Eishockey-Magazin

Eishockey News, Videos, Fotos, Stories – – – alles kostenlos

Sonthofen. (PM ERC) Der ERC Sonthofen gewann am Freitagabend vor 589 Zuschauern mit 13:1 gegen die Woodstocks aus Augsburg. ERC-Trainer Peter Waibel zeigte sich... Sonthofen: Heimauftakt mit Kantersieg

Sonthofen. (PM ERC) Der ERC Sonthofen gewann am Freitagabend vor 589 Zuschauern mit 13:1 gegen die Woodstocks aus Augsburg.

ERC-Trainer Peter Waibel zeigte sich im Interview nach dem Spiel zufrieden mit der Leistung seiner Spieler, stellte aber dennoch ein nicht ganz so kompaktes Zusammenspiel seiner Mannschaft ab dem 2. Drittel fest.

Beflügelt von der eindrucksvollen Kulisse und der gelungenen Choreografie der Sonthofner Fans, die ihr Team durch ein riesiges Banner mit der Aufschrift „Nächster Halt Landesliga“ empfingen, setzten die Schwarz-Gelben ihre Gäste von Beginn an enorm unter Druck. Gästetorhüterin Jennifer Spingler wurde ein ums andere Mal getestet. In der 3. Spielminute musste sie sich dann in Unterzahl geschlagen geben, als Ondrej Havlicek mit einem gezielten Schuss die Oberallgäuer mit 1:0 in Führung brachte. Vier Minuten darauf folgte dann das 2:0 durch Denis Adebahr und nur 87 Sekunden später das 3:0 durch Alexander Henkel. Nach einem weiteren Doppelschlag durch Christian Engler und Ondrej Havlicek in der 10. bzw. 11. Spielminute verließ die tapfere Torfrau ihren Kasten zugunsten von Niklas Syguda. Aber auch Syguda stand unter Dauerbeschuss und hatte so in der 15. sowie 17. Spielminute das Nachsehen in Unterzahl, als zuerst Kristof Spican und dann Vladimir Kames zum 7:0 abschlossen. Kurz vor Drittelende verletzte sich dann Schiedsrichter Lars Neelsen so schwer, dass er für den Rest der Partie ausfiel. Nach Zustimmung beider Teams übernahm Schiedsrichter Salvatore Vacca alleine die Spielleitung. Pausenstand 7:0.

Im zweiten Drittel ließ das Zusammenspiel des ERC etwas nach. Was sich aber am Torreigen nicht groß bemerkbar machen sollte. Gute vier Minuten nach Wiederanpfiff war Kristof Spican im Unterzahlspiel zur Stelle und verwandelte gekonnt zum 8:0. Nach gut der Hälfte der Spielzeit kam es zum Schichtwechsel im Tor der Hausherren. Fabian Schütze verabschiedete sich mit einem „zu null“ und überließ den „Kasten“ dem U20 Goalie Calvin Stadelmann. In der 36. Spielminute schob Matyas Stransky zum 9:0 ein. Augsburg wiederum nutzte in Person von Dominik Settele in der 38. Spielminute die Gunst des Moments und markierte den Ehrentreffer zum Zwischenstand von 1:9. Was die beiden Sonthofener Stransky und Spican nicht auf sich sitzen lassen wollten, kurzerhand stellte Matyas Stransky den alten Torabstand nach nur knapp einer Minute zum 10:1 wieder her und Kristof Spican schob noch mal kurz vor Drittelende zum 11:1 ein, was dann auch dem Pausenstand entsprach.

Im letzten Drittel sollten die Zuschauer noch zwei weitere Tore zu sehen bekommen: In der 50. Spielminute nutzten Kapitän Christian Tarrach die Chance zum 12:1 und Kristof Spican zum Endstand von 13:1.

Das nächste Spiel findet am kommenden Freitag ab 20 Uhr in Sonthofen statt.Im letzten Drittel sollten die Zuschauer noch zwei weitere Tore zu sehen bekommen: In der 50. Spielminute nutzten Kapitän Christian Tarrach die Chance zum 12:1 und Kristof Spican zum Endstand von 13:1.

Das nächste Spiel findet am kommenden Freitag ab 20 Uhr in Sonthofen statt.

Eishockey-Magazin

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Push Nachrichten
Nichts mehr verpassen! Wir versorgen Sie mit den wichtigsten Neuigkeiten
Erlauben
Später