Eishockey-Magazin

Eishockey News, Videos, Fotos, Stories – – – alles kostenlos

Stabiler Modus für die Regionalliga in der Saison 2018/2019 Stabiler Modus für die Regionalliga in der Saison 2018/2019
Ratingen. (PM Ice Aliens) In den letzten Wochen gab es viele neue Ansätze, Überlegungen und auch Gerüchte zur Zusammensetzung der Liga 2018/2019. Mal sollte... Stabiler Modus für die Regionalliga in der Saison 2018/2019

Ratingen. (PM Ice Aliens) In den letzten Wochen gab es viele neue Ansätze, Überlegungen und auch Gerüchte zur Zusammensetzung der Liga 2018/2019. Mal sollte es einen Spielbetrieb zusammen mit Vereinen aus Belgien und den Niederlanden geben, dann zusätzlich einen parallelen Spielbetrieb der sechs NRW-Vereine und die Teilnahme der Vereine aus Rheinland-Pfalz wurde auch hinterfragt.

Nun fand am Samstagnachmittag in Düsseldorf an der Brehmstrasse die Arbeitstagung für den Seniorenspielbetrieb statt und schlussendlich wurden nur wenige Veränderungen verabschiedet.

Mit dabei ist in der neuen Saison, neben den bisherigen neun Mannschaften, das Team des Stammvereins der Frankfurter Löwen, deren erste Mannschaft in der DEL2 spielt. Mit nun 10 Teams wird in der neuen Saison ab dem 28. September die Hauptrunde bis zum 10. Februar durchgespielt, nur über Weihnachten wird es eine Pause geben. Von den Regionalligisten aus NRW wollte leider kein Verein sein Aufstiegsrecht wahrnehmen.

Die Play Offs werden erneut in allen Runden im Best-Of-Five Modus gespielt und beginnen mit dem Viertelfinale am 15. Februar, mit dem Halbfinale am 01. März und mit dem Finale am 15. März.
Die auf den Plätzen 9 und 10 platzierten Mannschaften spielen ab Mitte Februar eine Verzahnung mit den entsprechenden Landesverbänden.

Mit der Veröffentlichung des Spielplans ist in der ersten Julihälfte zu rechnen, dann kann es allerdings noch zu einigen Terminverschiebungen kommen.

Mögliche grundsätzliche Änderungen ab der Saison 2019/2020 wurden andiskutiert, hier weichen aber die Vorstellungen der Vereine noch weit voneinander ab. Einig war man sich aber darin, dass entsprechende Weichenstellungen rechtzeitig erfolgen müssen.

1b Team der Ice Aliens startet in der Landesliga

Sportlich hatte man sich zwar nicht qualifiziert, aber den Verband bereits im Vorfeld der Ligentagung informiert, dass es aus Sicht des Vereins mehr Sinn macht, in der kommenden Spielzeit in der Landesliga an den Start zu gehen.

Erfreulicherweise nahmen alle bereits gesetzten Teams das Ratinger Team mit offenen Armen auf, so dass die Mannschaft von Jörg Böhme nur eine Liga unterhalb des Regionalligateams spielen wird. Damit wird es sicherlich auch einfacher, junge Spieler für den Verein zu begeistern und an die 1. Mannschaft heranzuführen.

Die Ice Aliens 1b treffen nun auf Dortmund, Wiehl, Herne 1b, Troisdorf, Grefrath, Bergisch Gladbach, Bergisch Land, Moers und Brackwede. Diese 10 Mannschaften spielen zunächst eine Einfachrunde, anschließend verzahnen sich die ersten 4 Teams mit den beiden letztplatzierten Mannschaften der Regionalliga. Die Plätze 5-10 spielen dann in einer Runde den Klassenerhalt aus.

Foto: Ice Aliens Ratingen jubeln – © by Eh.-Mag. (DR)

Eishockey-Magazin

No comments so far.

Be first to leave comment below.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Push Nachrichten
Nichts mehr verpassen! Wir versorgen Sie mit den wichtigsten Neuigkeiten
Erlauben
Später