Eishockey-Magazin

Eishockey News, Videos, Fotos, Stories – – – alles kostenlos

Deggendorf. (PM DSC) Heimsieg in der Festung an der Trat: Vor 1233 Zuschauern bezwang der Deggendorfer SC am Freitagabend die Lindau Islanders mit 5:4... Sieg im Penaltyschießen: Deggendorfer SC bezwingt Lindau

Torjubel Deggendorfer SC – © by Sportfoto-Sale (DR)

Deggendorf. (PM DSC) Heimsieg in der Festung an der Trat: Vor 1233 Zuschauern bezwang der Deggendorfer SC am Freitagabend die Lindau Islanders mit 5:4 nach Penaltyschießen.

Der Deggendorfer SC startete druckvoll in die Partie und ging in der neunten Minute in Führung. Im Powerplay traf Thomas Greilinger per Schlagschuss zum 1:0. Die Antwort der Gäste ließ jedoch nicht lange auf sich warten. Knapp zwei Minuten später bekamen die Islanders ihr erstes Powerplay zugesprochen und nutzten dieses prompt aus. Topscorer Martin Mairitsch nutzte eine Unachtsamkeit der Deggendorfer Hintermannschaft und netzte alleine vor Timo Pielmeier zum 1:1 ein. Bei diesem Spielstand blieb es nach 20 gespielten Minuten.

Im zweiten Abschnitt zeigte sich der Deggendorfer SC wieder von seiner schlechteren Seite. Viele Unkonzentriertheiten und Ungenauigkeiten im Spielaufbau luden die Gäste vom Bodensee ein, den Druck auf das Tor von Timo Pielmeier immer weiter zu erhöhen. In der 31. Minute wurden die Islanders für ihre Mühen belohnt: Andreas Farny fälschte einen Schuss unhaltbar für Timo Pielmeier zum 1:2 ab. Die Hausherren schienen von diesem Treffer sichtlich angeknockt, kamen aber noch im zweiten Abschnitt zum Ausgleich. Lindaus Keeper Matthias Nemec konnte den Puck nach einem Solo von Lukas Miculka gerade noch abwehren, doch Rückkehrer René Röthke stand zum Nachschuss goldrichtig und vollendete in der 39. Minute zum 2:2 Ausgleich und Pausenstand.

Im Schlussdrittel tat sich in den ersten Minuten wenig, doch ab der 48. Minute ging es richtig zur Sache: Binnen sechs Minuten fielen insgesamt vier Treffer. Thomas Greilinger und Mark Heatley brachten den DSC zweimal in Führung, jedoch wurden die Deggendorfer Treffer nur kurze Zeit später durch Raphael Grünholz und Fabian Birner wieder egalisiert. Mit dem 4:4 endete auch die reguläre Spielzeit.

Auch in der Verlängerung sollte keine Entscheidung fallen, sodass das Penaltyschießen an diesem Abend das Zünglein auf der Waage war. Dort sicherten Jure Sotlar und Thomas Greilinger mit ihren Treffern dem DSC den Sieg.

Am kommenden Sonntag geht es für die Mannschaft von Trainer Chris Heid nach Höchstadt. Spielbeginn ist um 18 Uhr.

Eishockey-Magazin

No comments so far.

Be first to leave comment below.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Push Nachrichten
Nichts mehr verpassen! Wir versorgen Sie mit den wichtigsten Neuigkeiten
Erlauben
Später