Eishockey-Magazin

Eishockey News, Videos, Fotos, Stories – – – alles kostenlos

Bastad. (JGJ) Am Wochenende starteten die ersten Playoff Spiele der Finalrunde der schwedischen Liga. Im Turnierbaum steht oben die Begegnung zwischen dem Sieger der... SHL: Die Schwedische Hockeyliga (SHL) im Playoff Modus

SHL 2021 Finalrunde Puck Roegle – © D. Hübner

Bastad. (JGJ) Am Wochenende starteten die ersten Playoff Spiele der Finalrunde der schwedischen Liga.

Im Turnierbaum steht oben die Begegnung zwischen dem Sieger der Hauptrunde Växjö und Färjestad, das sich im Qualifikations-Achtelfinale mit drei Siegen in Folge locker gegen Malmö
in die Finalrunde spielte. Der andere Qualifikant ist das Team Frölunda aus Göteborg, das im Viertelfinale mit 3 Siegen in 4 Spielen den Stockholmer Hauptstadtclub Djurgarden ausschaltete.
Die Frölunda Indians treffen nun auf die Überraschungsmannschaft Roegle aus Ängelhom, die sich als Tabellenzweiter bereits vorzeitig sicher in die Finalrunde gespielt hatte.

Die beiden restlichen Begegnungen bilden die vier Vereine aus dem sicheren Mitelfeld der Hauptrunde Skelleftea und Lulea sowie Leksands und Örebro.

Das Finalprogramm ist straff aufgestellt. Immer zwei Spiele an aufeinander folgenden Tagen in einem Ort und nach nur einem Tag Pause wieder zwei „Rückspiele“ in den nächsten zwei Tagen.
Gespielt wird nach dem Modus „best of seven“, also wer zuerst vier Siege hat, kommt weiter.

Mit jeweils 2 Siegen am Samstag und Sonntag sind sowohl Växjö ( 4:3 und 5:4 gegen Färjestad) wie auch Roegle ( 4:0 und 5:2 gegen Frölunda) auf halbem Weg ins Halbfinale.

Besonders Roegle überzeugte mit seinen beiden sicheren Siegen die schwedischen Fachjournalisten, die den Deutschen Spieler Moritz Seidler als herausragenden Akteur auf dem Eis feierten. „ Roegle reist nun mit Wind in den Segeln nach Göteborg“ war die Schlusszeile im „ Helsingborg Tagesblatt“.

Kurios, dass die Fans aus Ängelholm in der Nacht vor dem Spiel ein Feuerwerk vor einem Innenstadthotel abbrannten, in der Absicht die Göteborger im Schlaf zu stören. Das war allerdings eine bittere Niederlage für die Fans, da die Göteborger in einem Hotel in Helsingborg mehrere Kilometer entfernt ruhig geschlafen haben.

Bei den beiden anderen Viertelfinalpaarungen endeten gerade die 2. Spiele.

Zwischen Skelleftea und Lulea ist der Turnierstand nach einem 3:2 und einem heutigen 2:3 ausgeglichen. Bei Leksands gegen Örebro kann der Gast 2 Siege ( 6:1 und 2:1) in die mittelschwedische Universitätsstadt mitnehmen.

J.G. Just

2896
Die DEL hat in dieser "Corona-Saison" 20/21 den Spielbeginn gestaffelt festgelegt. Wann wäre unter Zulassung von Zuschauern an einem Freitagabend der ideale Spielbeginn?

Eishockey-Magazin

No comments so far.

Be first to leave comment below.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.