00 muss sich das DNL-Team gegen die Oberliga-Mannschaft vom Kooperationspartner FASS Berlin behaupten.

Foto: MiK Eisbären Sommercamp Team 1

Pierre Winkelmann, Vorstand der Eisbären Juniors hierzu „wir freuen uns, diesen Tag bei uns ausrichten zu können. Die letzten erfolgreichen Jahre der Eisbären haben gezeigt, wie wichtig es ist, dass unsere Nachwuchsarbeit auch in Erfolgen im DEL-Team mündet. Der Auftritt unserer „jungen Wilden“ in der O2-World wird wohl unvergessen bleiben.“

Für Fans wird es reichlich Gelegenheit geben, mit Spielern und Trainern in Kontakt zu kommen. Um 13:00 Uhr startet das öffentliche Eislaufen. Die DEL-Betreuer laden zum Kabinenrundgang ein und zum Fantalk werden Spieler und Trainer ab 18:00 Uhr im Restaurant „Wellis“ sein. Zuvor sind alle Fans eingeladen, sich auf dem großen Gruppenfoto mit der DEL, DNL und dem Nachwuchs mit ablichten zu lassen. Citypress wird alle Aktivitäten an diesem Tag begleiten und Fotos anbieten.

Für das leibliche Wohl wird wie immer ausreichend gesorgt sein. Auch das ein oder andere Schnäppchen und vor allem die neue Saison-Kollektion wird man beim Merchandise erstehen können. Eine Tombola wird es geben. Und für die Kleinen hat sich der Eisbären Kids Club einiges ausgedacht, um den Saisonstart würdig zu feiern. Bully und Bully Bambini werden die kleinen und großen Fans beim Torwandschiessen, beim „Karacho-Tacho“ oder im „Toys R`Us“-Hindernisparcour anfeuern.

Viele gute Gründe, am Samstag den Weg nach Berlin in den Wellblechpalast zu finden, bevor das DEL-Team zur Titelverteidigung in der European Trophy aufbricht und die DNL auf einen neuen Meister wartet. Nachwuchsarbeit wird groß geschrieben und dafür steht der Welli.

Auch die Oberliga-Lokalderbys und (hoffentlich) DNL-Playoffs warten wieder auf viele Zuschauer, wie die vielen Nachwuchsturniere. Hochkarätig weiter geht es im Wellblechpalast Ende August mit den U18 European Tournaments, die das erste Mal in Berlin ausgetragen werden.

Eishockey-Magazin

No comments so far.

Be first to leave comment below.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Push Nachrichten
Nichts mehr verpassen! Wir versorgen Sie mit den wichtigsten Neuigkeiten
Erlauben
Später