Eishockey-Magazin

Eishockey News, Videos, Fotos, Stories – – – alles kostenlos

Mellendorf. (PM Scorpions) Dem aktuellen Nordmeister ist ein fast schon als sensationell zu bezeichnender Coup gelungen. Der für Großbritannien in den vergangenen zwei Jahren... Kader Updates Wedemark: Spektakulärer Transfer bei den Hannover Scorpions

Mike Hammond – © Sportfoto-Sale (SD)

Mellendorf. (PM Scorpions) Dem aktuellen Nordmeister ist ein fast schon als sensationell zu bezeichnender Coup gelungen.

Der für Großbritannien in den vergangenen zwei Jahren regelmäßig in der Nationalmannschaft eingesetzte Centerspieler Mike Hammond, der bei der aktuellen WM in Lettland schon mehrere Tore für sein Team geschossen hat, wechselt zu den Hannover Scorpions.

Hammond, 1990 in Brighton geboren, kanadischer und britischer Staatsbürger, hat in den vergangenen fünf Spielzeiten (2016-2021) in 255 Begegnungen 338 Scorerpunkte erzielt (Einsätze für die Nationalmannschaft nicht eingeschlossen) und war in der vergangenen Saison der beste Vorlagengeber und Scorer seiner Liga mit britischer Staatsbürgerschaft.

Allein in der Saison 19/20 als der 178 cm große und 82 kg schwere Hammond einen Abstecher zu den Lausitzer Füchsen in die DEL 2 machte, erzielte er in 48 Spielen 67 Scorerpunkte und war damit Topscorer seines Teams.

Sportchef Eric Haselbacher und Trainer und Teammanager Tobias Stolikowski sind äußerst stolz, dass ihnen diese außergewöhnliche Verpflichtung gelungen ist. „Nur sehr intensive, seit Jahrzehnten persönliche Kontakte zu einigen Spielervermittlern, haben diesen Transfer ermöglicht“, so Haselbacher.

Thomas Supis #16 wechselt zu den Scorpions
Wechsel von den Dresdener Eislöwen

Nachdem die Scorpions in der letzten Woche zwei leistungsstarke Angreifer gemeldet hatten, ist mit Thomas Supis jetzt die Verpflichtung eines gestandenen DEL 2 Defensivverteidigers, der direkt von den Dresdener Eislöwen zu den Hannover Scorpions wechselt, gelungen.

Supis, 186 cm groß und 95 Kg schwer, bereits zweimal Deutscher Meister mit den Eisbären Berlin, war in den vergangenen zehn Spielzeiten in 189 DEL-Spielen und in 230 DEL 2-Spielen aktiv und wird unter der Trikotnummer 16 bei den Scorpions auflaufen.

„Thomas wird unsere Defensive noch stabiler und stärker machen“, sind sich Coach Tobias Stolikowski und Sportchef Eric Haselbacher einig.

Mario Trabucco # 91 bleibt bei den Scorpions
Zweite Kontingentstelle besetzt

Grosse Zufriedenheit bei Coach Tobias Stolikowski und Sportchef Eric Haselbacher als am Dienstag früh die Vertragsunterschrift von Mario Valery-Trabucco in der Geschäftsstelle der Hannover Scorpions eintraf.

„Super Mario“ diesen Namen erhielt er während seiner DEL Zeit bei den Augsburger Panthern, ist für uns ein ganz wichtiger Spieler, nicht nur auf dem Eis sondern auch in der Kabine“, so ein sichtlich zufriedener Coach Stolikowski.

Mit dieser Verpflichtung haben die Scorpions nach Mike Hammond jetzt auch die zweite Ausländerposition für die kommende Saison besetzt. Der 34 jährige Trabucco, der sowohl die Kanadische als auch die Italienische Staatsbürgerschaft besitzt, ist im Laufe der Saison 19/20 zu den Scorpions gekommen und hat in 82 Spielen 110 Scorerpunkte (43 Tore und 67 Assist) erzielt.
Trabucco, der sowohl als Außenstürmer als auch als Center einsetzbar ist, ist ein äußerst kreativer Spieler, der insbesondere in der vergangenen Saison auch defensiv sehr wichtige Aufgaben übernommen hat.

„Marios Spielverständnis ist überragend und für uns unverzichtbar“, so Coach Stolikowski.

„Mario passt exakt in das neu formierte Mannschaftsgefüge und freut sich schon jetzt auf seine Rückkehr nach Deutschland“, berichtete Sportchef Haselbacher von seinem letzten Telefonat mit dem Kanadier.

Robin Just #17 wird ein Scorpion
DEL Aufsteiger wechselt zu den Scorpions

Nach der DEL 2 Meisterschaft der Bietigheim Steelers, reckte Robin Just den Meisterpokal, der den Aufstieg in die DEL symbolisierte, mit Stolz in die Höhe. Am Freitagmittag erschien Robin Just auf der Scorpions Geschäftsstelle, um den Vertrag mit den Scorpions zu unterzeichnen. Damit haben die Scorpions einen weiteren Top-Stürmer für die kommende Saison verpflichten können.

Der in Bratislava geborene und 33 Jahre alte Robin Just, besitzt sowohl die Slowakische als auch die Deutsche Staatsbürgerschaft. Der 79 kg schwere und 179 cm große Just hat nach seiner Ausbildung in Bratislava seit der Saison 07/08 durchgehend in der zweithöchsten Deutschen Spielklasse Eishockey gespielt und in 447 DEL2 Spielen 410 Scorerpunkte erzielt.

Robin Just, dessen Vater in den 90er Jahren schon beim ESC Wedemark gespielt hat, hat bisher bei den Schwenningen Wild Wings, den Bietigheim Steelers und den Ravensburg Towerstars die Schlittschuhe geschnürt und gewann bereits 4 Meisterschaften in der DEL 2.

„Wir sind sehr glücklich, dass sich „Justi“ für die Scorpions entschieden hat, da noch einige weitere Vereine versucht haben, ihn zu verpflichten“ waren Coach Tobias Stolikowski und Teamchef Eric Haselbacher nach der Vertragsunterzeichnung sichtlich zufrieden.

Louis Trattner trägt Scorpions-Farben
Trattner auf den Spuren seines Vaters

Als Louis Trattner 1998 in Hannover geboren wurde, spielte sein Vater Jürgen – einstiger jüngster Nationalspieler Deutschlands – bei den Hannover Scorpions, mit denen er 1996 in die DEL aufgestiegen war.

Louis Trattner, der seine Ausbildungsjahre bei den Kassel Huskies verbrachte, hatte bereits 16/17 für die Hannover Scorpions gespielt. Im vergangenen Jahr spielte der 180 cm große und 89 kg schwere Stürmer, der sowohl auf der Center- als auch auf den Außenstürmer-Position einsetzbar ist, bei den Dresdener Eislöwen in der DEL 2, nachdem er im Vorjahr für den EHC Freiburg ebenfalls in der DEL 2 tätig war.

In der vergangenen Saison kam Trattner als Förderlizenzspieler von den Dresdener Eislöwen zu den Hannover Scorpions, die ihn dann aber nach sehr kurzer Zeit bereits wieder zurückriefen. Er schoss dann im letzten Teil der Saison bei den Dresdnern 6 Tore, mit der Folge, dass sie ihn nicht wieder zu den Scorpions zurückschickten.

Trattner ist ein technisch hervorragend ausgebildeter, schneller und äußerst einsatzbereiter Center. Nachdem die Scorpions in den letzten Jahren wiederholt versucht haben, das Talent an sich zu binden, sind sie jetzt äußerst zufrieden, dass es nun geklappt hat. „Louis ist genau in dem richtigen Alter, um in diesem Team einen großen Schritt voranzumachen und mit Sicherheit vorhandenes Potential weiter auszuschöpfen“, so Coach Tobias Stolikowski und Teamchef Eric Haselbacher.

Victor Knaub #88 hält Scorpions die Treue

Ein weiterer Oberliga Nord Meister, wird auch in der kommenden Saison im Scorpions Kader stehen.

Der 24 jährige Victor Knaub, der in Dortmund geboren ist und von 2013 bis 2018 in Kanada Eishockey gespielt hat, hat seinen Vertrag für ein weiteres Jahr bei den Scorpions verlängert.
Der 183 cm große und 96 kg schwere Stürmer hat in der vergangenen Saison eindrucksvoll unter Beweis gestellt, wie wichtig er für das Team ist. Er geht überall da hin, wo es weh tut und geht keinem Check aus dem Weg. Gleichzeitig ist „Harry“, wie er von seinen Teamkameraden genannt wird, eine absolute Stimmungskanone und stärkt mit seiner Art den Teamspirit innerhalb des Kaders. Dass er aber auch ein ausgezeichneter Eishockeyspieler ist, hat er in der vergangenen Saison bewiesen.

In den 41 Begegnungen, in denen er in der vergangenen Saison auf dem Eis war, hat er 35 Scorerpunkte (13 Tore und 22 Assist) erzielt.

„Solche Spieler wie Victor braucht ein Team, wenn es erfolgreich Eishockey spielen will“, sind sich die sportlich verantwortlichen Tobias Stolikowski und Eric Haselbacher einig und freuen sich über die Unterschrift von Victor Knaub.

Klöpper for Scorpions
Patrick Klöpper #94 kommt von den Krefeld Pinguinen

Mit Patrick Klöpper haben die Hannover Scorpions einen Angreifer verpflichtet, der in der vergangenen Saison bei den Krefeld Pinguinen in der DEL und seit seinem 15. Lebensjahr in sämtlichen Deutschen Nachwuchsnationalmannschaften gespielt hat. Ihm lagen mehrere Angebote höherklassiger Clubs vor, und er hat sich dennoch für die Scorpions entschieden.

Der 27 jährige, in Duisburg geborene pfeilschnelle Außenstürmer und auch als Center einsetzbarer Klöpper, hat seine gesamte Jugendzeit beim Krefelder EV verbracht. Außer bei den Krefeld Pinguinen waren Klöppers Stationen in den vergangenen Jahren die Fischtown Pinguins (DEL 2), Kassel Huskies (DEL 2) und die Eispiraten Crimmitschau (DEL 2) bei denen er in der Saison 2018/19 in 42 Spielen 31 Scorerpunkte erzielte.

Der 180 cm große und 77 kg schwere Stürmer, ist nicht nur außerordentlich schnell, sondern auch äußerst kampfstark. Genau der Spielertyp, den die Scorpions noch zur Komplettierung ihrer ersten drei Angriffsreihen suchten.

Trainer Tobias Stolikowski ist sehr erfreut, nachdem Klöpper im Beisein von Sportchef Eric Haselbacher mit den Worten „Ich hab Bock auf die Mission und freue mich für die Scorpions alles zu geben“, seine Unterschrift unter den Vertrag gesetzt hat.

3691
Werden die Bietigheim Steelers die wirtschaftlichen Voraussetzungen für den DEL Einstieg erfüllen können und die DEL Lizenz erhalten?

Eishockey-Magazin

No comments so far.

Be first to leave comment below.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.