Eishockey-Magazin

Eishockey News, Videos, Fotos, Stories – – – alles kostenlos

Iserlohn. (PM Roosters) Mit großer Freude haben die Iserlohn Roosters die neue Corona-Schutzverordnung vom vergangenen Dienstag zur Kenntnis genommen, denn sie gibt ihnen die... So soll die Rückkehr der Fans in die Eishölle am Iserlohner Seilersee ablaufen

Die Fans der Roosters – © Sportfoto-Sale (JB)

Iserlohn. (PM Roosters) Mit großer Freude haben die Iserlohn Roosters die neue Corona-Schutzverordnung vom vergangenen Dienstag zur Kenntnis genommen, denn sie gibt ihnen die Gewissheit, dass sie ihre Fans bereits am 27. und 29. August wieder in der Eissporthalle am Seilersee begrüßen dürfen!

Natürlich ergeben sich mit dieser tollen Nachricht eine Vielzahl von Fragestellungen, die der Klub heute wie folgt mit ersten verbindlichen Informationen beantwortet hat:

Wie viele Fans dürfen in die Halle?

Eine Auslastung von 100% unserer Sitzplätze stellt kein Problem dar, darüber hinaus können wir auch unsere Stehplatztribüne zu circa 50% auslasten. Das ergibt eine Kapazität von etwa 3.600 Besucher*innen für die beiden Heim-Testspiele gegen Wolfsburg (Freitag, 27. August um 19 Uhr) und Köln (Sonntag, 29. August um 14:30 Uhr).

Welche Hygienevorschriften gibt es?

Der Einlass in die Halle wird nur Besucher*innen gewährt, die einen Nachweis über eine vollständige Impfung, eine Genesung oder einen negativen Antigen-Test, der nicht älter als 24 Stunden ist, erbringen können (3G-Regel). Die Nachweise können auch digital erfolgen.

Darüber hinaus herrscht nach dem Betreten der Eissporthalle eine vollumfängliche Maskenpflicht. Auf dem gebuchten Platz (unabhängig davon, ob Sitz- oder Stehplatz) sowie zum Verzehr von Speisen und Getränken kann die Maske abgenommen werden.

Tickets werden weiterhin nur personalisiert vergeben und sind ausschließlich über unseren Online-Shop erhältlich. Zur Überprüfung muss beim Einlass neben dem entsprechenden 3G-Nachweis somit auch der Personalausweis bereitgehalten werden.

Unsere Dauerkarten-Inhaber*innen, die den Rechnungsbetrag bereits frühzeitig beglichen und sich somit den kostenfreien Zugang zu den beiden Testspielen gesichert haben, kommen mit der neuen Dauerkarte, die im Laufe dieser Woche zugestellt wird/wurde, in die Halle.

Sollten sich der/die Nutzer*in von dem Namen auf der Dauerkarte unterscheiden (beispielsweise, weil auf einen Namen mehrere Dauerkarten gebucht wurden), kann eine Weitergabe per Mail an tickets@iec.de gemeldet werden. Der Name auf der Dauerkarte kann somit einmalig vor Saisonstart geändert werden. Alternativ ist eine Übertragung pro Spiel mit diesem Formular möglich.

Kinder bis 6 Jahre benötigen gemäß der aktuellen Verordnung keinen Test. Im Zuge der Personalisierung benötigen aber auch Kinder unter 6 Jahren ein Ticket. Schulpflichtige Kinder gelten gemäß der Verordnung im Zuge der regelmäßigen Testungen in der Schule automatisch als getestet, hier muss lediglich der Schülerausweis vorgezeigt werden.

Generell bitten wir darum, wo immer es möglich ist, auch mit Maske entsprechende Abstände einzuhalten.

Wann und wie komme ich an Tickets für die Vorbereitungsspiele?

Der Vorverkauf für unsere Vorbereitungsspiele startet am kommenden Montag, den 23. August um 9 Uhr. Tickets können ausschließlich in unserem Online-Ticketshop erworben werden.

Unsere Dauerkarten wurden in dieser Woche versandt und sind erstmals mit dem Namen der Person versehen, die die Karten erworben hat. Für eine Umschreibung des Namens muss wie oben bereits angegeben eine Mail an tickets@iec.de mit Angabe der betreffenden Namen sowie der betreffenden Plätze gesendet werden.

Findet die Saisoneröffnung statt?

Im Anschluss an das Testspiel gegen Köln wird unsere Saisoneröffnung im Außenbereich hinter der Halle stattfinden. Wir präsentieren ab 18 Uhr unsere Mannschaft und einige andere bunte Programmpunkte.

Brauche ich für die Saisoneröffnung ein Ticket und gibt es Hygieneeinschränkungen?

Die Kapazität der Besucher*innen ist auf 1.200 beschränkt. Für die Saisoneröffnung muss im Online-Shop ein separates Ticket gekauft werden. Auch hier setzen wir auf die Personalisierung. Darüber hinaus gelten die gleichen Hygienevorschriften wie beim Spiel zuvor:

  • Zugang nur mit 3G-Nachweis
  • Maskenpflicht, sofern nicht gegessen oder getrunken wird
  • Personal- oder Schülerausweispflicht
  • Regelungen bezüglich der Tests für schulpflichtige und Kleinkinder gelten ebenfalls

Die Tickets können ebenfalls ab dem kommenden Montag, 9 Uhr erworben werden. Weitere Infos werden wir in der kommenden Woche bekannt geben.

Wie verhält es sich mit Tickets bei den regulären Saisonheimspielen?

Da die aktuelle Schutzverordnung zunächst bis zum 17. September gültig ist, planen wir diesbezüglich zunächst mit den beiden Heimspielen gegen Nürnberg (Freitag, 10. September um 19:30 Uhr) und Berlin (Sonntag, 12. September um 14:30 Uhr).

Der Vorverkaufsstart für diese Partien ist für Anfang September anvisiert. Konkrete Infos folgen zeitnah nach den beiden Testspielen.

Kann und sollte ich mir jetzt noch eine Dauerkarte sichern?

Bis zum Start der regulären Saison am 10. September kann man sich noch eine Dauerkarte für die neue Saison sichern!

Und das sollte man auch: Aufgrund der eingeschränkten Kapazität auf der Stehtribüne ist mit einer erhöhten Nachfrage für die begehrten Sitzplätze zu rechnen. Mit dem Erwerb einer Dauerkarte geht man auf Nummer sicher, stets der oder die Erste zu sein, wenn die Eissporthalle ihre Pforten öffnet.

In der Corona-Schutzverordnung ist bis zu einer Kapazität von 5.000 Plätzen theoretisch Vollauslastung möglich – warum geht das bei den Roosters nicht?

So sehr wir unsere Stehtribüne lieben – in diesem Fall sorgt sie für gewisse Einschränkungen. Stehplätze müssen fest gekennzeichnet sein. Wer einmal Teil dieser einzigartigen verrückten Masse war, weiß, dass das bei voller Besetzung nur schwierig möglich ist.

Daher haben wir uns nach Rücksprache mit den zuständigen Behörden dafür entschieden, unsere Stehtribüne per Schachbrettmuster aufzuteilen und nur jeden zweiten Platz zu verkaufen, um die Situation ein wenig aufzulockern. Dass sich zwischenzeitlich bei diversen freudigen Ereignissen wie einem Tor oder einem körperlich geprägten Zwiegespräch auf dem Eis durchaus diverse Grüppchen bilden können, ist uns bewusst und grade in diesen Situationen auch nur zu gerne geduldet.

Generell herrscht auf der Stehtribüne freie Platzwahl – durch das Schachbrettmuster besteht jedoch für alle Beteiligten die Möglichkeit, eigenverantwortlich auf Abstände zu achten und sich selbst darum zu kümmern, dass einem nur die Liebsten wirklich auf den Leib rücken.

Wir bitten deshalb darum, das Muster über die gesamte Spielzeit gesehen zu beachten und setzen auf Eure Eigenverantwortung!

Die Alternative bei einer höheren Auslastung der kompletten Stehtribüne wäre eine dauerhafte Maskenpflicht, was wir grade im Vergleich mit der Situation auf den Sitzplätzen für nicht praktikabel halten.

Warum werden Hygienemaßnahmen ergriffen, die in der Corona-Schutzverordnung nicht vorgeschrieben sind?

Wir begrüßen dieses wichtige Zeichen, das unsere Landesregierung am vergangenen Dienstag auf dem Weg der Rückkehr zur Normalität gesendet hat. Dennoch befinden wir uns nach wie vor in einer Pandemie, deren weiterer Verlauf nur zu einem gewissen Maß prognostizierbar ist.

Wir halten die entsprechenden Einschränkungen für verhältnismäßig, um allen unseren Besucher*innen das Gefühl von Sicherheit während ihres Besuchs in der Eissporthalle zu vermitteln.

Unser aller Wunsch ist es, dass die neuen Möglichkeiten, die es seit Dienstag gibt, auch Bestand haben. Deshalb sind wir im ersten Schritt zunächst ein wenig vorsichtiger als es zwingend nötig wäre. Die beiden Testspiele sind nicht nur für unser Team, sondern auch für unsere gesamte Organisation ein Härtetest für den Ernstfall.

Wir werden die Erkenntnisse, die wir an diesem Wochenende sicherlich gewinnen, nutzen, um Euren Besuch so uneingeschränkt wie möglich, aber so sicher wie nötig zu machen.

Für den Moment sind wir einfach unglaublich froh, Euch wiederzuhaben!

Und irgendwann, irgendwann einmal?

Werden wir am Ende oben steh’n!

8331
Gelingt DEL-Aufsteiger Bietigheim Steelers der sportliche Klassenerhalt in der DEL?

Eishockey-Magazin

No comments so far.

Be first to leave comment below.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Push Nachrichten
Nichts mehr verpassen! Wir versorgen Sie mit den wichtigsten Neuigkeiten
Erlauben
Später