Eishockey-Magazin

Eishockey News, Videos, Fotos, Stories – – – alles kostenlos

Die Wipptal Broncos Weihenstephan sind stolz, die Verpflichtung der beiden kanadischen Stürmer Slater Doggett und Mathieu Lemay bekannt zu geben. Center Slater Doggett und... Sterzing: Doggett und Lemay sind die Imports im Sturm

Slater Doggett – © U Sports – usports.ca

Die Wipptal Broncos Weihenstephan sind stolz, die Verpflichtung der beiden kanadischen Stürmer Slater Doggett und Mathieu Lemay bekannt zu geben.

Center Slater Doggett und Flügelstürmer Mathieu Lemay verbinden mehrere Parallelen. So wurden die beiden Rechtsschützen beide 1994 geboren und haben beide im vergangenen Jahr ihre Karriere in der kanadischen Universitätsliga USports mit Erfolg beendet. Beide durften ihr Heimatland Kanada jeweils einmal bei der Universiade vertreten, beide gewannen dabei eine Bronzemedaille, und beide wurden in der Universitätsliga mehrfach mit Auszeichnungen sowie Nominierungen für Auswahlmannschaften bedacht.

Doggett stammt aus Oakville (Ontario) und misst 180 cm Körpergröße bei einem Gewicht von 86 kg. Nach einer Karriere in der Ontario Hockey League, wo er 2014-15 mit den Windsor Spitfires den Durchbruch schaffte und in 57 Spielen 25 Tore, 26 Assists und 51 Punkte bei 52 Strafminuten erzielte, schnupperte er kurz in der ECHL Luft. Sein Ziel war aber, eine universitäre Ausbildung abzuschließen und auch dass es die Queen’s University sein würde, war für ihn ebenfalls schon länger klar. In der kanadischen Universitätsliga wurde er in jeder der vier Saisonen in ein Auswahlteam seiner Division berufen: 2015-16 stand er im All-Rookie-Team, 2016-17 war er ein Second All Star, während er in den letzten beiden Meisterschaften ins First All Star Team gewählt wurde. In der abgelaufenen Saison war er außerdem der wertvollste Spieler der OUA East und wurde in das ligaweite Second-All-Star-Team gewählt.

Insgesamt erzielte er in 126 Spielen 68 Tore, 81 Assists, 149 Punkte und 131 Strafminuten, womit er die beste Torausbeute aller bisherigen USports-Spieler der Broncos aufweist.

Einer seiner beiden Flügel wird Mathieu Lemay aus Grenville-sur-la-Rouge in Quebec sein. Mit 180 cm und 79 kg Gewicht hat er eine ähnliche Statur wie Doggett und war in der Usports ähnlich erfolgreich. Auch ist in seiner letzten Juniorensaison „der Knopf aufgegangen“, und er erzielte in 68 Spielen der QMJHL nicht weniger als 44 Tore für die Rouyn-Noranda Huskies, womit er der fünftbeste Torschütze der gesamten Liga war. In der USports spielte er mit der University of Québec-Trois-Rivières in der selben Division wie Doggetts Team. Er kommt auf einen fast identischen Punkteschnitt mit 42 Toren, 83 Assists und 125 Punkten in 107 Spielen bei insgesamt 106 Strafminuten.

Beide Spieler wurden von Broncos-Coach Dustin Whitecotton nach intensiven Gesprächen persönlich ausgewählt. Die beiden spielen zwar zum ersten Mal in Europa, doch Spieler wie Johnny Lazo, Colin Behenna und Ben Duffy haben eindrucksvoll bewiesen, dass Spieler, die direkt aus der kanadischen Universitätsliga kommen, trotz fehlender Profierfahrung in der Lage sind, einem AHL-Team ihren Stempel aufzudrücken.

Die beiden haben die Visumsformalitäten bereits abgeschlossen und werden rechtzeitig zum Trainingsstart am 16. August in Sterzing sein.
Slater Doggett wird bei den Broncos die Nummer 16 tragen, Mathieu Lemay die Nummer 94.

Eishockey-Magazin

No comments so far.

Be first to leave comment below.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Push Nachrichten
Nichts mehr verpassen! Wir versorgen Sie mit den wichtigsten Neuigkeiten
Erlauben
Später