Eishockey-Magazin

Eishockey News, Videos, Fotos, Stories – – – alles kostenlos

Iserlohn. (PM) Die Stadtwerke Iserlohn weiten ihr Engagement bei den Iserlohn Roosters aus. Der lokale Energieversorger ist ab der kommenden Saison offizieller Hauptsponsor des Eishockey-Teams....

Iserlohn. (PM) Die Stadtwerke Iserlohn weiten ihr Engagement bei den Iserlohn Roosters aus. Der lokale Energieversorger ist ab der kommenden Saison offizieller Hauptsponsor des Eishockey-Teams. Der neue Sponsoringvertrag mit dem Tabellenzehnten der Deutschen Eishockey-Liga der vergangenen Saison hat vorerst eine Laufzeit von drei Jahren. Bisher unterstützten die Stadtwerke Iserlohn  die DEL-Profimannschaft als Business-Sponsor.

Klaus Weimer, Geschäftsführer der Stadtwerke Iserlohn: „Die Iserlohn Roosters sind ein Aushängeschild für Iserlohn, das bundesweit wahrgenommen wird. Wir freuen uns, dass wir als kommunales Energieversorgungsunternehmen die Möglichkeit haben, Spitzensport vor Ort zu fördern. Hier können wir unsere Verantwortung und unser Engagement für den Sport in unserer Stadt zeigen.“

Das Logo der Stadtwerke Iserlohn wird in den kommenden drei Jahren nicht nur die Trikots der Iserlohn Roosters zieren, sondern auch die Eisfläche der Eissporthalle Iserlohn. Auch Bandenwerbung und weitere Präsentationen des Unternehmens gehören zum neuen Leistungspaket. Im vergangenen Jahr konnte der Verein weit über 100 000 Zuschauer in der heimischen Arena begrüßen. In der kommenden Saison wird es für die Fans vor allem in der Halbzeitpause immer wieder Gewinnspiele und Mitmach-Aktionen, gesponsert von den Stadtwerken Iserlohn, geben. „Wir haben schon einige witzige Aktionen geplant, was genau bleibt aber noch geheim“, so Marketingleiter Mike Kowalski. Die Eishockey-Saison beginnt am 14. September 2012.

Roosters-Clubchef Wolfgang Brück, Peter Leye (Aufsichtsratsvorsitzender der Stadtwerke Iserlohn), Nationalmannschaftskapitän Michael Wolf, Roosters-Gesellschafter Josef Jost und Stadtwerke-Geschäftsführer Klaus Weimer präsentieren die neuen Trikots und die Zusammenarbeit. Foto: Iserlohn Roosters

Die Iserlohner Eissporthalle wird bereits seit Juni diesen Jahres von einem Blockheizkraftwerk mit Strom und Wärme versorgt, das von den Stadtwerken Iserlohn betrieben wird. „Wir sorgen also schon seit einiger Zeit für die nötige Energie bei Heimspielen der Iserlohn Roosters“, so Klaus Weimer. „ich drücke den Boys die Daumen: Energiegeladen sollten sie es in die Play-Offs schaffen.“

Die Iserlohn Roosters erreichten das letzte Mal vor vier Jahren die Endrunde der Deutschen Eishockey-Liga. In der Saison 2007/2008 erkämpfte sich das Team am Ende den 5. Platz. In den folgenden Jahren kam man über Rang 11, 12 und 10 nicht hinaus. Die Iserlohn Roosters haben mit rund 4,5 Millionen Euro einen der kleinsten Etats der Liga. Dennoch kann sich das Team – auch dank einer seriösen Finanzpolitik – seit zwölf Jahren in der höchsten deutschen Profi-Eishockey-Liga behaupten. Peter Leye, Aufsichtsratsvorsitzender der Stadtwerke: „Die Iserlohn Roosters stehen ebenso wie die Stadtwerke Iserlohn für das Prinzip Nachhaltigkeit. Das ist die beste Voraussetzung für eine Partnerschaft. Dass es funktioniert, sehen wir bereits seit Jahren.“

Die Stadtwerke Iserlohn präsentieren ihren Neuauftritt in der Iserlohner Eissporthalle zum ersten Mal am 2. Spieltag am 16. September 2012 gegen die Augsburger Panther.

Über die Stadtwerke Iserlohn 

Die Stadtwerke Iserlohn versorgen rund 100 000 Menschen in und um Iserlohn mit Strom, Gas, Wasser, Fernwärme und Telekommunikationsdienstleistungen sowie mit Beratung und Dienstleistung rund um die Themen Energieversorgung, Energieeffizienz und Klimaschutz vor Ort. Die Stadtwerke Iserlohn GmbH ist zu 100 Prozent in Kommunalbesitz.

 

  • Energiegeladen: Stadtwerke entwickeln Roosters – Strom 
  • Kunden dürfen auf 3 Jahre Strom-Festpreis vertrauen 
  • Iserlohner Eishockeyspieler jetzt im SWI-Look 

Iserlohn. Die Stadtwerke Iserlohn sind der neue offizielle Hauptsponsor des Eishockey-Teams Iserlohn Roosters. Vereinbart wurde ein Sponsoringvertrag mit einer Laufzeit von drei Jahren.

Im Rahmen der Pressekonferenz über das Engagement der Stadtwerke Iserlohn als neuer Hauptsponsor gaben diese auch die Eckdaten für einen neuen Eishockey-Fan-Strom-Tarif bekannt. Das Produkt heißt Roosters Strom, sei „eiskalt kalkuliert“ und biete Ökostrom, bei dem der Preis über die gesamte Erstlaufzeit des Sponsoringvertrages „eingefroren“ wird.

Der Tarif richtet sich an alle heimischen Eishockey-Fans; als Zugabe erhält jeder Kunde bei Vertragsabschluss 2 Stehplatz-Freikarten für ein Roosters-Spiel. Dr. Klaus Weimer: „Wenn wir uns im heimischen Spitzensport engagieren, dann richtig! Ich bin sehr gespannt, ob die Fans ihre Unterstützung für die Roosters genau so ernst nehmen wie die Stadtwerke.“

Die Präsenz der Stadtwerke wird auch bei den Spielen der Roosters deutlich. Das Logo der Stadtwerke Iserlohn wird in den kommenden drei Jahren nicht nur die Trikots der Iserlohn Roosters zieren, sondern auch die Eisfläche der Eissporthalle Iserlohn. Auch Bandenwerbung und weitere Präsentationen des Unternehmens gehören zum neuen Leistungspaket. In der kommenden Saison wird es für die Fans darüber hinaus in der Halbzeitpause immer wieder Gewinnspiele und Mitmach-Aktionen, gesponsert von den Stadtwerken Iserlohn, geben.

Zu den Gründen für das Engagement äußerte sich Dr. Klaus Weimer, Geschäftsführer der Stadtwerke Iserlohn wie folgt: „Die Iserlohn Roosters sind ein Aushängeschild für Iserlohn, das bundesweit wahrgenommen wird. Wir freuen uns, dass wir als kommunales Energieversorgungsunternehmen die Möglichkeit haben, Spitzensport vor Ort zu fördern.“ Die Iserlohner Eissporthalle wird bereits seit Juni dieses Jahres von einem Blockheizkraftwerk mit Strom und Wärme versorgt, das von den Stadtwerken Iserlohn betrieben wird.

Die neue Eishockey-Saison beginnt am 14. September 2012. Auch in der kommenden Saison hoffen die Roosters wieder auf die Unterstützung von weit über 100 000 Zuschauer in der heimischen Arena. In der vergangenen Spielzeit konnte man den zehnten Tabellenplatz der Deutschen Eishockey-Liga erkämpfen. Bereits vier Jahre ist es her, dass die Iserlohn Roosters die Endrunde der Deutschen Eishockey-Liga erreichten. In der Saison 2007/2008 erreichte das Team am Ende den 5. Platz.

Die Iserlohn Roosters haben mit rund 4,5 Millionen Euro einen der kleinsten Etats der Liga. Dennoch kann sich das Team – auch dank einer seriösen Finanzpolitik – seit zwölf Jahren in der höchsten deutschen Profi-Eishockey-Liga behaupten.

Die Stadtwerke Iserlohn präsentieren ihren Neuauftritt in der Iserlohner Eissporthalle zum ersten Mal am 2. Spieltag am 16. September 2012 gegen die Augsburger Panther.

Eishockey-Magazin

No comments so far.

Be first to leave comment below.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Push Nachrichten
Nichts mehr verpassen! Wir versorgen Sie mit den wichtigsten Neuigkeiten
Erlauben
Später