Eishockey-Magazin

Eishockey News, Videos, Fotos, Stories – – – alles kostenlos

Bruneck. (PM HCP) Beim HC Pustertal geht die Kaderplanung weiter, der Saisonstart rückt immer näher. Am 5. August beginnt im Rienzstadion die Eiszeit, um... Sturm erhält Kilogramm- und Zentimeter-Injektion

Zach Budish – © HCP Media/PR

Bruneck. (PM HCP) Beim HC Pustertal geht die Kaderplanung weiter, der Saisonstart rückt immer näher.

Am 5. August beginnt im Rienzstadion die Eiszeit, um 17.30 Uhr bittet Trainer Luciano Basile zum ersten Aufgalopp. Der sportlichen Leitung des HCP steht eine aufregende Zeit bevor: es gilt noch einige Schlüsselpositionen im Kader zu besetzen, auch an der Kadertiefe soll es nicht fehlen. Mit dem Stürmer, der heute vorgestellt wird, gewinnt der HC Pustertal an körperlicher Robustheit.

Der neue Spieler misst 191 cm und bringt stolze 100 kg auf das Eis und heißt Zach Budish.

Der 30-jährige kommt mit einem stolzen Curriculum in das Pustertal. Nach der Nominierung zur U18-Nationalmannschaft der USA und den üblichen 4 Jahren in der NCAA (Universität Minnesota) gelang der Sprung in das Profieishockey nahtlos. Von den Nashville Predators gedraftet (2009, 2. Runde, 41. Stelle) nahmen ihn die Farmteams der „Preds“, Milwaukee Admirals (AHL) und Cincinnati Cyclones (ECHL) unter Vertrag. In diesen Jahren wollte zwar der Sprung in die NHL nicht gelingen, jedoch lieferte der Rechtsschütze starkes Eishockey ab. 100 Spiele mit 29 Punkten in der „American Hockey League“ und 146 Spiele (104 Punkte) in der „East Coast“ stehen für Zach Budish zu Buche.

2016 folgte der Sprung nach Europa. In der finnischen „Liiga“ vermochte der „Brocken“ auch zu überzeugen. Beim damaligen Aufsteiger Jukurit avancierte Budish zum internen Topskorer, vor den Playoffs 2018 durfte er zum Spitzenklub TPS nach Turku wechseln. Bei TPS blieb er dann weitere zwei Jahre, mit Auftritten in Champions Hockey League und Spenglercup. 236 Auftritte mit 144 Skorerpunkten (65 Tore) und 243 Strafminuten stehen nach 4 Saisons in der „Liiga“. Die letzte Corona-Saison begann für Budish erst im Jänner. Mit Vasterviks erreichte der als Flügel und Center einsetzbare Crack das Halbfinale in der „Allsvenskan“-Liga in Schweden.

Neben der großen physischen Präsenz sagt man Budish ein gutes Spielverständnis und Durchsetzungsvermögen nach, der HC Pustertal-Sturm kann nun auf diese Eigenschaften zählen.
Trainer Basile hat sich zusammen mit der sportlichen Leitung eingehend mit dem Spieler beschäftigt: „Wir planen mit Budish in den ersten beiden Angriffsblöcken. An der Bande und vor dem gegnerischen Tor wird seine Präsenz für unser Spiel wichtig sein.“

Der US-Amerikaner erhält das Wölfe-Dress Nr. 84 und erklärt: „Das wird eine historische Saison für Stadt, Verein und Fans. Ich hoffe meinen Beitrag in Form von gutem Spiel und Toren leisten zu können. In wenigen Wochen geht es los, ich bin gespannt auf Arena uns Fans!“

8332
Gelingt DEL-Aufsteiger Bietigheim Steelers der sportliche Klassenerhalt in der DEL?

Eishockey-Magazin

No comments so far.

Be first to leave comment below.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Push Nachrichten
Nichts mehr verpassen! Wir versorgen Sie mit den wichtigsten Neuigkeiten
Erlauben
Später