Eishockey-Magazin

Eishockey News, Videos, Fotos, Stories – – – alles kostenlos

Für die Trainer und Fans der STEEL Wings Linz stellte sich die Frage, inwieweit die neuformierte Mannschaft bereits die Vorgaben von Head Coach Phil... Starkes Wochenende der STEEL Wings beim VALCOME.TV Turnier in Feldkirch

© Steel Wings 2021

Für die Trainer und Fans der STEEL Wings Linz stellte sich die Frage, inwieweit die neuformierte Mannschaft bereits die Vorgaben von Head Coach Phil Lukas umsetzen konnte.

Während Phil Lukas schon beim Nationalteam für die Olympia Qualifikation weilte, übernahm Harry Pschernig die Aufgaben des Head-Coaches.

Freitag, 20.8.2021 Halbfinale
BEMER VEU Feldkirch gegen STEEL Wings Linz 4:2

Beide Mannschaften gingen mit viel Schwung in das Spiel. Sowohl die Linzer als auch die Feldkircher zeigten schnelles offensives Eishockey. Mit intensivem Forechecking und blitzschnellen Turn-Overs versuchten beide Mannschaften zum Erfolg zu kommen.

Die zwei erzielten Tore der Linzer, die jeweils zum Ausgleich führten, setzten die Mannschaft der VEU stark unter Druck. Ein Schwanken in den Reihen der Vorarlberger war Mitte des 3. Drittels erkennbar. Die nun stark unter Zugzwang geratene VEU erzielte, angeführt von Routinier Dylan Stanley, zwei schnelle Tore. Die Linzer riskierten nun alles, nahmen den Tormann aus dem Spiel und traten der VEU mit 6 Feldspielern entgegen. Trotz großem Einsatz und vieler tumultartiger Szenen vor dem Tor von Alex Caffi, blieb der Endstand bei 4:2 für die VEU.

25:00 1:0 Marcel Reves (17)
30:00 1:1 Alec Tiley (7)
39:00 2:1 Stanley (51)
50:00 2:2 Wilding (19)
53:00 3:2 Korecky (71)
57:00 4:2 Lebeda (11)

Samstag, 21.8.2021 Spiel um Platz 3
EHC Arosa (CH) gegen STEEL Wings Linz 4:2

Der starke Drittligist aus der Schweiz, rang dem späteren Turniersieger EHC Lustenau im Halbfinale alles ab, musste sich aber dann doch einem 2:1 geschlagen geben. Dass aber auch der Dritte Platz ein heiß umkämpfter werden wird, war somit kein Geheimnis mehr. Das Spiel war zu anfangs ausgeglichen. Die Schweizer spielten geschickt ihre Routine aus und konnten zweimal in Führung gehen. Die STEEL Wings Linz hielten aber dagegen und glichen beide Male aus. Die Tore erzielten Akademiespieler Simon Reder und Alec Tiley. Ab Mitte 2. Drittel dominierten die Linzer das Spiel und setzten sich durch Tore erneut von Alex Tiley und Arturs Brikmanis mit einem deutlichen 4:2 ab. Die Schweizer hielten stark dagegen und schafften den Anschlusstreffer. Aber selbst ein 5 gegen 3 Überzahlspiel im letzten Drittel und das Nehmen des Tormannes vom Eis, änderte nichts mehr am Spielausgang. Nach einem geschickten Konter und daraus erzieltem Empty-Net Goal durch Manuel Feldbaumer gingen die STEEL Wings Linz mit 5:3 als Sieger aus dieser Begegnung hervor und errangen dadurch den verdienten 3. Platz des Turniers.

Tore:
Turniersieger wurde der EHC Lustenau mit einem 3:0 gegen die BEMER VEU.

8315
Gelingt DEL-Aufsteiger Bietigheim Steelers der sportliche Klassenerhalt in der DEL?

Eishockey-Magazin

No comments so far.

Be first to leave comment below.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Push Nachrichten
Nichts mehr verpassen! Wir versorgen Sie mit den wichtigsten Neuigkeiten
Erlauben
Später