Eishockey-Magazin

Eishockey News, Videos, Fotos, Stories – – – alles kostenlos

Deggendorf. (PM DSC) Der Kader des Deggendorfer SC wächst. Als nächste Personalie kann die Verlängerung mit einem echten Deggendorfer Eigengewächs verkündet werden. Der 19-jährige... Spieler mit enormem Potenzial und ein aufstrebender Stern bleiben in Deggendorf

© by Eh.-Mag. (SD)

Deggendorf. (PM DSC) Der Kader des Deggendorfer SC wächst. Als nächste Personalie kann die Verlängerung mit einem echten Deggendorfer Eigengewächs verkündet werden.

Der 19-jährige Allrounder Sascha Maul bleibt auch in der Saison 2021/22 beim DSC.

Schon in der Saison 2019/20 war das Talent zu seinen ersten Einsätzen in der Oberligamannschaft gekommen. Dass es in der abgelaufenen Spielzeit nicht deutlich mehr geworden sind, ist vor allem seinem Verletzungspech geschuldet, das auch in dieser Saison Maul zu einer längeren Pause gezwungen hatte. Zum Ende der Spielzeit hat er seine Chance dann allerdings genutzt und konnte zeigen, dass er das Zeug für die Oberliga hat.

Für den Sportlichen Leiter Thomas Greilinger steht für Maul eine große Chance, aber auch eine große Herausforderung in der nächsten Saison an: „Sascha ist ein riesiges Talent. Er muss jetzt aber den Sprung schaffen. Das wird eine sehr wichtige, wenn nicht die entscheidende Saison für ihn und seine Karriere.“ Eingeplant hat Greilinger den Allrounder nicht mehr als Stürmer, sondern als Verteidiger: „Er hat am Ende der Saison eine wirklich gute Rolle als Verteidiger gespielt und ich kann mir gut vorstellen, dass er sich unter den Top-6-Verteidigern etablieren kann.“
Sascha Maul hat beim Deggendorfer SC alle Nachwuchsmannschaften durchlaufen und war nur kurz für einige Spiele an die Schüler-Bundesligamannschaft des EV Landshut ausgeliehen worden. In der letzten vollständig gespielten DNL-Saison 2019/20 kam Maul in 24 Spielen auf 16 Tore und 32 Vorlagen.

Ein aufstrebender Stern für den Deggendorfer SC

Der Deggendorfer SC kann mit Jonas Stern einen weiteren talentierten Spieler in seinen Reihen halten. Mit seinen gerade mal 16 Jahren gab das Deggendorfer Eigengewächs in der vergangenen Spielzeit sein Debüt in der Oberliga und hinterließ einen guten Eindruck.

Thomas Greilinger ist angetan von Sterns Veranlagung: „Jonas ist noch sehr jung und durfte in der letzten Saison seine ersten Erfahrungen im Seniorenbereich machen. Wir werden ihn weiterhin langsam an die Oberliga heranführen. Er ist definitiv eines der größten Talente aktuell im DSC-Nachwuchs – darauf können wir stolz sein.“

Insgesamt neun Spiele bestritt Stern in der vergangenen Spielzeit in der Oberliga. Dabei gelangen ihm zwei Vorlagen.

Nach Förderlizenz: Daniel Schröpfer zukünftig fest im Kader

Nachdem er in der abgelaufenen Saison mit einer Förderlizenz für den Deggendorfer SC aufgelaufen war, wird Daniel Schröpfer in der Spielzeit 2021/22 fest zum Kader gehören.

Der 20-jährige Rechtsschütze lief bereits in 28 Spielen für den Deggendorfer SC auf, so dass sich die Verantwortlichen ein sehr genaues Bild von den Qualitäten des Stürmers machen konnten. Für den Sportlichen Leiter Thomas Greilinger hat er sein Potenzial bereits gezeigt: „Daniel hat sehr viel Talent. Er hat letzte Saison und auch schon die Saison vorher in Weiden gezeigt, dass er Oberliga spielen kann. Ich weiß, dass er ehrgeizig genug ist, in der nächsten Saison den Kampf um einen Platz in den ersten 3 Reihen anzunehmen.“

Schröpfer wird nun erstmals in seiner Karriere fest zu einem anderen Team wechseln. Neben seinem Heimatverein Landshut war er im Rahmen von Förderlizenzvereinbarungen für Deggendorf und Weiden bereits in 35 Oberligaspielen aufgelaufen, in denen er 3 Tore und 3 Vorlagen erzielen konnte.

2500
Die DEL hat in dieser "Corona-Saison" 20/21 den Spielbeginn gestaffelt festgelegt. Wann wäre unter Zulassung von Zuschauern an einem Freitagabend der ideale Spielbeginn?

Eishockey-Magazin

No comments so far.

Be first to leave comment below.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.