Eishockey-Magazin

Eishockey News, Videos, Fotos, Stories – – – alles kostenlos seit 25 Jahren

Bietigheim. (PM Steelers) Vom EHC Freiburg aus der DEL2 wechselt der 27-jährige Deutsch-Kanadier ins Ellental. In der vergangenen Saison erreichte Jesse mit den Wölfen... Steelers holen Neuzugang mit DEL2-Erfahrung

Symbolfoto © SBR Media/PR (Schirmer/Lion)

Bietigheim. (PM Steelers) Vom EHC Freiburg aus der DEL2 wechselt der 27-jährige Deutsch-Kanadier ins Ellental.

In der vergangenen Saison erreichte Jesse mit den Wölfen die Pre-Playoffs und steuerte dabei in 45 Spielen zehn Punkte bei (sechs Treffer).

Der 1,95 m große und ca. 100 kg schwere Defender wurde im kanadischen Quesnel (British Columbia) geboren und besitzt Gardemaße für einen Verteidiger. Ausgebildet wurde Jesse bei den Vancouver Giants in der Western Hockey League. Nach weiteren Stationen in Edmonton und in Manitoba ging Jesse in Alberta aufs College und spielte dort zwei Jahre. Im Jahr 2021 ging es erstmals über den großen Teich nach Europa – genauer gesagt nach Hamm in die Oberliga Nord. Dort überzeugte er mit 47 Punkten in 39 Spielen und wechselte nach einer Spielzeit zu den Bayreuth Tigers in die DEL2. Mit den Tigers konnte er sportlich die Klasse halten und hatte mit 26 Punkten aus 61 Spielen auch einen starken Anteil daran. In Bayreuth spielte er bereits mit unserem Goalie Olafr Schmidt zusammen. Nachdem die Bayreuther in die Oberliga mussten, zog es Jesse weiter nach Freiburg, nun folgt der nächste Schritt in Bietigheim.

Trainer Alexander Dück: Jesse ist ein stabiler Zwei-Wege-Verteidiger, der defensiv hart arbeitet und sich auch sehr gut in der Offensive einbringen kann. Er kann hinten drin auch mal „aufräumen“ und bringt aufgrund seiner Statur auch eine gewisse Härte mit.“

Jesse Roach: „Ich freue mich, in der neuen Saison ein Teil der Steelers zu sein. Ich habe vor meinem Wechsel mit vielen Menschen gesprochen, die mir nur Gutes über die Organisation, die Stadt sowie die Region, als auch die Fans erzählt haben. Mit Alex Dück habe ich in den vergangenen Wochen tolle Gespräche geführt, was mir meine Entscheidung nach Bietigheim zu kommen, leicht gemacht hat. Ich kann es kaum erwarten im August meine Teamkollegen, alle Mitarbeiter und natürlich die Fans kennenzulernen.“




Eishockey-Magazin

No comments so far.

Be first to leave comment below.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert