Eishockey-Magazin

Eishockey News, Videos, Fotos, Stories – – – alles kostenlos seit 25 Jahren

Ängelholm. (JGJ) Es ist Dienstag 19 Uhr – Start in den 46. Spieltag der Saison. In der Tabelle steht Färjestad, das Team aus Karlstad,... SHL: Roegle erkämpft sich mit einem 4:1 Sieg gegen HV71 den zehnten Platz

© Rögle BK

Ängelholm. (JGJ) Es ist Dienstag 19 Uhr – Start in den 46. Spieltag der Saison.

In der Tabelle steht Färjestad, das Team aus Karlstad, sicher auf Platz 1. Den Platz festigt der bereits zehnfache schwedische Meister (zuletzt 2022) heute Abend mit einem 6:3 auswärts gegen Linköping. Der Verfolger Växjö Lakers, Meister der Vorsaison, kämpfte sich erst im Penaltyschießen zu einem Sieg bei dem Abstiegskandidaten Modo. Der Abstand zwischen dem Ersten und dem Zweiten beträgt bereits sechs Punkte, wobei Färjestad allerdings schon ein Spiel voraus ist.

Viel spannender ist so in dieser Saison der Kampf um die Plätze 7 bis 10, die zur Qualifikation im 1/8 Finale zur Teilnahme an den Playoffs berechtigen. Für die Teams auf den Plätzen 11 und 12
ist dagegen mit dem letzten Spieltag am 12. März auch – und so eigentlich vorzeitig – Saisonende.

Besonderes Interesse weckt da der Blick auf Roegle. Das Team aus Ängelholm war in der Saison 2021 Vizemeister und danach als Überraschungsmannschaft Sieger der Eishockey Champions Hockey League 2022.
Die Erwartungen in der Stadt und dem Verein, der noch nie schwedischer Meister war, waren danach hoch, allerdings wurden diese schnell enttäuscht. Die letzte Saison endete im „Mittelmaß“, und die laufende Saison kommt da schon einem „Absturz“ nahe. Es folgte auch nach Entlassung des Trainerteams Chris und Cam Abbott in der laufenden Saison im Dezember letzten Jahres kaum eine Besserung. Heute Abend sollte dann wenigstens mit einem ersten Heimsieg seit Mitte Januar gegen den Abstiegskandidaten HV 71 aus Jönköping der Platz 10 erreicht werden.

Der Abend begann wieder mit einem Fehlstart, nach dem 1. Drittel ging es mit einem Rückstand von 1:0 in die Kabinen. Die Ansprache in der Pause war sicher heftig, auf jeden Fall auch wirkungsvoll. Mit 3:1 ging es ins letzte Drittel. Mit der Schusssirene war dann mit dem 4:1 der zehnte Platz mit 60 Punkten erreicht und die Hoffnung auf die Teilnahme an der Qualifikation wieder gestiegen.

Allerdings steht bereits in zwei Tagen am letzten Tag noch dieses Monats auswärts das Spiel gegen Skelleftea an. Da geht es nach einer Anreise von über 1300 Km weiter nördlich gegen den derzeitigen Tabellendritten und Vizemeister der letzten Saison. Es gilt noch sechs Spieltage bis zum Saisonende zu bestehen!

(Weitere Infos bei www.roglebk.se und www.skellefteaik.se )

Autor: J.G. Just





4194
Bei Sprade-TV werden die Spiele der DEL2, aus den Oberligen Nord -und Süd, sowie ausgewählte Spiele der Bayernliga und Regionalliga live übertragen. Wie beurteilen Sie die Übertragungen von Sprade-TV nach Schulnoten?

Eishockey-Magazin

No comments so far.

Be first to leave comment below.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert