Eishockey-Magazin

Eishockey News, Videos, Fotos, Stories – – – alles kostenlos

Rosenheim. (PM Starbulls) Die Starbulls Rosenheim haben ihr letztes Vorbereitungsspiel vor dem Start in die Saison 2021/22 der Eishockey-Oberliga Süd knapp verloren. Die Grün-Weißen... Starbulls verpatzen Generalprobe in Höchstadt

Simon Heidenreich (Starbulls) – © Schirmer & Lion Starbulls Media/PR

Rosenheim. (PM Starbulls) Die Starbulls Rosenheim haben ihr letztes Vorbereitungsspiel vor dem Start in die Saison 2021/22 der Eishockey-Oberliga Süd knapp verloren.

Die Grün-Weißen mussten sich beim Ligakonkurrenten Höchstadter EC mit 3:4 geschlagen geben. Der Kontrahent zeigte sich vor allem im Über- und Unterzahlspiel effektiver als die Starbulls, die nur im zweiten Spielabschnitt überzeugten.

2:0 für die Hausherren lautete der Spielstand nach dem ersten Drittel – und dieser Zwei-Tore-Vorsprung ging vollauf in Ordnung. Martin Kokes hatte den HEC bei der ersten Überzahlsituation mit einem satten Schuss aus der Halbdistanz ins rechte obere Eck in Führung gebracht (10.). Jari Neugebauer nutzte das zweite Höchstadter Powerplay per Abstauber nach einem von der Bande hinter dem Tor zurückgeprallten Schuss zum zweiten Treffer (19.). Kurz zuvor hatten die Starbulls in Unterzahl die Chance zum 1:1, aber der frei auf das Tor zufahrende Simon Heidenreich konnte Höchstadt-Keeper Benjamin Dierksen nicht überwinden.

Den zweiten Spielabschnitt dominierten die Grün-Weißen, bei denen neben Maximilian Hofbauer auch der leicht angeschlagene Maximilian Vollmayer nicht mit von der Partie war, deutlich. Brad Snetsinger per Rückhand (23.), Dominik Daxlberger nach einem Höchstadter Scheibenverlust (24.) und Thomas März nach Traumpass von Snetsinger (25.) scheiterten jedoch allesamt am starken Dierksen zwischen den Höchstadter Holmen. Auch eine eineinhalbminütige Phase mit zwei Spielern mehr auf dem Eis konnte die Mannschaft von John Sicinski nicht in einen Torerfolg ummünzen. Erst knapp fünf Minuten vor der zweiten Pause wurden die Rosenheimer Bemühungen belohnt. Nicolas Cornett staubte nach einem schnell vorgetragenem Spielzug über Heidenreich und März per Rückhand zum Anschlusstreffe ab, nachdem er im ersten Versuch noch an Dierksen gescheitert war (36.). Eine Sekunde vor Drittelende gelang Kevin Slezak der zu diesem Zeitpunkt hochverdiente Ausgleich zum 2:2. Steffen Tölzer hatte im Powerplay einen Schuss angetäuscht und Max Brandl am kurzen Pfosten bedient und dessen Rückhandzuspiel zu verwerten war für Slezak nur noch Formsache.

Von der klaren Starbulls-Überlegenheit im Mittelabschnitt blieb im letzten Drittel nicht mehr viel übrig. Die Torchancen hielten sich die Waage, aber die Gastgeber präsentierte sich eindeutig kaltschnäuziger. Der junge Förderlizenzspieler Dominik Sbaranski staubte zum 3:2 für Höchstadt ab, nachdem Torwart Christopher Kolarz – kam nach der Hälfte der Spielzeit für Andreas Mechel –einen satten Schuss von Martin Voijak abprallen lassen musste (51.). Drei Minuten später war Kolarz dann gänzlich machtlos als ihm bei einem satten Schuss von Voijak die Sicht verdeckt war. Das 4:2 war der dritte Überzahltreffer der gastgebenden Aischgrund-Alligatoren (54.). Marc Schmidpeter konnte mit einem satten Schuss aus dem Bullykreis ins kurze Eck postwendend auf 4:3 verkürzen. In den letzten beiden Spielminuten entfachten die Starbulls ohne Torwart und mit zusätzlichem Feldspieler noch viel Druck, aber eine klare Torchance blieb Fehlanzeige.

In sechs Tagen geht es für die Starbulls um Punkte. Im offiziellen Eröffnungsspiel der Eishockey-Oberliga Süd am Donnerstag um 20 Uhr beim SC Riessersee wollen die Grün-Weißen beweisen, dass eine verpatzte Generalprobe meist ein gutes Vorzeichen für eine erfolgreiche Premiere ist.

2168
Nach den ersten Spielen befinden sich die Krefeld Pinguine schon wieder im "Krisenmodus". In welcher Tabellenregion beenden die Pinguine nach sechzig Spielen die Hauptrunde in der DEL?

Eishockey-Magazin

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Push Nachrichten
Nichts mehr verpassen! Wir versorgen Sie mit den wichtigsten Neuigkeiten
Erlauben
Später