Eishockey-Magazin

Eishockey News, Videos, Fotos, Stories – – – alles kostenlos

Sterzing. (PM Broncos) Die Wipptal Broncos Weihenstephan sind hoch erfreut, die Verlängerung der Verträge mit Kapitän Fabian Hackhofer sowie dessen Stellvertretern Tobias Kofler und... Sterzing: Die drei Kapitäne bleiben an Bord

Tobias Kofler – © Oskar Brunner – www.brunner-fotowelt.com

Sterzing. (PM Broncos) Die Wipptal Broncos Weihenstephan sind hoch erfreut, die Verlängerung der Verträge mit Kapitän Fabian Hackhofer sowie dessen Stellvertretern Tobias Kofler und Hannes Oberdörfer bekannt geben zu können.

„Hacky“, „Tube“ und „Obi“ sind drei tragende Säulen im Wipptaler Team, aufgrund der Budgetkürzungen noch stärker als letztes Jahr auf junge Eigengewächse aufgebaut sein wird. Aus diesem Grund ist ihre Erfahrung in dieser Saison noch wertvoller als in der Vergangenheit.

Fabian Hackhofer, der im August seinen 30. Geburtstag feiern wird, ist seit drei Saisonen der Kapitän der Wildpferde und hat in der vergangenen Saison mit 27 Scorerpunkten (4 Tore und 23 Assists) in 44 Spielen eine neue persönliche Bestmarke aufgestellt. Der 174 cm große und 73 kg schwere Linksschütze war damit hinter Jamie Milam der punktbeste Abwehrspieler der Wildpferde. Tobias Kofler (Jahrgang 1992) hat eine schwierige Saison hinter sich, in der er zwei Mal mit einer Gehirnerschütterung ausfiel und das Saisonende deshalb von der Tribüne aus verfolgen musste.
Die Wildpferde sind froh, dass der unermüdliche Kämpfer auch weiterhin das weißblaue Trikot überstreifen wird, was nach solchen Verletzungen nicht selbstverständlich ist. Mit 9 Toren und 10 Assists in 34 Spielen ist der 171 cm große und 77 kg schwere Wirbelwind auch offensiv eine wichtige Stütze der Broncos.

Hannes Oberdörfer ist mit 31 Jahren der Älteste im Bunde und geht in seine vierte Spielzeit mit den Broncos. Der 182 cm große und 93 kg schwere Rechtsschütze kam im Sommer 2017 vom HCB Südtirol zu den Wildpferden und spielt seither eine wichtige Rolle in der Hintermannschaft der Wipptaler. Neben seiner körperlichen Präsenz ist er auch offensiv eine Verstärkung und konnte letzte Saison in 44 Spielen 25 Punkte (5 Tore und 20 Assists) verbuchen.

Mit der offiziellen Verschiebung des Saisonstarts auf 8. Oktober werden die Wildpferde mit dem Eistraining ebenfalls später als gewohnt beginnen. Der offizielle Trainingsbeginn für die gesamte Mannschaft wurde auf 7. September verschoben, und spätestens zu diesem Datum planen Headcoach Dustin Whitecotton und der sportliche Leiter Egon Gschnitzer, das gesamte Team inklusive Imports auf dem Eis zu haben.

5020
Die DEL hat erstmals mit Penny einen Namenssponsor und heißt nun Penny DEL. Wie gefällt Ihnen das?

Eishockey-Magazin

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.